Daniela und Jörn hatten ursprünglich nach einer Möglichkeit gesucht, in ihrem Jeep Wrangler JK Unlimited zu übernachten. Denn ein Bodenzelt kam für die beiden nach den ersten missglückten Versuchen nicht mehr in Frage. Von den wenigen Optionen blieb letztlich nur ein Innenausbau übrig. Viele Wochen tüftelten die beiden mit einem Schreiner an einen nahezu perfekten Innenausbau. Das Ergebnis gelang so gut, dass sie den Innenausbau für den Jeep Wrangler JKU jetzt in Serie produzieren lassen.

Jeep Wrangler Innenausbau von Red Rock Adventures

Abenteuer Zelt – einmal und nie wieder

Vor einigen Jahren ging der erste Urlaub mit dem Wrangler in die Pyrenäen. Daniela und Jörn schliefen in einem Zelt auf dem kalten Boden. Sie froren und nach einer Nacht musste Daniela haufenweise Schnecken vom Zelt klauben. Kein Wunder, dass die beiden nach diesem Urlaub keine Lust mehr auf Zelte hatten. Hoteltouren hatten sie einige gemacht, doch in der freien Natur fühlten sich die beiden wohler. Lange suchten sie nach einer günstigen Lösung.

Dachzelt oder Hubdach waren keine Optionen

Ein Dachzelt wäre eine Möglichkeit gewesen. Doch die Verlagerung des Schwerpunktes nach oben, war für Offroad-Touren ungünstig. Dazu kam, dass sie keinen Ort hatten, an dem sie das Dachzelt hätten trocknen können.

Auch über ein Hubdach dachten die beiden nach, doch die angebotenen Lösungen überzeugten Daniela und Jörn nicht. Auch der Preis schreckte sie ab.

Der erste Umbau

Was blieb war eigentlich nur die Option im Wagen zu schlafen. Also machten sich die beiden daran, selbst einen Ausbau für den Wrangler zu konzipieren. Jörn und Daniela besitzen viele Fähigkeiten, aber Tischler-Arbeiten überlassen sie lieber Leuten, die das wirklich können. Sie besprachen ihre Ideen mit einem Schreiner, der selbst Offroader ist und der für sie den ersten Umbau erstellte.

Schlafen konnten die beiden gut in ihrem Wrangler, doch auf den nächsten Reisen zeigten sich einige Mängel. So waren die verwendeten Siebdruckplatten zu schwer und zu wenig langlebig. Ebenso stellte sich heraus, dass die Kühlbox an der falschen Seite stand. Denn jedes Mal, wenn sie hinter dem Auto kochten, mussten sie erst um die Hecktüre herumlaufen, um zur Kühlbox zu kommen.

Jeep Wrangler Innenausbau von Red Rock Adventures

Insgesamt mehr als 200 Liter Stauraum hat der Innenausbau des Jeep Wranglers von Red Rock Adventures.

Alles viel zu schwer

Vor allem das große Gewicht war etwas, das Jörn und Daniela unbedingt optimieren wollten. Da der Jeep nur eine geringe Zuladung von circa 500 Kilo hat, war der Ausbau inklusive des Gepäcks schon fast zu schwer für den Wagen. Gemeinsam mit dem Schreiner arbeiteten sie eine weitere Version aus, in der fast ein Jahr Entwicklung steckte.

Seit einiger Zeit bieten Jörn und Daniela unter Red Rock Adventures nun selbst Offroad-Touren nach Griechenland und Offroad-Abenteuertage an. Während der Touren kam ihr Ausbau bei den Kunden so gut an, dass sie fast dazu gedrängt wurden, den Ausbau für andere anzubieten.

Ein neuer Anfang jetzt in Serie

Was anfangs nur als Lösung für sie selbst gedacht war, geht nun in Serie. Die Platten, die aus dem Bootsbau kommen, werden jetzt vom Schreiner mit einer 5-Achsen-CNC-Fräse bearbeitet. Die Platten sind mit einer HPL-Beschichtung versehen, die für zusätzliche Stabilität und leichtes Abwaschen sorgt. Die Beschichtung schützt das Holz zudem weitgehend gegen das Eindringen von Feuchtigkeit, sei es durch Flussdurchfahrten oder einfach nur durch Kondenswasser, das durch das Schlafen im Auto entsteht.

Ob Holz und Beschichtung wirklich halten, was sie versprechen, haben Dani und Jörn selbst getestet. Eine Woche lang haben die beiden ein Stück des Materials in Wasser einweichen lassen. Am Ende hatte sich das Holz kaum verzogen – und eine Woche sollte der Wagen nicht im Wasser stehen.

Die richtige Beschichtung gegen Feuchtigkeit

Aber nicht nur Feuchtigkeit kann dem Innenausbau schaden, auch die Belastungen einer Offroad-Reise verlangen Innenausbauten so einiges ab. Vor allem durch die Verwindungen wird das Holz starken Spannungen ausgesetzt. Das eingesetzte Material musste also flexibel, aber dennoch robust sein, und der Ausbau darf sich nicht losrütteln.

Der Schreiner, der für die beiden den Innenausbau für den Jeep Wrangler produziert, kennt sich mit Geländefahrten aus. Denn da sind sich die beiden sicher: Einen Kastenwagen, der nur gerade Flächen hat und maximal durch kleinere Schlaglöcher fährt, ist leicht ausgebaut. Aber ein Jeep, der sich verwindet und der manche Rüttelpiste fährt, verlangt einem Innenausbau schon etwas ganz anderes ab.

Jetzt wiegt der Ausbau nur noch so viel wie die ausgebaute Rückbank

Eine Menge Gehirnschmalz, Zeit und Arbeit stecken in der Entwicklung des Ausbaus, der mittlerweile kein Gramm zu viel hat, denn er wiegt genauso viel, wie die Rückbank, die für den Innenausbau entfernt werden muss.

