Beile und Sägen für Overlander

Einfache und nützliche Basiswerkzeuge zugleich

Beile und Sägen für Overlander – einfache und zugleich nützliche Werkzeuge für unterwegs. Ein prasselndes Lagerfeuer am Abend nach einer schönen Offroadtour. Vielleicht sogar auf dem Feuer und in großer Runde kochen. Das hat etwas Natürliches, Faszinierendes, Archaisches und Entspannendes zugleich. Der Blick verliert sich in den lodernden Flammen und die Gedanken wandern…

Doch bevor es soweit ist, muss Feuerholz gemacht werden. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Doch die Arbeit kann auch zum Vergnügen werden. Nämlich mit dem richtigen Werkzeug. Und genau dafür eignen sich Beile und Sägen. Am besten in einer Größe, die sich im Geländewagen gut verstauen lässt. Darum haben wir uns eine Auswahl Beile und Sägen für Overlander angeschaut.

Ein kurzer Ausflug in die Welt der Beile und Äxte

Äxte sind wahrscheinlich eines der ältesten Werkzeuge der Menschen. Denn schon aus der Steinzeit gibt es Funde von Vorläufern der heutigen Exemplare. Doch Äxte sind nicht nur ein Werkzeug. Teilweise werden sie als Sportgerät genutzt und auch Sammler kommen bei den vielen tollen Angeboten auf ihre Kosten.

Die Bandbreite an unterschiedlichen Äxten ist riesig. Da gibt es Forstäxte, Kampfäxte, Militäräxte, Rettungsäxte, Trekking- oder Outdooräxte und vieles mehr. Wenn ihr euch näher für das Thema Äxte interessiert, dann empfehlen wir euch das Buch und Nachschlagewerk Äxte – Das Handbuch von Joe Vogel und Oliver Lang. Dieses enthält eine Fülle von Informationen und Hintergründen rund um das Thema Äxte und ist kurzweilig und interessant geschrieben. Das Buch ist im Matsch&Piste Shop für 29,90 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versand erhältlich: Äxte – Das Handbuch.

Äxte - Das Handbuch - Von Joe Vogel und Oliver Lang.
Äxte – Das Handbuch – Von Joe Vogel und Oliver Lang.

Der Übergang zwischen Äxten und Beilen ist eher fließend. Wagen wir trotzdem eine Abgrenzung. Während eine Axt in der Regel einen langen Schaft hat, um sie mit zwei Händen zu führen, ist ein Beil leichter und handlicher. Daher ist ein Beil auch weniger gut zum Spalten größerer Hölzer und nicht gut zum Fällen von Bäumen geeignet. Insofern ist ein Beil in Sachen Packmaß die bessere Wahl für das Mitnehmen zu Offroad- und Outdooraktivitäten und für das Spalten von ein paar Scheiten für das Lagerfeuer oder für das Entasten und das Fällen eines kleineren Baumes doch oft gut brauchbar.

Und was ist mit Sägen?

Eine gute Ergänzung zum Beil, ist die Säge. Dabei fällt uns meist zuerst eine Motorsäge ein. Motorsägen finden wir auch vereinzelt im Offroadbereich. Doch das ist eher etwas für Trophy und Reisen mit Expeditionscharakter. Wir wollen uns hier auf die gute alte Handsäge konzentrieren. Denn gerade in diesem Bereich gibt es doch sehr leistungsfähige und zugleich kleine Sägen, die im Fahrzeug gut einen Platz finden und sich auch zur Mitnahme bei nur gelegentlicher Nutzung eignen. Die Säge ist gerade, wenn es um das Fällen oder Ablängen von Holz handelt die bessere Wahl als das Beil.

Eine Auswahl von Kriterien, die beim Einsatz der Beile und Sägen für Overlander wichtig erscheinen

Werkzeuge sind nicht einfach Werkzeuge, sondern sie haben für viele Menschen auch etwas mit Optik und Haptik, ja vielleicht schon einem wohlriechenden Geruch beim Auspacken zu tun.

