Vor kurzem hatte ich auf Facebook ein Foto mit Blumenkohl in einem Mantel aus Hackfleisch mit Kartoffeln gesehen. Ohne Rezept hab ich einfach mal versucht das nachzukochen. War super lecker. Eine echte Alternative zu den sonstigen Gulasch-Gerichten im Dutch Oven.

  • 1 Blumenkohl, klein
  • 1 Kilo Rinder-Gehacktes oder gemischtes Gehacktes
  • 300 g Bacon in dünnen Scheiben
  • Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer
  • (1 Ei)
  • (Paniermehl)
  • (Senf)

Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen. Kartoffeln halbieren oder vierteln und Zwiebeln in Scheiben schneiden.

Das Gehacktes mit Salz und Pfeffer mischen. Wer will, kann noch ein Ei, Paniermehl und Senf dazumischen, dann wird das Gehacktes eher wie ein Hackbraten und zerbröselt nicht so. Ist aber beides lecker.

Den Boden des Dutch Ovens mit zwei Drittel des Bacons bedecken. Den Blumenkohl in das Hackfleisch einarbeiten. Geht am besten, wenn man in einer Schüssel unten eine Lage Hackfleisch macht, den Blumenkohl reinlegt und darüber das restliche Hackfleisch verteilt. Das Gehacktes mit dem Blumenkohl in die Mitte des Dutch Ovens geben. Die Kartoffeln und Zwiebeln darum legen.

Damit das Gehacktes in der Hackbraten-Version, also mit Ei und Paniermehl, nicht so trocken wird, würde ich beim nächsten Versuch noch Bacon darüber legen.

 

Unter den 12er Dutch Oven 8 Kohlebriketts und auf den Deckel 16 Kohlebriketts legen. Das Ganze eine Stunde lang bruzzeln lassen. Wasser muss keins hinzugefügt werden, denn die Zutaten geben genug Flüssigkeit ab.