Werbung: Wer offroad unterwegs ist, der will nicht nur die Natur aus dem Inneren seines Fahrzeugs genießen, sondern entdeckt gerne noch zu Fuß oder mit dem Bike die Stellen, an die selbst der beste Geländewagen nicht hinkommt. Doch auch an diesen einsamen Orten plagt einen so manches mal der große Hunger. Wer da keine Stulle essen mag, der braucht einen kleinen handlichen Grill, den er zu Fuß oder mit dem Rad mitnehmen kann. Zum Beispiel den FireQ mini – einen Grill für Biker und Hiker.

Der FireQ mini ist wie sein großer Bruder, der FireQ, 100% made in Germany und wird aus komplett lebensmittelechtem und spülmaschinenfestem 18/10 Edelstahl hergestellt. Der Grillrost ist auch aus Edelstahl und ist zusätzlich elektropoliert, so dass er noch einfacher zu reinigen ist.

FireQ mini handlicher Grill für Hiker und BikerDer Grill ist im Nu aufgebaut und weil er mit 310x310x25mm (BxTxH) so klein ist, passt er nicht nur problemlos ins Auto, sondern auch in Satteltasche oder Rucksack. Mit einem Gewicht von nur 2,1 kg lässt sich der FireQ mini problemlos auch über längere Strecken tragen. Der Grill ist absolut robust und kann platzsparend in der optionalen Tasche verstaut werden, so dass ihr in eurer Tasche oder im Rucksack nichts verschmutzt. Mit der Grillrostgröße von 210×210 mm bekommt ihr zwei bis drei Personen locker satt.

FireQ wie auch FireQ mini haben ein „Windschilddesign“, so dass ihr beim Anheizen den Grill in den Wind drehen, zum Grillen selbst den Grill aber windgeschützt ausrichten könnt. Dazu könnt ihr den handlichen Grill mit Hilfe der Griffe am Grillrost anpacken, ohne euch die Finger zu verbrennen. Mit dem Grillrost könnt ihr übrigens auch praktischerweise das Anzündblech rausheben, das optional dazu dient, aus dem Grill einen Anzündkamin zu machen.

Wenn ihr an eurem Lieblingsort vielleicht auch direkt übernachten wollt, könnt ihr aus dem Grill auch gleich eine Feuerschale machen. Durch die Seitenteile werden Wärme und Licht zur offenen Seite abgestrahlt und so habt ihr ein kleines Lagerfeuer für unterwegs.

Übrigens den großen Bruder des FireQ Mini gibt es in verschiedenen Sondereditionen: Jeep, Camper Van, Land Rover, Toyota Landcruiser und Mercedes G.

Fotos: Q-Adventuregear