Handling und Ergonomie. Beides ist bei Werkzeug wichtig. Wie gut und sicher liegt das Beil oder die Säge in der Hand. Ist der Schaft des Beils lang genug und liegt der Schwerpunkt so, dass genügend Schwung aufgebaut werden kann oder muss gar aus dem ausgestreckten Arm geschlagen werden (ermüdend). Die Länge des Stils ist auch ein Sicherheitsaspekt. Wie ergonomisch und rutschfest ist der Griff der Säge. Das sind wichtige Eigenschaften, die es ermöglichen mit Freude und ermüdungsfrei damit zu arbeiten. Dazu gehören auch Details wie ein etwaiger Falt- und Spannmechanismus bei Sägen, Schutzkappen und -mechanismen und die Bedienung an sich.

Packmaß und Gewicht. Das sind zwei wichtige Punkte für uns Offroader und Offroadreisende. Denn ein zu schwer beladenes Fahrzeug wird unterwegs nur Probleme machen und Stauraum ist nur begrenzt verfügbar. In diesem Punkt ist natürlich zu berücksichtigen, dass manches Werkzeug schon ein gewisses Gewicht braucht, um vernünftig zu funktionieren.

Verarbeitung. Das ist ein ganz wichtiger Punkt. Macht das Werkzeug einen qualitativ hochwertigen Eindruck, sodass es lange Freude daran verspricht, es sicher ist und der Nutzer sich unterwegs darauf verlassen kann. Welche Materialien wurden dabei verwenden und sprechen diese für Langlebigkeit. Rost- und Verschleißanfälligkeit gehören hier natürlich auch dazu. Hier kann zwar abschließend nur die Zeit zeigen, wie sich die Werkzeuge schlagen. Doch auch hier zählt oft der erste Eindruck.

Besondere Faktoren. Wie beispielsweise die Farbgebung oder die verwendeten Materialien sind ebenfalls in Betracht zu ziehen. So kann die Farbgebung eines Ausrüstungsgegenstands zur Wiederauffindbarkeit beitragen. Ebenso gibt es Holzschäfte und -Griffe oder solche aus faserverstärkten Kunststoffen, welche zwar Sicherheit bieten können, jedoch – je nach Auge des Betrachters – vielleicht optisch nicht gerade der Leckerbissen sind.

Praxis. Und nicht zuletzt, wie schlägt sich das Werkzeug in der Praxis. Denn natürlich soll es auch gut funktionieren.

Schauen wir uns nun ein paar Beile und Sägen für Overlander im Detail an

Wir haben uns für euch vier Beile und drei Sägen einmal näher angeschaut und verraten euch im Folgenden, wie sich diese geschlagen haben.

Hultån Beil von Hultafors

Das Hultån Beil vom schwedischen Traditionshersteller Hultafors, ist ein klassisches Outdoor-Beil. Schon rein optisch macht es richtig was her mit seinem tollen Schaft aus dem hoch belastbaren Holz des Hickory Baums. Das Blatt ist wie bei allen Äxten und Beilen aus dem Hause Hultafors handgeschmiedet aus schwedischen Qualitätsstahl. Ein hochwertiger Lederschneidschutz verhindert wirksam Verletzungen bei Nichtgebrauch. Schon beim Auspacken merkt man, mit Haptik, Optik und Geruch ist dies ist nicht nur ein Werkzeug, sondern ein Beil für die Sinne.

Das Beil ist rund 38 cm lang und wiegt ca. 0,8 kg. Das ist ein guter Kompromiss, damit es auch unterwegs gut einen Platz im Fahrzeug findet.

Das Hultån Beil ist ein klassisches Outdoor-Beil.

