Haben wir manchmal nicht alle genug vom Stehen im morgendlichen Stau, dem Absitzen von Stunden im Büro und vom Warten an der Supermarktkasse? Egal ob mit Bulli, Defender oder Allrad-LKW im Buch „Off the Road“ werden Menschen gezeigt, die einfach aus der Routine ausgebrochen sind und sich auf eine Reise begeben haben.

Manche von ihnen machten nur kurze Trips in Nachbarländer, andere durchquerten jahrelang die Welt. Die Fahrzeuge könnten unterschiedlicher nicht sein, von Motorrädern über Defender, Landcruiser, einem alten Mercedes Kombi bis hin zum BMW Coupe. Doch ihnen ist gemeinsam, dass sie, auf der Suche nach der Freiheit, einige Abenteuer erlebten.

Am Anfang des Buches geben die Herausgeber Tipps für die Ausrüstung auf Kurztrips, Wintertouren und Wüstenexpeditionen. Zwischendrin werden immer wieder verschiedene Fahrzeugklassiker zum Reisen vorgestellt. Den Hauptteil bilden jedoch die Geschichten von über 30 Reisenden mit ihren Fahrzeugen.

In den Geschichten erfahren wir über die Gründe für ihre Reise, über die Abenteuer, die sie erlebten und welche Länder sie bereisten. Ebenso gibt es viele Informationen zu ihren motorisierten Reisegefährten. Vertreten sind übrigens auch einige bekannte Deutsche wie Michael Denning von Atlas4x4, Sabine und Thomas von abseitsreisen.de und Gunther Holtorf, der mit Otto um die Welt fuhr.

Fazit: Menschen und ihre Fahrzeuge stehen im Vordergrund dieses wunderschönen Buches, das durch seine Fotos, Zeichnungen und Geschichten zum Nachmachen inspiriert. Als ich das Buch aus der Hand legte, verspürte ich den unbändigen Drang, den Autoschlüssel zu schnappen und mit meinem Mann einfach loszufahren.

Das Buch ist im Gestalten Verlag erschienen, hat 240 Seiten und ist auf Englisch. Off the Road bei Amazon kaufen.