Auflastung für den Ford Ranger auf 3,5 Tonnen mit OME
Auflastung für den Ford Ranger auf 3,5 Tonnen mit OME.

Auflastung für den Ford Ranger auf 3,5 Tonnen mit OME

Ford Ranger Auflastung mit Teilegutachten

Der Ford Ranger kommt mit einem zulässigen Gesamtgewicht zwischen 3.200 und 3.270 kg. Dank der OME-Auflastung für den Ford Ranger kann das Gesamtgewicht auf 3.500 kg erhöht werden.

In Zusammenarbeit mit OME kann Taubenreuther nun eine Auflastung auf 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht mit Teilegutachten anbieten. Das OME-Fahrwerk, über das die Auflastung realisiert wird, steht für den Ford Ranger 2AB 2,0 TD ab 20129 zur Verfügung.

Diese Auflastung war ursprüglich für ein Feuerwehrfahrzeug vorgesehen, weshalb es nur eine Variante mit zusätzlichen 150 kg für die Vorderachse und 600 kg Zusatzgewicht für die Hinterachse verfügbar gibt. Die maximal zulässigen Achslasten werden dabei auf 1.630 kg vorn und 2.020 kg hinten erhöht. Die Auflastung eignet sich daher besonders gut für Winterdienstfahrzeuge und Reisemobile mit Seilwindenstoßstange.

Weitere Auflastung auch für andee Fahrzeuge verfügbar

Taubenreuther bietet aber nicht nur eine Auflastung für den Ford Ranger an, sondern auch für etliche andere Fahrzeuge. Alle auf Basis von OME-Fahrwerken und mit Teilegutachten:

  • Jeep Wrangler JL – 2-Türer bis 2.600 kg und 4-Türer bis 2.812 kg
  • Jeep Wrangler JK – 2-Türer bis 2.600 kg und 4-Türer bis 2.711 kg
  • Mitsubishi L200 KJOT bis 3.100 kg
  • Toyota J200 bis 3.490 kg
  • VW Amarok – 2,0TD bis 3.040 kg und V6TD bis 3.290kg

Der Konfigurator

Um sich eine OME Auflastung für den Ford Ranger zu sichern, solltet ihr den Konfigurator auf der Taubenreuther Webseite nutzen: Zum Konfigurator Ford Ranger.

© Foto: Taubenreuther

Andreas Woithon
Author: Andreas Woithon

Land Rover Enthusiast - Defender Td5 90 / Serie IIa 109" ExMoD