Jeep Wrangler Innenausbau von Red Rock Adventures

Der komplette Jeep Wrangler Innenausbau von Red Rock Adventures kann bei Bedarf auseinander gebaut verstaut werden.

Wer sich den Ausbau genau ansieht, erkennt, dass an vielen Stellen das Löcher in das Material gefräst wurden, um so Gewicht zu sparen. Allerdings nur genau so viel, dass die Statik nicht verloren ging.

Jeep Wrangler Innenausbau von Red Rock Adventures

Nur das Nötigste an Holz wurde für den Ausbau verwendet.

Der Einbau ist gleich dabei

Eingebaut wird der Innenausbau für den Jeep Wrangler JKU im Areal Böhler in Düsseldorf, der Werkstatt von Red Rock Adventures. Zwar kann der Ausbau bei Nicht-Gebrauch auf ein geringes Packmaß zum Einlagern gebracht werden, die Erstanpassung muss auf Grund der Toleranzen der Geländewagen durch einen Fachmann von Red Rock Adventures erfolgen.

Je nach dem, um welches Baujahr es sich handelt, wie oft der Wagen im Gelände war und ob ein Teppich vorhanden ist, werden Teile des Umbaus angeglichen. Selbst bei drei Innenausbauten von Wranglern des gleichen Baujahrs hat das Team von Red Rock Adventures beim Einbau völlig unterschiedliche Schrauben finden können.

Der TÜV fand den Innenausbau super

Ist der Ausbau einmal angepasst, so kann der Besitzer ihn in gut zwei Stunden entfernen oder wieder einbauen. Für den Einbau muss die Rückbank, der Subwoofer, Plastikverkleidungen und der Getränkehalter entfernt werden. Alles Dinge, die problemlos zurück gebaut werden können.

Sogar mit dem TÜV haben Daniela und Jörn gesprochen. Der Ausbau wird als Ladung behandelt und muss deshalb nur entsprechend gesichert werden. Eine Eintragung ist nicht nötig. Durch die Fixierung in den Original-Aufnahmen der Sitzschienen kann der Innenausbau nicht sicherer befestigt werden.

Den Innenausbau für den Jeep Wrangler gibt es in der Serienfarbe grau, weil das am besten zur Kühlbox passt. Gegen Aufpreis sind jedoch alle erdenklichen Farben möglich, sogar Glitzer. Die Kisten sind im Preis inbegriffen, die Kühlbox muss separat erworben werden. Der Einbau wurde konzipiert für die Waeco CoolFreeze CFX 35.

Mehr als 200 Liter Stauraum

Insgesamt bietet der Innenausbau von Red Rock Adventures im Jeep Wrangler mehr als 200 Liter Stauraum. Genug Platz für Küchenutensilien, Wagenheber, Erste-Hilfeset, Wassersack, Badezimmerutensilien und locker 20 Kilo Hundefutter, Bergematerial sowie Vorräte.

Jeep Wrangler Innenausbau von Red Rock Adventures

Da ist viel Stauraum.

Gelagert werden die Sachen in mitgelieferten Auerboxen, die auf Schubladen im Heck befestigt werden. Wichtig war Dani und Jörn von Red Rock Adventures hierbei die Leichtgängigkeit. Auf Schwerlastschienen haben sie absichtlich verzichtet, denn Staub und Sand setzen den Schienen zu sehr zu.

Jeep Wrangler Innenausbau von Red Rock Adventures

Leichtgängigkeit war Red Rock Adventures beim Innenausbau des Jeeps besonders wichtig.

Neben und unter den Schubladen ist weiterer Stauraum, den die beiden zum Beispiel für Motoröl nutzen. Die Auerboxen können mit einem einfachen Griff rausgenommen werden. So lassen sich Kisten wie Schublade einfach reinigen. Angeboten werden je zwei große und je zwei kleine Kisten für die hinteren Auszüge. Die beiden großen Kisten können auch durch je zwei kleine ersetzt werden.

Jeep Wrangler Innenausbau von Red Rock Adventures

Sogar unter dem Innenausbau ist noch Stauraum.

1,90 Meter Liegefläche für zwei bietet der Innenausbau für den Jeep Wrangler

Durch das Nachvorneschieben der Sitze und das Hochklappen eines kleinen Brettes, bietet der Innenausbau für den Jeep Wrangler eine Liegefläche für zwei Personen von bis zu 1,90 Meter Länge. Am Kopfende ist die Liegefläche 1,35 Meter breit, am Fußende 1,10 Meter.

Zum Schlafen im Innenausbau empfiehlt Red Rock Adventures aufblasbare Iso-Matten von guter Qualität. Auch gute Schlafsäcke seien wichtig, da der Wrangler wenig isoliert ist, ist es auch innen sehr kühl, wenn es draußen kalt ist.

„Eine zusätzliche Standheizung brauchen wir allerdings nicht,“ erklärt Daniela. „Kurz vor dem Schalfengehen einmal kurz den Motor anmachen fünf Minuten warten und schon ins mollige Bett steigen.

Was in Zukunft noch folgen wird, ist der Ausbau für den kurzen Jeep Wrangler JK. Obwohl noch in der Planung, haben die beiden bereits einige Anfragen. Weil der Jeep recht kurz ist, kann der Ausbau nur funktionieren, wenn entsprechend der Beifahrersitz ausgebaut wird. Platz wäre dann nur für eine Person.

Der Innenausbau für den Jeep Wrangler JK kostet 2.950 Euro inklusive Auerboxen und Einbau (exklusive Kühlbox). Er ist erhältlich unter www.redrockadventures.de