WERBUNG: Der Land-Rover-Fahrer ist immer auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Austauschteilen für sein Familienmitglied, dem Landy. Gut, dass es da die Offroad Monkeys gibt. Sie haben sich ein paar Teilen angenommen, die beim Defender besonders häufig unter Korrosion leiden und ersetzen diese durch hochwertige und haltbare Teile wie zum Beispiel die Spiegelarme beim Defender.

Es ist schon erstaunlich, wie ein Hersteller ein tolles Produkt wie den Defender über die Jahre verschlechtern konnte. Bei den alten Land Rover Serien waren noch viele Teile verzinkt, beispielsweise die Cappings. Sogar die ersten Fahrzeugrahmen waren früher verzinkt. Teile, gebaut für die Ewigkeit. Stück für Stück wurde das bei Land Rover aufgegeben, vermutlich um die Kosten vom Hersteller auf den Landybesitzer zu verlagern.

Offroad Monkeys Spiegelarme für den DefenderGenau diese Verschlechterung der Original-Teile im Hause Land Rover kann ich bei unserer kleinen Landy-Familie zu Hause miterleben. Wenn ich mir die Spiegelarme meines 18 Jahre alten Landys ansehe, so kann ich dort keinerlei Gammel entdecken. Anders bei dem Defender meiner Frau, der gerade mal sechs Jahre alt ist. Hier zeigen die Spiegelarme deutliche Korrosionsspuren.

Die alten Spiegelarme beim Defender

Die alten Spiegelarme des sechs Jahre alten Defenders.

Zeit etwas dagegen zu tun. Zeit besseres Material anzubauen. Bereits bei den Hecktür-Scharnieren setzen wir deshalb beim Defender auf Teile der Offroad Monkeys.

Die Defender Spiegelarme der Offroad Monkeys

Nicht nur, dass sie sehr elegant aussehen, sie sind zudem auch aus hochfestem Aluminium gefertigt. Dabei handelt es sich um eine Aluminium-Zink-Magnesium-Legierung, die härter ist als andere Aluminium-Legierungen. Diese ist nicht mit einem galvanischen und nur wenige Nanometer dickem Überzugsverfahren geschützt, sondern durch das Eloxal-Verfahren. Dabei wird die oberste Schicht des Materials durch Elektrolyse in eine mehrere Mikrometer dicke Schutzschicht umgewandelt.

Offroad Monkeys Spiegelarme für den Defender

Vergleich neuer Spiegelarm von den Offroad Monkeys und sechs Jahre altes Original.

Aber da hört die Qualität nicht auf, denn auch die beweglichen Teile sind aus rostfreien, massiven und haltbaren Materialien gefertigt. Das macht sich auch beim Fahren deutlich bemerkbar. Sowohl der kurze als auch der lange Spiegelarm flattern auch bei hohen Geschwindigkeiten oder wenn es rauer zugeht nicht.

Simple Montage

Bei dem Spiegelarmset ist das gesamte Befestigungs- und Dichtungsmaterial dabei. Die Montage ist sehr simpel und einfach durchzuführen. Wer das selber machen möchte, dem empfehle ich ein Zierleisten-Demontage-Werkzeug, da die Innenverkleidung der vorderen Türen abgenommen werden muss. Ohne ein solches Set, brechen die Plastiks-Clips sehr leicht aus der Verkleidung heraus. Ist die Türverkleidung erst mal runter, sind nur noch pro Spiegelarm zwei Schrauben zu lösen um die Arme auszutauschen.

Offroad Monkeys Spiegelarme für den Defender

Die Schrauben außen zu lösen ist recht simpel.

Offroad Monkeys Spiegelarme für den Defender

Zum Montieren der Spiegelarme müssen die Türverkleidungen abgenommen werden.

Teile sind austauschbar

Die gehärtete Rasterscheibe, die die Position des Spiegelarmes arretiert, kann jederzeit ausgetauscht werden, sollte sich der Arme einmal einlaufen.

Einzelne Teile des Offroad Monkeys Spiegelarm können getauscht werden.

Einzelne Teile des Offroad Monkeys Spiegelarm können getauscht werden.

Das Spiegelarm-Set

Die Spiegelarme sind wie die original Defender-Spiegelarme verstellbar und sie sind bei den Offroad Monkeys in in zwei Längen erhältlich. Zum einen in Originallänge und zum anderen zusätzlich 10cm länger. Die längeren Arme sind für die Defender HCPU-Pick-ups und Fahrzeuge, die häufig breite Anhänger ziehen, wie beispielsweise Wohnwagen, sehr gut geeignet.

Offroad Monkeys Spiegelarme für den Defender

Die neuen Spiegelarme von den Offroad Monkeys für den Defender in Original-Länge

Über die Offroad Monkeys:

Offroad Monkeys, das ist ein kleiner Familienbetrieb aus Bayern, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Ikone Defender noch besser zu machen.

Bereits seit 1985 fertigt die Müller Motorcycle AG, zu denen die Offroad Monkeys gehören, Teile für die Automobil- und Motorradbranche. Gerade für Harley-Davidson sind sie bekannt, die besseren Teile zu fertigen. Entwicklung, Konstruktion und Fertigung finden in der Betriebsstätte in Klingsmoos statt. Alle Teile von den Offroad Monkeys sind deshalb zu 100 Prozent in Deutschland gefertigt. Alle Produkte für den Defender findet ihr im Shop der Offroad Monkeys.

Die Defender Spiegelarme der Offroad Monkeys kommen immer für beide Seiten im Set. Die Spiegelarme findet ihr im Webshop der Offroad Monkeys.

Fotos: Matsch&Piste, Offroad Monkeys