Die Spezialisten für Geländewagen, Fahrwerke und Fahrzeugumbauten vom re-Rallye und Expeditionsservice haben letzte Woche die Hallen an ihrem neuen Standort in Overath bezogen. Gleichzeitig erweiterten sich die Möglichkeiten im Teilebau und das Portfolio.

Ralf Ehlermann und sein mittlerweile auf sieben Mann angewachsenes Team hatten in den letzten vier Wochen alle Hände voll zu tun. Eine ganze Werkstatt mit zig Fahrzeugen, fünf Bühnen, Werkzeug, mehreren schweren Maschinen und einem großen Teilefundus vom Rahmen, über Motoren und Getriebe bis zur kleinen Dichtung musste komplett von Rösrath nach Overath umziehen. Jeden Tag fuhren LKW und PKW zwischen der alten und neuen Werkstatt hin und her, während möglichst schnell der Betrieb in den neuen Hallen wieder anlaufen musste. Aber nun ist es geschafft.

Mehr Platz, mehr Licht

Die neu bezogenen Hallen und Büros bieten dem Team um Ralf Ehlermann nun eine wesentlich verbesserte Arbeitsumgebung. Die alten Räumlichkeiten konnten mit der Expansion und den neuen Bereichen Konstruktion und Teilebau nicht mehr mithalten. Zu verteilt, verwinkelt und auch von der Substanz zu alt waren die alten Gebäude einer ehemaligen Möbelfabrik, in denen die Firma bisher untergebracht war. Dort ließ sich die Effizienz nicht steigern und die Wege waren teilweise weit.

Das neue Gelände in Overath bietet wesentlich bessere Möglichkeiten. Es liegt im Gewerbegebiet Hammermühle direkt an der B55 und der A4. Von der Autobahnausfahrt Overath gerade einmal 1.300 Meter entfernt. Insgesamt gehören zum Komplex vier Hallen und ein Bürogebäude. Die einzelnen Bereiche der Firma sind jetzt getrennt in eigenen, großen und hellen Hallen untergebracht und dennoch nah beieinander. Das Parken für Besucher und Kundenfahrzeuge ist kein Problem mehr, da genug Platz vorhanden ist.

Trotzdem wird über weitere Unterstellmöglichkeiten für kleinere Projekte nachgedacht, um das Angebot noch einmal zu verbessern. Dazu wurde eigens ein großes Zelt angeschafft und aufgebaut, in dem mehrere Fahrzeuge Platz finden.

re-Suspension in neuen Räumlichkeiten - Die neuen Räumlichkeiten sind jetzt freundlich und hell.

Die neuen Räumlichkeiten sind jetzt freundlich und hell.

Ehlermann übernimmt Stüber Edelstahl Auspuffanlagen

Ralf Ehlermann zieht mit seiner Firma re-Suspension nicht nur in die Räumlichkeiten der Wilfried Stüber GmbH, Spezialist für Edelstahl Auspuffanlagen, sondern führt den Geschäftsbetrieb weiter und übernimmt zwei Mitarbeiter. Die beiden Mitarbeiter werden den Edelstahl-Auspuffbau fortführen.

Durch die Übernahme steht Ehlermann nun ein deutlich erweiterter Maschinenpark, u.a. auch eine Wasserstrahlschneidemaschine, zur Verfügung. Mit dieser können ab sofort im eigenen Hause Teile-Prototypen und kleine Serien selbst gefertigt werden, beispielsweise Überrollkäfige, Stoßstangen oder Zusatztanks. Weitere Aufrüstungen des Maschinenparks sind bereits geplant. Da durch die neuen Maschinen viele Aufgaben jetzt nicht mehr an Fremdfirmen vergeben werden müssen und die Qualitätskontrolle gleich im eigenen Haus erfolgt, ist die Fertigung deutlich schneller geworden, was die Wartezeiten reduziert.

Das Rundherum-Paket – alles aus einer Hand

Die vier neu bezogenen Hallen passen sehr gut zum Angebot von re-Rallye und Expeditionsservice. In der Werkstatt unter Leitung von Marco Foresta, staatlich geprüfter Techniker KFZ, stehen derzeit vier Bühnen für Reparaturen und Umbauten bereit. Er kümmert sich auch um die Kundentermine und den Ablauf in der Werkstatt.

re-Suspension in neuen Räumlichkeiten - Reparaturen und Umbauten erledigt weiterhin die Werkstatt.

Reparaturen und Umbauten erledigt weiterhin die Werkstatt.

In der gegenüberliegenden Halle ist neben den Büros und dem Aufenthaltsraum das Herz des Projekt- und Prototypenbaus mit einem Teil des Maschinenparks. Dort werden auch die bekannten re-Suspension Rock-Fighter Fahrwerke eingebaut und Fahrzeuge umgebaut.

re-Suspension in neuen Räumlichkeiten - Die Konstruktion und der Prototypenbau haben jetzt eine eigene Halle.

Die Konstruktion und der Prototypenbau haben jetzt eine eigene Halle.

re-Suspension in neuen Räumlichkeiten - Der Maschinenpark wächst.

Der Maschinenpark wächst.

Auf der anderen Seite der B55 (Kölner Straße) befindet sich die dritte Halle, in der weitere Maschinen stehen und der Edelstahl-Auspuffbau weitergeht.

Teile-Konstruktion und Teilefertigung

Unter der Leitung von Hendrik Müller (B. Eng.) werden Fahrzeugteile und Zubehör nicht nur für die eigenen Kunden entwickelt, sondern es werden auch einige Größen des Markts beliefert:

Neue Firmenaddresse
re-Suspension
Hammermühle 20
51491 Overath
Tel: 0049 151 15737316
Telefonzeiten: montags – freitags: 09:00 bis 11:00 und 17:00 bis 18:00 Uhr