Werbung: Wer unterwegs richtig Power braucht und noch ein bisschen Platz in seinem Fahrzeug hat, sollte sich einmal das mobile Powerpack Tronos SBOX-PRO angucken. Die mobile Spannungsversorgung für lange Einsätze, auch unter widrigen Bedingungen.

Woher den Strom für ein Werkzeug nehmen, wenn keine Steckdose in der Nähe ist? Wie versorge ich fernab der nächsten Stromquelle über Tage meine Kühlbox, den Laptop, den Winkelschleifer, die Drohne oder sogar Lampen? Und wie mache ich das, wenn ich mein selten genutztes Reisefahrzeug nicht extra mit einer Zusatzbatterie-Anlage versehen will? Oder gar der Verbraucher nicht in der Nähe meines Fahrzeugs ist?

Die Antwort ist die Tronos SBOX-PRO. Ein mobiler Koffer, der es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat. 1.200 Wattstunden sind in einem gerade knapp 20 Kilogramm schweren Lithium-Eisenphosphat Akkupack gespeichert. 1.000 Watt Dauerleistung und 1.500 Watt für 60 Sekunden kann das Kraftpaket abgeben. Der Wandler erzeugt eine reine Sinusspannung.

Tronos SBOX-PRO

Tronos SBOX-PRO

Die Powerstation für lange und abgelegene Einsätze

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielseitig: Arbeiten unterwegs, die Elektrogeräte erfordern, Beleuchtung, Gebrauch von Kommunikationsgeräten oder Unterhaltungselektronik, Spannungsversorgung für Bordnetze. Diese Geräte und mehr kann die Tronos SBOX-PRO über einen langen Zeitraum versorgen. Auch hohe Anlaufströme der angeschlossenen Geräte sind kein Problem. Bis zu 2 Sekunden verkraftet die SBOX-PRO die doppelte Leistungsabgabe.

Wenn der Energiespeicher sich dem Ende neigt und kein Festnetz in Reichweite ist, kann die Box über Solarpanels nachgeladen werden. Gerade einmal 6 Stunden dauert die Voll-Ladung über das Solarpanel. Am Festnetz halbiert sich die Ladezeit. So steht eine stabile Stromversorgung für nahezu unbegrenzte Zeiträume zur Verfügung.

Sicherer, unauffälliger und unabhängiger Betrieb

Das Lithium-Eisenphosphat Akkutechnologie, auch als LiFePO4 oder LFP bekannt, bietet eine hohe Betriebssicherheit und ist explosionssicher. Nicht umsonst findet diese Akkutechnik in U-Booten Verwendung, wo es auf Verlässlichkeit und Sicherheit ankommt.

Ein Lithium-Eisenphosphat-Akku hat zwar eine geringere Energiedichte als ein Lithium-Ionen-Akku (120 zu 180 Wh/kg), aber er macht es durch mehr als 5 mal so viel mögliche Ladezyklen (= Lebensdauer) und bis zu 6 mal so hohe Ströme wett. Hinzu kommt eine wesentlich höhere Umweltvertäglichkeit. Der Akku enthält keine Schwermetalle wie Nickel oder Kobalt und seine Batteriematerialien kommen als natürliche Mineralien in der Umwelt vor.

Die Box macht keine Geräusche, vibriert nicht, benötigt keine Verbrauchsmaterialien wie Benzin, Diesel oder Öl, erzeugt keine Abgase und ist wartungsfrei. Das macht sie zum idealen Versorgungssystem, wo keine störenden Emissionen abgeben werden dürfen.

Kompaktes Kraftpaket

Die Tronos SBOX-PRO ist in einer schlagfesten und staubgeschützen Kunstoffbox nach Schutzklasse IP65 untergebracht. Sechs Verschlüsse sichern den Deckel. Sie kann wie ein Trolly an Rollen gezogen oder mit den Haltegriffen getragen werden. Mit den Maßen von 61 x 45 x 26 Zentimetern nimmt sie nicht mehr Platz weg als ein Koffer. Speziell für Fahrzeuge gibt es optional Haltesystems zur festen Installation oder zum Transport.

Über den Zustand im Bilde

Unter dem geöffneten Deckel befindet sich nicht viel mehr als ein kleines Display und der Ein-/Aus-Schalter. Das Display ermöglicht einige Konfigurationseinstellungen. Ansonsten dient es der Information. Zahlreiche Betriebsparamter können hier in Echtzeit abgelesen werden.

