Wohnmobile selbst ausbauen und optimieren 5. Auflage

Wohnmobile selbst ausbauen und optimieren – 5. Auflage

Ulrich Doldes Nachschlagewerk zum Ausbau von Wohn- und Expeditionsmobilen ist gerade in der 5. Auflage erschienen. In über 1.500 Stunden haben Ulrich und seine Frau Inhalt und Layout überarbeitet. Dabei hat er fast die Hälfte der Seiten verändert und das Buch noch einmal um 88 Seiten auf nunmehr 600 Seiten erweitert. Herausgekommen ist die dickste und mit über 2 Kilo die schwerste Ausgabe von Wohnmobile selbst ausbauen und optimieren.

Seine Erfahrungen beim Aufbau seines Sternchen Reloaded Mercedes 917 Fahrgestells, das er 2018 in sieben langen Monaten aufgebaut hat, sind als neues Kapitel eingeflossen:“Kapitel 6: Aufbau eines Lkw-Fahrgestells zum Fernreisemobil“. In diesem Kapitel beschreibt er auf 28 Seiten all die Arbeiten, die er in den Aufbau des neuen Chassis investiert hat.

Darüber hinaus ist vieles von dem neuen Aufbau auch in andere Kapitel eingeflossen wie z.B.:

    • Kapitel 7: „Rostbehandlung und Fahrzeugaufbereitung“: Schall- und Hitzeschutzdämmung des Motorraums.
    • Kapitel 10: „Zwischenrahmen“: neuer, federgelagerter Zwischenrahmen.
    • Kapitel 20:“Durchstieg“: Bau des Durchstiegs mit Neopren-Faltenbalg.
    • Kapitel 26:“Elektroinstallation“: Einbau einer stärkeren Lichtmaschine, Solarpanels auf dem Fahrerhausdach.
    • Kapitel 28:“Bergetechnik“: Einbau einer halbautomatischen Reifendruckregelanlage.

Wohnmobil-Ausbau Expeditionsmobil-Ausbau

Aber auch am Innenausbau hat Dolde in den letzten drei Jahren immer wieder gefeilt und die Technik optimiert. Dies hat er ebenfalls sehr detailliert in der neuen Ausgabe erläutert. So ist zum Beispiel der Einbau einer Trockentrennkomposttoilette mit zwei externen Urintanks inklusive deren flexibler Anbindung aufgrund der Verschränkung des Fahrwerks dazugekommen. Der Einbau eines neuen Kühlschranks mit externem Kompressor und Ergänzung durch eine Kühlbox sowie die Optimierung der Innenraumdämmung des Shelters mit einem neuen, maßhaltigeren Dämmmaterial aus Polypropylen (PP), was insbesondere für Ausbauer von Campervans und Kastenwagen interessant sein könnte.

Außerdem hat Ulrich die Solaranlage um drei begeh- und aufstellbare Glas-Solarpanels auf dem Fahrerhausdach erweitert und die Ladeleistung während der Fahrt auf 100 Ampere pro Stunde durch einen zweiten Ladewandler erhöht. Und schließlich den Umbau des Abwassersystems vom Schlauchsystem auf ein Rohrleitungssystem durchgeführt.

Wohnmobil-Ausbau Expeditionsmobil-Ausbau

Des Weiteren stellt Dolde neue Komponenten, Aufbauten und Verarbeitungsmöglichkeiten in der neuen Auflage vor:

      • Neue Selbstbau-Kits für den Selbstbau von GFK-Kabinen.
      • Neue, bessere Befestigungsmöglichkeiten von Möbeln an GFK-Wänden.
      • Neue Kabinen aus Aluminium und Holz.
      • Neue Echtglasfenster, Türen und Stauraumklappen.
      • Neue Toiletten, insbesondere Trockentrenntoiletten.
      • Neue Wasser- und Abwassertanks, insbesondere auch für Kastenwagen und Campervans.
      • TÜV-zugelassene Sitzkonsolen für den Wohnaufbau in Campervans, Kastenwagen und Wohnkabinen.
      • Neue Elektrik-Komponenten.

Zusätzlich findet ihr noch neue Services in der fünften Auflage des Ebooks von Wohnmobile selbst ausbauen und optimieren:

So gibt es im Kapitel Grundrissplanung nun auch etliche Grundrisse in 3D-Ausführung auf SketchUp, die der Leser sich zusammen mit dem Grundriss-Planungstool herunterladen und als Vorlagen für seine eigene Planung nutzen kann.

Die Websites von Komponentenherstellern sind im E-Book direkt per Klick erreichbar, im Buch werden sie mit Kurzlinks aufgeführt, die man bequem eingeben kann.

Interne Kapitelverweise werden im E-Book direkt verlinkt, im Buch wird die Seitenzahl angegeben.

Das Buch findet ihr z.B. auf Amazon.

Übrigens finden am 22. und 23. März wieder kostenlose Wohnmobil-Schrauber-Webinare von Ulrich Dolde statt.

Weitere Beiträge
Camp Jeep 2018 - Camp Jeep 2018 mit dem neuen Wrangler.
Camp Jeep 2018 mit dem neuen Jeep Wrangler