Auch wenn das Spalten größerer Stämme natürlich den Äxten vorbehalten ist, so bietet sich ein Beil mit seinem in der Regel praktischem Packmaß doch zum Spalten von kleineren Hölzern fürs allabendliche Lagerfeuer unterwegs an. Das Hultån Beil hat eine konvexe Schneide und ist daher gut zum Entasten, Fällen und Spalten geeignet. Die Schneide ist ca. 7 cm lang.

Das Beil liegt hervorragend und sicher in der Hand und – ZACK – mit nur leichter Schwingung spaltet es einen etwa 20 x 40 cm großen Scheid mit Leichtigkeit und ohne großartiges Weiteres zu tun. Das zeugt von einem durchdachten Werkzeug, mit guter Gewichtsverteilung zwischen Schaft und Kopf. So soll es sein, denn außer einem Beschleunigen, leichtem Aushebeln und Anheben, sollte dem Nutzer des Beils keine großartige weitere Aufgabe zukommen. Alles andere soll das Beil erledigen. Die Wange des Hultån Beil weißt eine deutliche Keilform auf und die geschliffene und polierte Schneide ist sehr scharf.

Ein Tolles Werkzeug mit Wow-Effekt. Optisch sehr schön und qualitativ sehr hochwertig. An diesem Beil wird man sicher sehr lange Freude haben. Dazu hat der Hersteller noch ein paar Tipps zu Umgang, Aufbewahrung und Pflege parat. Aufgrund der hohen Qualität bietet der Hultafors eine lebenslange Garantie auf den Kopf des Beils. Übrigens ist dieses Beil nach dem Fluss Hultån benannt, der einst die Mühle der Schmiede antrieb.

Das Hultån Beil von Hultafors ist im Matsch&Piste Shop für 105,50 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versand erhältlich.

Ågelsjön Mini Beil von Hultafors

Das Ågelsjön Mini Beil stammt ebenfalls aus der schwedischen Traditionsschmiede Hultafors. Es ist das kleinste Beil im Programm von Hultafors. Doch es steht dem größeren Hultån Beil in Nichts nach. Auch hier sehen wir ein qualitativ sehr hochwertiges Werkzeug, mit dem es eine Freude ist zu arbeiten. Der Clou – mit dem superkleinen Packmaß, findet es wirklich fast überall einen Platz. Das nach dem See Ågelsjön benannte Beil, ist rund 24 cm lang und hat ein Gewicht von immerhin insgesamt rund 0,8 Kilogramm. Davon entfallen rund 60% auf den Kopf.

Auch beim Arbeiten ist es dem größeren Bruder ebenbürtig. So spaltet es mit Leichtigkeit das Brennholz. Etwas gewöhnungsbedürftig ist, der aufgrund des vergleichsweisen kurzen Schafts geringere Abstand zum Werkstück. Dies ist auch ein Sicherheitsaspekt, denn je weiter der Axtkopf vom Körper des Nutzers entfernt ist, desto geringer ist die Gefährdung durch die Schneide logischerweise. Durch die konvex geschliffene Schneide, kann es auch beim Entasten und Fällen kleinerer Bäume gute Dienste erweisen. Der ebenfalls aus dem robusten Holz des Hickory Walnussbaumes gefertigte, gebogene Schaft, lässt sich beim Arbeiten sicher greifen.

Ebenfalls aus der schwedischen Traditionsschmiede Hultafors stammt das handliche Ågelsjön Mini Beil.

Ein wirklich tolles, qualitativ hochwertiges Werkzeug, bei dem schon das Auspacken aufgrund des wohlig riechenden Lederschutzes Freude macht. Dazu bekommt man hier ein wirklich enorm kleines Packmaß und doch ein vollwertiges Beil für den typischen Einsatz bei Outdooraktivitäten. Auch für das Ågelsjön Mini Beil bietet Hultafors eine lebenslange Garantie auf den Kopf.

Das Ågelsjön Mini Beil von Hultafors ist im Matsch&Piste Shop für 99,75 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versand erhältlich.

