Nach der Adventure Northside (Reisen und Überleben weltweit), im Oktober letzten Jahres, findet vom 24. bis zum 26. Juni die Adventure Southside in Eigeltingen statt. Sie soll ein Familienevent mit Overland- und Bushcraftausstellung im Süden Deutschlands werden.

Regionale Messen für die Overland- und Bushcraft-Szene zu etablieren, ist erklärtes Ziel von Veranstalter Ralf Urbanek. Das aus England stammende Konzept möchte er für Deutschland nun weiter ausbauen.

Adventure Southside

Die Mischung von Overland- und Bushcraft kam bei der Adventure Northside sehr gut an. Diesmal rückt auch das Thema Offroad in den Focus der Messe, denn auf dem Gelände gibt es zwei Offroad-Strecken. Diese können allerdings nur mit Leih-Fahrzeugen oder Leih-Quads befahren werden.

Wie auf der Adventure Northside soll es wieder Vorträge und Workshops geben. Das Vortragsprogramm steht allerdings noch fest.

Der Veranstalter hat sich die Kritik der letzten Veranstaltung zu Herzen genommen und die Preise für reine Ausstellungsbesucher reduziert. Besucher, die nur über die Ausstellung schlendern wollen, zahlen 10 Euro pro Tag, mit Vorträgen ingesamt 20 Euro. Mehrtagestickets und Tickets für Kinder sind vergünstigt. Die Übernachtung kostet pauschal pro Fahrzeug 20 Euro. Strom kostet extra.

Die Veranstaltung findet auf dem Bauernhof Lochmühle statt, der seit 400 Jahren im Familienbesitz ist. Messe, Camping, Catering und Vorträge befinden sich auf dem Gelände in Laufweite. Der Hof verfügt zudem über eine Hotelanlage. Für Kinder wird es wieder einige Angebote geben, sowie den hauseigenen Abenteuerspielplatz und einen Streichelzoo.

Mehr zur Messe auf adventuresouthside.com

Foto: © Ralf Urbanek