Tourenbuch – so bescheiden nennen Sabine und Burkhard Koch, die beiden von der Pistenkuh, ihren Reiseführer+ für Marokko. Ich finde jedoch, dass der Begriff Tourenbuch zu kurz greift. Das Buch beinhaltet mehr als nur ein paar Touren. Wenn wir nach Marokko reisen, wird das Marokko-Tourenbuch der Pistenkuh jedenfalls dabei sein.

Wer den Orient schnuppern möchte, hat es leicht. Mit dem eigenen Fahrzeug ist man in wenigen Tagen in Nordafrika. Marokko ist da eines der beliebtesten Ziele bei Reisenden mit Allradantrieb. Wer aber nicht die Zeit und die Möglichkeiten hat, sich über Jahre die eigenen Touren, schöne Plätze und sehenswerte Orte zu „erfahren“, der braucht einen Reiseführer. Am besten noch mit fertigen und gut beschriebenen Touren dabei.

Genau das bietet das „GPS Off-Road Tourenbuch für 4×4 Reisen – Marokko“ von Sabine und Burkhard Koch. Seit 15 Jahren bereisen die beiden nun in ihrem Steyr LKW die Welt und vor allem Afrika. Ihre geballte Erfahrung und auch der über die Jahre gewonnene nüchternere Blick auf die Dinge flossen in dieses Buch, dass für mich keine Wünsche offen lässt.

Viel Inhalt, viel Wissen

Was erwartet nun den Leser, der sich auf einen Besuch Marokkos vorbereiten möchte? Klar, zu aller erst sind da die 45(!) selbst gefahrenen Touren zu nennen. Allesamt sauber erklärt und nach einem logischen System aufgebaut. Auch hier ist viel Mühe eingeflossen eine Klassifizierung vorzunehmen, die verschiedenen Schwierigkeitsgraden, Fahrzeugen und Reisetypen gerecht wird. Wer andere Pistenkuh-Tourbücher kennt, wird mit dem System umso schneller klar kommen, denn es ist immer das gleiche bewährte System. Hier merkt man, dass die beiden Wissen, was man wissen muss.

Alle Touren sind für das eigenen Navigationsgerät zum Download im GPX- und KML-Format im Internet bereitgestellt.

Der Ratgeber-Anteil im Buch

Aber das Buch beschränkt sich nicht nur darauf. Neben den sehr ausführlichen, aber nicht quälen langen, Erklärungen, wie die Informationen zu lesen und zu deuten sind, finden sich einige praktische und aus der Praxis genommene Ratgeber. Es gibt nützliche Tipps zur Navigation und zum Offroad-Fahren. Dazu haben sie die beiden auch einem Thema angenommen, das vor einigen Jahren noch gar keine Rolle spielte: Drohnen. Was ist erlaubt? Wie ist die praktische Lage in Marokko.

Der Reiseführer-Anteil im Buch

Um den Reisenden umfangreich zu informieren finden sich viele Informationen über das Land, Ein- und Ausreise, den Umgang mit offiziellen Stellen und mit der Bevölkerung. Alle wichtigen Themen für die Einreise mit dem eigenen Fahrzeug werden im Marokko-Tourenbuch der Pistenkuh behandelt. Dabei tragen die beiden keine rosa Brille und schwelgen in den Erlebnissen mit den Einheimischen, sondern beschreiben die Zusammentreffen mit dem klaren Blick eines Westeuropäers. Dabei scheuen sie sich auch nicht, die Gefühle und auch die Verhaltensweisen anzusprechen, die einige von uns haben mögen und suchen, wenn beispielsweise jemand zu aufdringlich Forderungen stellt. Das ist sehr hilfreich, weil es hilft mit solchen Situationen umzugehen, ohne dabei eine Faust in der Tasche machen zu müssen oder die Bewohner respektlos zu behandeln. Beides wäre auf seine Art nicht richtig.

Fazit zum Marokko-Tourenbuch der Pistenkuh

Das Buch ist sehr gelungen. Der Wert liegt neben den zahlreichen Touren, die für mehr als einen Urlaub reichen, in den vielen nützlichen Informationen, die die beiden erfahrenen Langzeitreisenden für andere auf 312 Seiten zusammengefasst haben. Durch die Downloadmöglichkeit können zudem alle Tourdaten komfortabel genutzt werden.

„GPS Off-Road Tourenbuch für 4×4 Reisen – Marokko“ bei Amazon bestellen.
Preis: 42,90 Euro inkl. MwSt.

Wenn ihr mehr über die Reisen von Sabine und Burkhard wissen wollt oder andere Tourbücher der beiden sucht, schaut auf der Webseite der Pistenkuh vorbei, die auch voller nützlicher Tipps rund um das Fernreisen und Fahrzeuge angefüllt ist: pistenkuh.de.