Platz ist in der kleinsten Hütte – Land Rover Ninety Fahrer wissen das schon lange und nutzen ihren kleinen Landy ebenso zum Reisen wie es die Kollegen mit den längeren Varianten tun. Bisher war hier viel eigene Kreativität gefragt und manchmal schielten die Besitzer doch etwas wehmütig auf das Hubdach des längeren Nachbarn. Doch nun eilt Ex-Tec mit dem Defender 90 Hubdach und Innenausbau zu Hilfe.

Selten machte sich jemand einmal auf und verpasste seinem Land Rover Defender 90 ein Hubdach. Das Grundproblem ist, dass ein normal großer Erwachsener schon im Auto liegend, den Bereich der Vordersitze mit in die Liegefläche einbeziehen musste. Auf Höhe des Dachs bleibt da noch weniger Platz übrig, da die Frontscheibe ja geneigt ist.

2,10 Meter Länge dank Erker

Das es doch möglich ist, auf dem 90er in einem Hubdach zu residieren und sich auch noch ausstrecken zu können, zeigt jetzt Ex-Tec mit einem Klappdach, wahlweise mit oder ohne Erker. Das Basic-Hubdach ohne Erker kommt bereits auf 1800 x 1300 Millimeter Liegefläche, das Silde-Out-Tent bietet dann die 2100 x 1300 Millimeter Fläche.

x-Tec Hubdach für den Defender 90 - Das Silde-Out-Tent von hinten gesehen.

Das Silde-Out-Tent von hinten gesehen.

Die Persenning

Die Stoffbespannung ist wahlweise in den Farben schwarz, dunkelgrau, hellgrau, sand oder grün erhältlich. Das View-Tent ist absolut wasserdicht und wird mit einem feinmaschigen Moskitonetz ausgeliefert, das bei Bedarf innen eingeklettet werden kann. Das Fenster kann auch bei schlechtem Wetter geöffnet werden und an heißen Tagen bietet es Schatten. Durch eine optional einklettbare Klarsichtscheibe wird auch bei Regen die Aussicht nach draußen möglich, Tageslicht kommt ins Fahrzeug und die Wärme der Standheizung entweicht nicht nach außen.

Die Innenseite der dunklen Stoffe ist hellgrau, lediglich die Nähte für die Fenster sind innen in schwarz/dunkelgrau zu sehen. Standardmäßig sind alle Space-Tec-Hubdächer mit zwei Gasdruckfedern ausgerüstet, damit sie sich leicht öffnen lassen. Ohne Dachlast genügt ein Anschubsen, dann öffnet sich das Dach von selbst.

Die Ausstattung

Die Lieferung erfolgt inklusive zwei Paar Sicherheits-Stützstangen, ein Paar Ausstellstangen sowie einem einklettbaren Moskitonetz für das Heckfenster. Das Bettsystem ist extra zu bestellen. Optional bieten wir für das Mitführen zusätzlicher Dachlast, den Einbau einer pneumatischen Hubeinrichtung an. Dieser Zylinder ermöglicht ein kontrolliertes Aufstellen bzw. Schließen des Daches. Somit ist jede Person in der Lage ohne Kraftanstrengung das Dach zu bedienen.

Das Hubdach 90-Basic

Die Grundvariante ist das Hubdach-90-Basic, das es schon einmal gegeben hat. Das Basic ist in zwei Varianten verfügbar, Twill-Tent mit geschlossenen Seiten und einem Heckfenster und das View-Tent mit Fenstern seitlich und im Heck.

Das Heckfenster kann in zwei Positionen genutzt werden. Die Abdeckung kann herabgelassen mit Ausstellstangen zum Schatten spenden genutzt werden, oder komplett aufgerollt und mit Druckknöpfen fixiert um den ganzen Ausblick in die Natur zu bieten.

Hinweis: Die Artikelbilder des Hubdach-90-Basic sind noch aus der Serie des alten Hubdachrahmens. Die neuen Hubdächer werden dann mit der verstärkten Hubdachrahmenform, im typischen Ex-Tec Design und der expeditions-bewährten Bauform ausgeführt.