Tronos SBOX-PRO

Dazu zählen wichtige Parameter wie der Restlaufzeit des Akkus in Abhängigkeit von Last und Füllstand oder die verbleibende Ladezeit bei gegebener Ladeleistung und anliegender Last. Weitere Parameter geben verschiedene Temperaturen im System an. Mit installiertem GPS-Modul ist auch die Position abzulesen.

Tronos SBOX

Im Menü sind verschiedene Optionen auswählbar

Integrierter Diebstahlschutz

Die Box wird oft draußen stehen, auch nachts. Damit sie niemand einfach mitnimmt, der sie nicht mitnehmen sollte, kann als optionales Zubehör ein GPS- und Bewegungsalarm integriert werden. Wird die Box von der Stelle bewegt, ertönt ein sehr lautes Signal.

Unser Praxistest

Wir haben eine Woche lang die Tronos SBOX-PRO getestet. Sie begleitete uns zu Messen, wir nutzen sie Zuhause und auf Touren. Als optionales Zubehör hatten wie die mobilen 120 Watt Solarpanele dabei. Zuhause haben wir unseren LED-Fernseher mehrere Abende mit der Box betrieben. Unterwegs luden wir Laptops, Tablets und Smartphones damit auf und betrieben eine Fahrzeug-Kühlbox. Alles kein Problem für die Tronos SBOX-PRO. In einem Test des Herstellers wurde mit der Box knapp zwei Tage lang eine große Kühl- und Gefrierkombination betrieben.

Der erste Eindruck täuscht nicht, die Box ist robust und widerstandsfähig. Regen und Feuchtigkeit machen ihr nichts aus. Für ein Fahrzeug in der Größe eines Land Rover Defender ist sie sicherlich schon eine Herausforderung, wenn sie dauerhaft installiert werden soll. Als Ladung die zum Einsatzort transportiert wird, stellt sie kein Problem dar. Der Vorteil zur fest installierten Zweitbatterie im Fahrzeug ist natürlich die Mobilität der Box und die hohe Energiedichte im Vergleich zu den üblichen Zweitbatterie-Bleiakkus. Auch beim Gewicht und der höher Lebesdauer ist die Box im Vorteil. Man kann sie dort benutzen, wo eben kein Fahrzeug mehr hinkann oder hindarf.

Tronos SBOX-PRO

Mit unseren Geräten entnahmen wir 23 Prozent der Ladung. Dann schlossen wir die Solarpanele an. Die Ladeleistung betrug mit den 120 Watt Solarpanelen zwischen 14 und 113 Watt, je nach Sonneneinstrahlung. Bei 77 Prozent Füllung schwankte die Ladezeit bis eine Voll-Ladung erreicht wird, zwischen 20 und 1 Stunde.

Die angezeigten Werte waren sinnvoll und entsprachen der Realität. So gab beispielsweise das Gerät bei 77 Prozent Füllstand und einer Last von 10 bis 11 Watt eine Restlaufzeit von 3 Tagen an.

Tronos SBOX-PRO - 120 Watt Solarpanele.

120-Watt-Solarpanele.

Weitere Optionen

Das gesamte Zubehörangebot, vom Solarpanel bis hin zu Fahrzeughaltern findet ihr stets aktualisiert auf der Tronos Webseite: tronos.de.

Technische Daten

SBOX-PRO

Dauerleistung 1.000 W
Akkukapazität 1.200 Wh
Gewicht 22 kg
Maße 61 x 45 x 26 cm (L x B x H)
Lademöglichkeiten 230 V oder Solareinheiten
Ladezeiten Ladezeit an 230V: 6 h / 3 h je nach gewähltem Ladegerät, 6 h an Solareinheit
Akkumanagement Intelligentes Akkumanagement und aktive Balancer
Anlaufströme 200% für 2 Sekunden

Solareinheit 120 Watt

Leistung 120 W
Transportschutz Leichter Hartschalenkoffer
Gewicht 11,8 kg
Maße Koffer 51 x 77 x 7 cm (L x B x H)
Maße Solareinheit 102 x 77 x 3,5 cm (L x B x H)
Zellentyp monokristallin

Bezugsquelle: Tronos GmbH
Der Preis der Box liegt bei 2.995 Euro.

Die Tronos SBOX Pro wurde und für den Zeitraum des Tests von Tronos zur Verfügung gestellt.