Nicole Woithon-Dornseif

Cowboy Kochbuch vom Heel Verlag

Buchvorstellung: Das Cowboy Kochbuch

Offroad-Fahren und Offroad-Reisen hat viel mit Unterwegs- und Draußensein zu tun. Wir als Offroader lieben das Lagerfeuer, Outdoor-Cooking und vielleicht ein Gläschen Feuerwasser. Ebenso wie es damals die Cowboys taten. Kein Wunder also, dass mich das "Cowboy Kochbuch" direkt in seinen Bann zog.

Das 16. Buschtaxi-Treffen in Storndorf

Storndorf, eine 800-Seelen-Gemeinde in Hessen. Einmal im Jahr verdreifacht sich die Anzahl der Menschen in dem kleinen Dorf, denn Anfang September findet dort das Buschtaxi-Treffen statt. Knapp 1.000 Fahrzeuge und Mitglieder des Buschtaxi-Forums trafen sich dieses Jahr wieder auf dem Testgelände des Baumaschinenherstellers Stehr im beschaulichen Dörfchen.
Klaus-Daerr-Treffen2016_2

Das nächste Klaus-Därr-Treffen bei den Bayern-Kamelen

Vom 30. September bis zum 3. Oktober 2017 findet das Klaus-Därr-Treffen bei den Bayern-Kamelen in der Nähe von München statt. Auch in diesem Jahr wollen die beiden Globetrotter Erika und Klaus ein Event für Gleichgesinnte bieten. Egal ob 4×4-Wohnmobil, 4×2-Kastenwagen oder Reise-Enduro, jeder ist auf dem Treffen willkommen.

So war das OTA Globetrotter-Rodeo 2017

Letztes Wochenende waren wieder mehr als 1.500 Besucher nach Österreich zum Erzberg auf das OTA Globetrotter-Rodeo gereist. Eine Veranstaltung die eine einmalige Kombination von Globetrotter-Treffen, Offroad-Spaß und Allrad-Messe bietet.
Das erste Treffen der Dachzeltnomaden

Erstes Treffen der Dachzeltnomaden Mitte September bei Fulda

"365 Tage im Jahr im Dachzelt. Bei Wind und Wetter. Schnee und Regen. Alles was ich brauche, passt in mein Auto”, erzählt Thilo Vogel, der seit Juni 2016 mit Dachzelt lebt und kreuz und quer durch Europa reist. In seiner Facebookgruppe "Dachzeltnomaden" sind bereits über 1.500 Mitglieder. Jetzt findet das erste Treffen der Dachzeltnomaden statt.
Offroad fahren in Schweden

Offroad fahren in Schweden erlaubt oder nicht?

Wer offroad fährt ist meist jemand, der gerne viel Zeit in der Natur verbringt. Genauso geht es den Schweden, die lieben ihr Land und die Natur. Deshalb gibt es in Schweden das Jedermannsrecht, das jedem in Schweden die Möglichkeit gibt, sich überall in der Natur aufzuhalten. Aber ist das Offroadfahren in Schweden auch vom Jedermannsrecht abgedeckt?

Sechs Jahrzehnte auf der Suche nach Abenteuer

Der Traunsteiner Bergsteiger, Kajakfahrer und Weltenbummler Otto Huber ist heute 77 Jahre alt. Er hat Expeditionen in Gebiete gemacht, von denen es damals noch keine Karten gab. Den Mount Everest hat er bis auf 8.600 Meter ohne Sauerstoffflasche bestiegen, die überfluteten Lava Falls im Grand Cayon ist er mit einem Kajak runtergestürzt direkt hinein in eine gigantische Flutwelle. Abenteuer pur. Heute, so findet Otto, gibt es keine Abenteuer mehr. Wir haben mit ihm über die Abenteuer von damals und heute gesprochen.
Schöne, einsame Stellplätze gibt es viele in Schweden.

Ganz weit weg in Schweden

Zwei Wochen waren wir in Schweden unterwegs. Nach einer Woche Rumlümmeln am See in Südschweden zog es uns weiter nach Norden. Genauer nach Nornäs in Darlana, das so gar nicht dem südlichen Schweden, aus den Kinderbüchern von Astrid Lindgren, ähnelt. Hier gibt es noch Menschen, die im Einklang mit der Natur leben und Elche, Wölfe und Bären.

Genesis Import feiert Oktoberfest in Schwarzach

Am 23. und 24. September feiert Genesis Parts wieder sein Oktoberfest in Schwarzach am Main. An diesen beiden Tagen können sich die Besucher über die Produkte diverser namhafter Hersteller informieren. Dazu gibt es wieder eine Reihe interessanter Vorträge zum Thema Reisen.

Zwischen Naadam- und Adler-Fest – Drei Monate Mongolei

Bernhard und seine Frau Sandra sind beide passionierte Taucher und immer schon gerne gereist. Nach mehr als 1.000 Tauchgängen an den gefragtesten Tauchspots der Welt, wollten sie mehr von den Ländern sehen. Mit ihrem Land Rover Defender machten sie Reisen nach Island, Marokko, Griechenland und Albanien bis sie sich 2015 den Traum von einer viermonatigen Reise durch die Mongolei erfüllten.

Nicole Woithon-Dornseif

Chef. Offroad- und Reisefan. Defender 110 Td4.