Ex-Tec Hubdach für den Defender 90 - Das geschlossene Hubdach für den Defender 90.

Das geschlossene Hubdach für den Defender 90.

Die Eckdaten

  • Bettfläche ca. 1,30 x 1,80 m
  • Einstieg von außen (links und rechts) nicht möglich
  • Duchstieg von innen machbar, aber nicht sehr komfortabel
  • Stabile und bewährte Ex-Tec Bauart aus geschweißten Aluminium-Kastenprofilen
  • Inliegende, massive und abschließbare Verschlüsse
  • Montage des Ex-Tec SafetyCage und des Schnorchels möglich
  • Nutzung des pneumatischen Hubzylinders, falls erforderlich bei hoher Dachlast
  • Sehr leichtes Bettsystem, flexible Liegeplatten mit dem für uns gefertigten Matratzenpaar von Therm-A-Rest

90-Basic-Hubdach bei Ex-Tec ansehen: Zum Hubdach.

Das Hubdach 90-Silde-Out-Tent

Das neue 90er Hubdach für den Land Rover Defender Td5 und Td4 ist nun fertig und bietet mit ca. 2,10 m Liegelänge einen richtigen Liegekomfort, auch für zwei Personen.

Die seitlichen Fenster dienen nicht nur dazu um von außen in das Hubdach zu gelangen. Wie beim 90-Basic können die Rollos in zwei Positionen fixiert werden, nach unten gerollt und ausgestellt spenden sie Schatten, nach oben gerollt und befestigt bieten sie Aussicht.

Ex-Tec Hubdach für den Defender 90 - Das Silde-Out-Tent Hubdach mit 2,10 x 1,3 m Liegefläche.

Das Silde-Out-Tent Hubdach mit 2,10 x 1,3 m Liegefläche.

Die Eckdaten

  • Bettfläche ca. 1,30 x 2,10 m
  • Einstieg von außen (links und rechts)
  • Duchstieg von innen möglich
  • Stabile und bewährte Ex-Tec Bauart aus geschweißten Aluminium-Kastenprofilen
  • Inliegende, massive und abschließbare Verschlüsse
  • Montage des Ex-Tec SafetyCage und des Schnorchels möglich
  • Nutzung des pneum. Hubzylinders, falls erforderlich bei hoher Dachlast
  • Sehr leichtes Bettsystem, flexible Liegeplatten mit dem für uns gefertigten Matratzenpaar von Therm-A-Rest

90-Silde-Out-Tent Hubdach bei Ex-Tec ansehen: Zum Hubdach.

ISI Innenausbau

Es wurde nicht nur an den Schlafplatz gedacht, auch der Rest des Innenraums soll gut genutzt werden können. Daher bietet Ex-Tec in Kürze für Reisende auch einen Ausbau für den Defender 90 an. Die Basis-Ausstattung, bildet eine niedere ISI-Ausstattung in den Varianten ISI-S, ISI-M und ISI-L. Hier können die Seitenfensterverkleidungen unangetastet im Fahrzeug eingebaut bleiben. Es können jedoch auch die hohen Boxen wie Sitz- bzw. Smallbox in den ISI-Kombinationen in den Td4/Td5 eingebaut werden.

Für diejenigen, die gerne auch im Fahrzeug mehr Stauraum und Komfort bevorzugen, wird Ex-Tec auch den bewährten Little John Küchenblock in Kombination mit hoher oder niederer Sitzbox bzw. Small-Box für den Defender 90 im Programm aufnehmen. Auch die Engel-Kühlbox hat dann immer noch ihren Platz.


Ex-Tec ISI Innenausbau - Mit Schlafmöglichkeit.

Mit Schlafmöglichkeit.

Zu den ISI-Ausbauvarianten für den Defender 110: ISI Innenausbau.

© Fotos: Ex-Tec