PUMA XP Beil

Das PUMA XP Beil, aus dem Programm des Solinger Traditionsunternehmens PUMA , fällt sofort durch seine moderne, technische Optik auf. Auffällig ist auch, dass das Beil insgesamt sehr schmal ist. Kombiniert mit einem Gewicht von unter einem halben Kilogramm findet es mühelos Platz im Gepäck.

Der Griff des rund 30 cm langen Beils, sorgt durch die Fingermulden und eine Gummierung an sich für einen guten Halt, leider war der Griff des Testexemplars jedoch etwas lose auf dem Schaft. Die sehr scharfe Schneide ist ganze 9 cm lang, doch mit 5mm sehr schmal. So eignet es sich zwar zum Entasten oder zum Richten von kleinstem Anzünd-Holz, Anspitzen einen Pfahls zum Unterstandbau und ähnliches. Das Spalten eines kleinen Scheits funktioniert jedoch nicht. Dazu fehlt diesem Beil einfach der Schwung und die keilförmige Form des Kopfes.

Puma XP Hatchet Axt
Puma XP Hatchet Axt.

Die Klinge und der Schaft bestehen aus rostfreiem Stahl und die Verarbeitung macht einen wirklich guten Eindruck. Das spricht für Langlebigkeit. PUMA ist für Messer bekannt. Und scharf ist dieses Beil wirklich, sodass man die Klinge auch gut als Ersatz für Messer, etwa beim Herstellen von Holzlocken zum Entzünden eines Feuers, verwenden kann. Mit dem beiliegenden Schneidschutz kann es z.B. am Gürtel befestigt werden. Leider fällt der Nylonschneidschutz etwas zu groß aus, sodass sich dieser leicht verschieben kann und so auch die Schneide ein Stück freigibt. So ist nicht für einen ausreichenden Schnittschutz bei Nichtgebrauch sorgt.

Optisch ragt dieses Beil heraus, es liegt gut in der Hand und hat ein kleines Packmaß. Die scharfe Klinge spricht für dieses Werkzeug. Zum Spalten von Feuerholz eignet es sich jedoch nicht. Trotzdem hat dieses Beil sicherlich seine Berechtigung für kleinere Arbeiten im Bushcraft-Bereich. Abzüge gibt es für den nicht ausreichenden Schnittschutz.

Das PUMA XP Beil auf Amazon* ansehen.

Universalaxt X7 von Fiskars

Die Fiskars Werkzeuge werden mittlerweile immer öfter als „Baumarktwerkzeuge“ bezeichnet. Dies zu Unrecht, denn das Fiskars Beil, welches zum Vergleich zur Verfügung stand, schlägt sich noch immer wacker, obwohl es in den zurückliegenden zehn Jahren zahlreiche Reisen rund um den Erdball unternommen und dabei einiges erlebt hat.

Optisch kommt auch dieses Beil – Fiskars-typisch – eher technisch und modern daher. Der Schaft besteht aus robustem Verbundstoff und liegt gut in der Hand. Ein solcher faserverstärkter Griff mit fest verbundenem Kopf, sorgt für Sicherheit. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die gebogene, verbreiterte Form am unteren Ende. Die Farbgebung mir leuchtendem Orange sorgt für eine gute Wiederauffindbarkeit des Werkzeugs. Nachteil eines solchen Beils, bei dem der Kopf direkt mit dem Schaft verbunden ist, es liegt auf der Hand, ist die fehlende Möglichkeit den Schaft auszuwechseln.

Die robuste Fiskars X7 macht auch im winterlichen Einsatz eine gute Figur.

Beim Spalten saust die Fiskars X7 – auch nach Jahren intensiver Benutzung –  immer noch mühelos mit hoher Geschwindigkeit durch das Holz. Auch hier sehen wir ein wirklich durchdachtes Werkzeug, mit guter Gewichtsverteilung zwischen Schaft und Kopf. Mit einfacher Beschleunigung und einer guten Schwingung erledigt das Fiskars Beil ohne großartiges weiteres Hinzutun des Nutzers seine Aufgabe.

