Allgemeine Geschäftsbedingungen für Webinare

1) Begriffsbestimmung

Veranstalter der Webinare ist Nicole Woithon-Dornseif, Katharinenweg 1, 53859 Niederkassel, Herausgeberin von Matsch&Piste, im Folgenden „Veranstalter“ genannt. Ein Teilnehmer ist eine Person, die das Webinar gebucht, bezahlt hat und die eine Teilnahmebestätigung inkl. Rechnung erhalten hat. Der Moderator eines Webinars kann der Veranstalter, ein Angestellter des Veranstalters oder eine andere Person sein.

2) Geltungsbereich

2.1 ) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer gelten nur die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen erkennen wir nicht an, deshalb werden diese auch kein Vertragsbestandteil.

2.2) Der Veranstalter ist eine natürliche Person, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).

2.3) Teilnehmer im Sinne der AGB ist jede natürliche Person, die an dem Seminar teilnimmt. Nimmt ein Teilnehmer über seinen Arbeitgeber an der Veranstaltung teil, so ist in diesem Fall der buchende Arbeitgeber Vertragspartner des Veranstalters.

3) Grundsätzliches

Ein Webinar ist ein durch Internet-Technologie bereitgestelltes Seminar, welches über den Webinar-Dienstleister Spreed oder einen anderen Anbieter durchgeführt wird. Die Teilnehmer nutzen ihre eigenen Rechner, Internetzugang, Browser und sonstiges zur Teilnahme an diesem Webinar.

Der Teilnehmer nimmt über eine Web-App am Webinar teil. Der Link zur Teilnahme wird im Vorfeld verschickt. Im virtuellen Seminarraum kann der Teilnehmer der Präsentation folgen und je nach Seminar Unterlagen herunterladen oder Fragen stellen.

4) Vertragsgegenstand

4.1) Der Veranstalter bietet über seine Webseite www.matsch-und-piste.de Online-Schulungen (Webinare) an. Die Webinare werden über einen virtuellen Seminarraum der Plattform Spreed veranstaltet. Das Webinar kann Bilder, Ton oder Video-Sequenzen enthalten.

4.2) Preise, Details und Konditionen der Webinare sind in den jeweiligen Produktbeschreibung auf den Webseiten von www.matsch-und-piste.de enthalten. Es gelten die Angaben in den Produktbeschreibungen, die zum Zeitpunkt der Buchung auf der Seite standen.

4.3) Die Darstellung eines Webinars auf der Webseite des Veranstalters ist kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung. Die Beschreibungen der Leistungen haben keinen Zusicherungs- oder Garantie-Charakter.

4.4) Alle Angebote für die Webinare gelten, sofern eine maximale Teilnehmeranzahl angegeben wurde, bis zum Erreichen dieser maximalen Teilnehmeranzahl für den jeweiligen ausgewiesenen Termin.

5) Buchung

Über unsere Webseite www.matsch-und-piste.de können Interessierte die aufgelisteten Webinare buchen.

6) Preise, Zahlungsbedingungen

6.1) Die Teilnahmegebühren sind auf der jeweiligen Webinar-Webseite genannt und enthalten die jeweils gültige gesetzliche Umsatzsteuer.

6.2) Der Interessent kann vor Abschluss der Bestellung zwischen der Zahlung per Rechnung oder Paypal wählen.

6.3) Wählt der Teilnehmer bei der Buchung die Zahlung per Überweisung, so ist der Rechnungsbetrag 10 Tage nach Rechnungseingang fällig. Die Zahlung hat ohne Abzüge auf das in der Rechnung genannte Konto zu erfolgen.

6.4) Bei Auswahl der Zahlungsart "PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.

7) Stornierung und Umbuchung, Nicht-Teilnahme und Absagen von Webinaren

7.1) Eine kostenlose Stornierung des gebuchten Webinars ist nur bis zu 7 Tagen vor dem Beginn des Seminars möglich. Stornierungen müssen schriftlich per E-Mail oder Post erfolgen. Bei Buchung und Rückerstattung über Paypal verlangt Paypal pro Vorgang 1,28 Euro. Wir bitten um Verständnis, dass wir diese Gebühren vom Erstattungsbetrag abziehen müssen. Bei einer späteren Stornierung kann die Teilnahmegebühr nicht erstattet werden, da der Veranstalter keine Möglichkeit hatte, in ausreichendem Maße einen Ersatz für den ausgefallenen Teilnehmer zu finden. Auch bei Nicht-Teilnahme ohne vorherige Stornierung ist eine Erstattung durch den Veranstalter nicht möglich.

