OTTO 2021

Nachlese zu den OTTO 2021 – Offroad- und Touristik-Tage Ohrdruf

8. bis 10. Oktober 2021 in Ohrdruf/Thüringen

Nachdem lange keine Veranstaltungen, Messen und Treffen möglich waren, jagt in diesem Herbst nun ein Termin den anderen. Auch für die OTTO 2021, die Offroad- und Touristik-Tage Ohrdruf, kam Ende September die erlösende Nachricht: die Veranstaltung kann stattfinden! Und so kamen Anfang Oktober Overlanding-, Outdoor- und Offroadbegeisterte aus Nah- und Fern zur mittlerweile dritten Ausgabe der OTTO.

Insgesamt pilgerten vom 8. bis 10. Oktober 2021 knapp 2.000 Besucher und 52 Aussteller zu der kleinen, familiären Veranstaltung. Darunter nicht nur alte Hasen, sondern erfreulicherweise auch einige junge Einsteiger. Schon am Donnerstag waren einige Teilnehmer und Fahrzeuge auf dem schönen Areal rund um die Burg Ohrdruf zu sehen. Das Check-in war dank des Online Ticket Vorverkaufs und guter Organisation schnell erledigt und schon konnten sich die Besucher ein nettes Plätzchen auf dem schönen Camp Areal suchen. Der Freitag entpuppte sich als großer Anreisetag und das Camp war am Abend gut gefüllt.

Gemeinschaft, Geselligkeit und das Erleben stehen bei den OTTO im Vordergrund

Das Konzept der OTTO ist es, eine Veranstaltung zu schaffen, bei der das Miteinander im Vordergrund steht, also ein Treffen von Overlanding-, Reise-, Outdoor- und Offroad-Interessierten mit angeschlossener kleiner Ausstellung. Der Veranstalter Jörg Gienapp bietet mit der Veranstaltung eine Plattform zum Treffen und Austausch und jeder Besucher kann hier ein schönes Wochenende verbringen.

OTTO 2021
Eine schöne bunte Mischung an unterschiedlichsten Fahrzeugen und Konzepten war im Camp zu sehen.

Besonders im Camp war dies zu beobachten. Viele verschiedene Fahrzeuge und Menschen mit unterschiedlichen Reisezielen und -Absichten kommen hierher. Eine schöne Mischung. Denn bei den OTTO geht es um das gemeinsame Erlebnis draußen in der Natur, das entspannte Miteinander und den Informationsaustausch unter den Reisenden. Ein Konzept, dass immer mehr Anklang findet, denn letztendlich ist es völlig egal, was ihr für ein Fahrzeug habt oder wie ihr reist – die Hauptsache ist, dass ihr rausgeht und etwas unternehmt.

Gleiches Bild herrschte bei den Ausstellern. Hier gab es eine bunte Vielfalt – von Ausrüstung, über Dachzelte und Wohnkabinen, Fahrzeugzubehör bis Kleidung, Messer, Reisen und vielem mehr – zu sehen.

Auch die frostigen Nacht-Temperaturen konnten nicht abschrecken

Nachts wurde es schon herbstlich kühl und bereits am frühen Abend kamen viele Teilnehmer an den knisternden Lagerfeuern zusammen und tauschten bis tief in die Nacht Reisegeschichten, Erfahrungen und Tipps aus.

Hatte sich der Nebel am Morgen erst einmal verzogen, blinzelten auch schon die ersten Sonnenstrahlen durch die Bäume und die Sonne sorgte für herrliches Wetter beim Rundgang durch das Camp und die Händlermeile. Und das beschreibt die Veranstaltung ganz gut: ein gemütliches Treffen Reisebegeisterter mit angeschlossener kleiner Messe.

Ein vielseitiges Programm erwartete die Besucher der OTTO 2021

Neben dem Camp und der Ausstellung wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Seien es Workshops zu den Themen Fotografie und Kochen, Bildervorträge die Lust aufs Reisen machen, eine Ausfahrt in die nähere Umgebung oder die vom Buschtaxi-Treffen bekannte Verschränkungsrampe. Sogar Live-Musik am Abend stand auf dem Programm.

Die Tagesbesucher der OTTO 2021 kamen ebenfalls auf ihre Kosten und für den spontanen Besuch gab es wieder Tickets an der Tageskasse. Auch in diesem Jahr kamen wieder zahlreiche Interessierte aus der Umgebung und bestaunten die unterschiedlichsten Fahrzeugkonzepte, Zubehör und Ausrüstung. Für das leibliche Wohl war ebenfalls ausreichend gesorgt und bei den Verpflegungsstände war für jeden etwas dabei.

Für das leibliche Wohl war an verschiedenen Ständen in der Meet & Eat Area gesorgt.

Eine schöne, gelungene Veranstaltung – der nächste Termin steht bereits fest

Die nächsten OTTO werden vom 07. bis 09. Oktober 2022 stattfinden. Wieder im schönen Thüringen rund um die Burg Ohrdruf. Und weil es ja  bekanntlich – so wie an unseren Fahrzeugen – immer etwas zu verbessern gibt, hat der Veranstalter auch schon Ideen für nächstes Jahr.

Übrigens, wer das idyllische Gelände einmal außerhalb der OTTO kennenlerne möchte, dem sei das „Wie-wild Camp“ wärmstens empfohlen. Denn schon zur Adventszeit wird Jörg Gienapp das Campen auf dem schönen Gelände wieder möglich machen. Im Rahmen des Adventsmarktes „Advent auf Burg Ohrdruf“ öffnet das Camp wieder seine Pforten. Wenn ihr mehr über das „Wie-wild-Camp“ erfahren möchtet, schaut mal in unseren Artikel dazu.

Weitere Informationen erhaltet ihr auf den Webseiten der OTTO und des „Wie-wild-Camp

© Fotos: Björn Eldracher