Praktisch ist der wirksame Schneidschutz aus Kunststoff, der gleichzeitig als Halter dienen kann. Das X7 von Fiskars misst etwa 35 cm in der Länge und wiegt gerade mal rund 0,6 Kilogramm. Insofern ist das Verstauen auch bei diesem Beil keine große Herausforderung.

Ein durchdachtes und gut funktionierendes Werkzeug, dessen Langlebigkeit für sich spricht.

Die Fiskars X7 auf Amazon* ansehen.

Fedeca Bushcraft Säge

Schon beim Auspacken dieser Bügelsäge stellt sich ein Wow-Effekt ein. Die erstklassige Verarbeitung, der edle Griff aus Walnuss Holz, der matt-schwarze Aluminiumrahmen, die klassische Optik. Japanische Fertigung. Einfach klasse!

Es handelt sich bei der Fedeca Bushcraft Säge um eine Zugsäge. Das Sägeblatt ist selbstverständlich nachspann- und austauschbar. Leider fällt der Handgriff eher klein aus und für große Hände ist wenig Platz in der Griffmulde.

Als Schnittschutz dient eine flexible Kunststoffabdeckung mit Druckknöpfen. Die Säge sollte daher immer gut verpackt werden, um einen wirksamen Schnittschutz sicherzustellen.

Die Fedeca Bushraft Säge kommt sehr edel daher.

Die Säge ist 34 cm lang, das Sägeblatt 26 cm. Begrenzt durch den Bügel, können Hölzer bis etwa 7 cm Durchmesser gesägt werden.

Die Fedeca Bushcraft Säge, eine qualitativ sehr hochwertige Säge, die Zug um Zug einen sauberen, geraden Schnitt macht. Sie ist leicht, stabil und gleitet mühelos durchs Holz. Auch optisch ist diese Säge ein Leckerbissen, ja nahezu elegant. Ein wirklich tolles Werkzeug für denjenigen, der mit dem etwas klein geratenen Griff zurechtkommt.

Die Fedeca Bushcraft Säge ist im Matsch&Piste Shop für 65,00 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versand erhältlich.

Gerber Klappsäge FREESCAPE CAMP SAW

Schon beim Auspacken fällt das extrem kompakte Packmaß auf. Dies ist vor allem auf den ausgeklügelten Klappmechanismus mit vier Gelenken zurückzuführen, welcher den Nutzer vielleicht beim ersten Ausklappen vor ein kurzes Rätsel stellt. Der Mechanismus erscheint zunächst etwas fummelig und man ist geneigt leicht ins Sägeblatt zu greifen. Doch nach mehrmaliger Benutzung der Gerber Klappsäge, funktioniert das sehr gut und die Vorteile überwiegen ganz klar. Eingeklappt bietet dieser Mechanismus einen wirksamen Schnittschutz und ein sehr kleines Packmaß.

Die Gerber Klappsäge FREESCAPE CAMP SAW ist eine vollwertige Säge mit sehr kleinen Packmaß.

Die Säge hat eine gute Ergonomie und es lassen sich auch größere Werkstücke zügig und mit wenig Kraftaufwand sägen. Das 30,5 cm (Standardmaß) lange Blatt ist auswechsel- und nachspannbar. Wird es mal schwieriger, ist die Säge auch gut zweihändig bedienbar. Der ausreichend dicke Griff ist sehr rutschsicher und seine hellgrüne Farbgebung sorgt für einfacheres Wiederauffinden. Er besteht aus robustem, faserverstärktem Kunststoff.

Die Gerber Klappsäge frisst sich nach den ersten ein oder zwei anreißenden Schnitten mit einem guten Schnitt und vergleichsweise wenig Druck sicher und zügig durchs Holz. Die Grobzahnung hilft bei nassem bzw. frischem Holz.

