2021 startet erstmals das Out&Out Testival, eine Outdoor-Freizeit-Messe, die verschiedene Bereiche wie Camping, Trekking, Biking, Segelsport und Offroad-Fahrzeuge unter einem Dach vereinen möchte. Alles soll zum Anfassen und probieren sein, weshalb der Veranstalter Ricardo Kunz auch von einem Testival spricht.

In der Boddenstadt Barth startet am 22. Juni die viertägige Out&Out Testival-Messe, die insgesamt vier große Bereiche an Freizeit- und Reiseaktivitäten auf rund 50.000m2 vorstellen und erfahrbar machen möchte. Die vier Themenbereiche Camping, Abenteuer, Wassersport und Reisen erstrecken sich über den ganzen Messestandort Barth und sind mit Shuttlebussen verbunden.

Die Aussteller können dort ihre neuesten Produkte und die aktuellen Trends vorstellen. Besucher können die Angebote testen, kaufen oder buchen. Das ist das neue an dieser Messe, für jedes der vier Themenbereiche gibt es einen angrenzenden Testbereich.

Offroad und Reisen mit Geländewagen ist eines der Themenbereiche des Out&Out Testivals 2021. © Foto ohn O'Nolan

Offroad und Reisen mit Geländewagen ist eines der Themenbereiche des Out&Out Testivals 2021.
© Foto ohn O’Nolan

Jeder „Standort“ des Out&Out Testival hat seinen Themenbereich

Am Standort „Anlagen“ entsteht die Campingwelt mit Wohnwagen, Wohnmobile, Zelte, Campingausrüstung, Zubehör und einer angrenzenden Freilichtbühne, auf der Vorträge rund ums Reisen stattfinden. Am Westlichen Hafenvorplatz mit vorgelagertem Hafenbecken und Steganlagen dreht sich alles um den Wassersport: Segeln, maritimer Motorsport, Kanu, Kiten, Stand-Up-Paddling, Surfen, Tauchen. Die Motocross-Strecke Kaninchenberg fokussiert das Thema Abenteuerreisen – mit Offroad- und Expeditionsfahrzeugen, Offroadtechnik sowie einer Fahrradwelt mit Testareal zum Ausprobieren der neuesten Bikes. Outdoor-Bekleidung, Tourismusverbände und Reiseveranstalter präsentieren sich in einer Bootshalle des Barther Yachtservice.

Out&Out 20210 - Ein Klassiker des Outdoor-, Freizeit und Reiselebens, der VW Bulli T2. © Foto Caleb George

Ein Klassiker des Outdoor-, Freizeit und Reiselebens, der VW Bulli T2.
© Foto Caleb George

In Teilen ein bekanntes Konzept

Das Messekonzept erinnert, mit Ausnahme der Testbereiche, an die Abenteuer Welt in Köln, die nur zweimal stattfand. Aber, Outdoor ist und bleibt ein Lebensgefühl – dessen ist sich Ricardo Kunz, Organisator des Out&Out Testivals, sicher. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Barth, weshalb er bis heute emotional mit der Boddenstadt verbunden ist. „Ziel ist es, in Barth eine Veranstaltung zu etablieren, die in ihrer Art bundesweit einmalig ist: mit spannenden Einblicken in die aktuelle Freizeit- und Outdoorwelt, aber vor allem mit Spaß und Action beim Ausprobieren. Das macht dieses Event zum Magneten für Touristen und Einheimische zugleich“, so der Plan von Ricardo Kunz.

Ricardo Kunz erhofft sich erhebliche Synergieeffekte für Unternehmen und Vereine, die eigene Aktionen im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung durchführen. Seine Vision: Das Out&Out Testival zu einem festen Bestandteil im Veranstaltungskalender von ganz Norddeutschland zu machen.