Aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Krise wird die Abenteuer & Allrad für Juni abgesagt. Der Veranstalter sucht einen Ausweichtermin im September.

Gemäß der gestern getroffenen Beschlüsse der Bundesregierung um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen und zu verlangsamen, bleiben bis zum 31. August 2020 Großveranstaltungen verboten. Das betrifft natürlich auch die weltweit größte Offroad- und Reisemesse Abenteuer & Allrad, die jährlich in Bad Kissingen stattfindet und über 50.000 Besucher erwartet.

Der bisherige Termin vom 11. bis zum 14. Juni fällt genau in die Verbotszeit, so dass die Messe nicht stattfinden kann. Der Veranstalter PRO-LOG versucht in Absprache mit den Händlern und Zulieferern einen Ausweichtermin im September zu finden.

Nächste Woche wird es eine offizielle Benachrichtingung seitens PRO-LOG geben. Zur Abenteuer & Allrad im Web: www.abenteuer-allrad.de/.

© Fotos: PRO-LOG