7.2) Sind weniger Teilnehmer angemeldet, als angegebene Mindest-Teilnehmerzahl, so hat der Teilnehmer das Recht, das Webinar abzusagen. Die Webinar-Gebühr wird in diesem Fall erstattet oder auf Wunsch mit dem Preis eines nachfolgenden Seminars verrechnet. Weitere Ansprüche gegen den Veranstalter sind ausgeschlossen.

8) Nutzungsbestimmungen

8.1) Der Teilnehmer ist verpflichtet, personenbezogene Daten anderer Teilnehmer, die er eventuell im Webinar mitbekommt, nicht zu gewerblichen Zwecken zu nutzen, noch sie an Dritte weiter zu geben. Im Falle eines Missbrauchs behält sich der Veranstalter rechtliche Schritte vor.

8.2) Bei Beleidigungen, Hetze, ungebührlichem Verhalten den Teilnehmern, dem Moderator oder dem Veranstalter gegenüber, sowie sonstigen Verstößen gegen geltendes Recht, kann der Moderator den entsprechenden Teilnehmer vom Webinar ausstoßen. Eine Erstattung der Webinar-Kosten ist in diesem Fall nicht möglich.

9) Widerrufsrecht

Teilnehmern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Genaure Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Veranstalters.

10) Urheberrecht

Die Inhalte der Webseite von Matsch&Piste und www.spreed.com und der Webinar-Inhalt sind urheberrechtlich geschützt. Eventuell veröffentlichte Webinar-Unterlagen dürfen nicht weiter verbreitet werden.

11) Technische Voraussetzungen

Der Teilnehmer muss dafür Sorge tragen, dass die eigenen technischen Voraussetzungen vor Buchung des Webinars mit den technischen Voraussetzungen des Seminars mindestens übereinstimmen.

Die technischen Voraussetzungen werden durch den Anbieter der Webinar-Plattform www.spreed.com vorgegeben. Die aktuellen Systemanforderungen finden sich unter: http://www.spreed.com/eu/help/requirements

Allgemeine Fragen zur Plattform werden unter hier vom Anbieter der Webinar-Plattform beantwortet.

Unter https://eu42.spreed.com/connectioncheck/ gibt es eine Möglichkeit den Internetzugang vor Beginn auf Eignung für das Webinar zu testen.

Eine Nutzung mit mobilen Geräten wie Tablets oder Smartphones egal welcher Marke erfolgt auf eigenes Risiko. Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung und Verpflichtung bei Nutzung von mobilen Geräten.

Der Teilnehmer sollte mindestens 10 Minuten vor Beginn des Webinars den Zugang zum Webinar zu prüfen. Nimmt ein Teilnehmer das erste Mal teil, so sollte er der Zugang mindestens 30 Minuten vorher testen, damit bei Problemen noch eine Lösung gefunden werden kann.

Sollten technische Probleme auf Seiten des Teilnehmers auftauchen, seien es ein Fehlen der technischen Voraussetzungen, Verbindungsprobleme oder sonstige technische Probleme, so kann die Webinar-Gebühr nich erstattet werden.

Wird das Webinar durch den Veranstalter nur teilweise oder gar nicht durchgeführt, so wird der Veranstalter die Gebühren oder einen Teil der Gebühren nach eigenem Ermessen erstatten oder auf Wunsch in eine Gutschrift für eine spätere Veranstaltung umwandeln.

12) Mängelhaftung

12.1) Unsere Webinare werden mit Sorgfalt und sachgerecht durchgeführt. Dies wird vom Veranstalter gewährleistet. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der Inhalte. Der Veranstalter haftet nicht für die ununterbrochene Erreichbarkeit der von ihm angebotenen Webinare. Für alles andere gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

13) Sonstiges

Es gilt deutsches Recht. Bei allen Streitigkeiten ist Gerichtsstand in Siegburg. Vereinbarungen, Ergänzungen oder Änderungen, sowie Zusicherungen und Abmachungen müssen schriftlich erfolgen und von beiden Parteien anerkannt werden. Sollte eine Regelung der oben genannten Punkte nichtig, anfechtbar oder aus einem sonstigen Grund unwirksam oder undurchführbar sein, so bleiben die übrigen Regelungen davon unberührt.

14) Verhaltenskodex

Der Verkäufer hat sich folgendem Verhaltenskodex unterworfen:

– Der Verkäufer hat sich den Teilnahmebedingungen für die eCommerce-Initiative „Fairness im Handel“ unterworfen, die im Internet unter http://www.fairness-im-handel.de/teilnahmebedingungen/ einsehbar sind.

15) Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

Mitglied der Initiative "Fairness im Handel".
Informationen zur Initiative: fairness-im-handel.de

Niederkassel, Oktober 2016