Optisch wirkt die Gerber Klappsäge modern und technisch. Die Aussparungen im Bügel dienen dabei nicht nur der Optik, sondern der Gewichtsreduktion. Die Säge wiegt lediglich rund 450 Gramm. Mit einem Packmaß von gerade mal 34,5 x 4,5 x 2,8 cm passt diese Klappsäge in fast jedes Gepäck.

Die Gerber Klappsäge FREESCAPE CAMP SAW ist im Matsch&Piste Shop für 65,90 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versand erhältlich.

Fiskars Xtract™ Handsäge / Grobzahnung

Die Fiskars Handsäge wirkt auf den ersten Blick modern und eher technisch von der Optik her. Das Funktionsprinzip ist simpel. Das Blatt wird ähnlich wie bei einem Cuttermesser ausgefahren und dann arretiert. Das Sägeblatt ist selbstverständlich aus rostfreiem Material gefertigt. Es weist eine recht grobe Verzahnung und ermöglicht so mühelos einen sauberen – wenn auch relativ breiten – Schnitt auch bei feuchtem bzw. frischem Holz. Auch dickere Äste können mit der 16cm langen Blatt zügig gesägt werden. Ein ganz großer Vorteil dieser Säge ist das kleine Packmaß. Nach dem Einschieben in den faserverstärkten Kunststoffgriff ist ein wirksamer Schnittschutz gegeben.

Die Fiskars Handsäge ist leistungsstark bei kleinem Packmaß.

Durch den rutschfesten Griff ist die Säge leicht und sicher zu bedienen. Die Form des Griffes soll ein versehentliches Abrutschen nach vorn verhindern. Diese Handsäge sägt auf Zug. Da das Blatt nach vorne nicht gehalten und geführt wird, besteht bei zu viel Druck die Gefahr des Kantens, da eine solche Zusäge nur wenig Widerstand gegen eine mögliche Biegung aufbringen kann. Insofern ist das Arbeiten im Vergleich mit einer Bügelsäge etwas gewöhnungsbedürftig und doch ermüdungsfrei und zügig.

Mit dem Gürtelclip bzw. bei neueren Modellen Karabinerhaken, kann die Säge bei Nichtgebrauch aufgehängt oder am Gürtel befestigt werden. Ähnlich wie andere Fiskars Werkzeuge hat auch diese Säge ein paar hellorangene Farbelemente, sodass ein gutes Wiederauffinden gewährleistet ist.

Die Fiskars Handsäge ist mit nur rund 110 Gramm Gewicht und ultrakompaktem Packmaß eine tolle, qualitativ hochwertige Säge für unterwegs.

Die Fiskars Handsäge ist für Euro 27,99 inkl. MwSt. zzgl. Versand bei Globetrotter* erhältlich.

Beile und Sägen für Overlander sind nützliche Ausrüstungsgegenstände

Mit einem guten Beil und einer guten Säge ist für Feuerholz gesorgt und es kann auch der Track von Hindernissen befreit werden. Beide Werkzeuge ergänzen sich prima. Bitte achtet beim Umgang mit diesen Werkzeugen auf eure Sicherheit und die anderer. Persönliche Schutzausrüstung und umsichtiges Arbeiten sollten selbstverständlich sein. Dazu gehört auch das sichere Verstauen der Werkzeuge, um die Gefahr der Verletzung und unbefugten Zugriff möglichst zu verhindern.

Egal ob klassische Optik oder eher moderne Materialien. Für alle, die gutes Werkzeug zu schätzen wissen, gibt es im Bereich der Beile und Sägen für Overlander wirklich tolle Produkte, mit denen die Arbeit Freude macht.

*Affiliate-Links: Wenn dir die Produkte gefallen und du sie über den Affiliate-Link bestellst, bekommen wir eine kleine Provision. Dich kostet das keinen Cent mehr, aber wir freuen uns sehr über deinen Beitrag zu unserem kostenlosen Magazin.