Um den zunehmend beliebteren Pick-up reisetauglicher zu machen, ist ein großes Angebot an Kabinen entstanden. Teilweise abenteuerlich weit ragen einige dieser Kabinen über die Ladefläche hinaus und erdrücken das Fahrzeug geradezu. Dazu wankt manches Fahrzeug bedrohlich unter der Last. Buschmechanik.de und 50TEN zeigten auf der Abenteuer & Allrad, dass es auch anders geht.

Aus der Kooperation von Buschmechanik und 50TEN entstand eine modulare Kabine, die auf nahezu jedem Doppelkabinen-Pick-up ihren Platz finden kann. Sie besteht aus drei Modulen: dem Unterbau, dem Kabinenteil und einem von zwei möglichen Dächern: dem normalen Dach oder dem Aufstelldach.

Der Kabinenteil und die Dächer sind den üblichen Linien eines modernen Pick-ups angepasst. Der Aufbau wirkt dadurch schmal und nicht so überladen. Der über das Fahrzeug ragende Teil des Hubdachs verjüngt sich nach vorne und die Wände der Kabine sind leicht abgeschrägt.

Der Unterbau Tray 1.0

Der Aluminium-Unterbau trägt den Rest der Kabine und ist an das Fahrgestell des Basisfahrzeugs angepasst. Dessen Ladewanne wird entfernt und durch den Unterbau ersetzt. Im Heck besitzt der Unterbau eine ein Meter lange Schublade mit einem Fassungsvolumen von 120 Litern, in der Zubehör oder Werkzeug verstaut werden kann. Seitlich hinter der Hinterachse ist auf jeder Seite ein weiteres Staufach untergebracht.

Die, durch den Wegfall der originalen Pick-up-Wanne, notwendigen Kotflügelverbreiterungen sind im Unterbaupaket enthalten.

Kabine Box 1.0

Die Kabine ist ebenfalls komplett aus Aluminium gefertigt. Zu den Seiten und nach hinten können Klappen geöffnet werden. So lässt sich die Kabine leicht beladen.

In den Boden ist eine, mit Anti-Rutsch-Beschichtung überzogene, Siebdruckplatte mit T-Nut-Schienen bzw. Airline-Zurrschienen eingelassen. Mit den Schienen können Ausrüstung, Boxen oder Möbel befestigt werden. Die Kabine wird leer geliefert und bietet so den Freiraum für eigene Ausbaukonzepte. Sie kann in allen RAL-Farben beschichtet werden.

Wird die „Kabine Box“ ohne Hubdach bestellt, ist ein normales begehbares Festdach mit Airline-Zurrschienen montiert. Diese Variante eignet sich besonders, wenn die Kabine zum Transport von Ausrüstung und Gepäck genutzt werden soll. Mit einem Dachträger wird der Nutzwert weiter erhöht.

Modulare Pick-up-Kabine mit Festdach und Dachgepäckträger von Buschmechanik und 50TEN

Modulare Pick-up-Kabine mit Festdach und Dachgepäckträger von Buschmechanik und 50TEN

Hubdach RT 1.0

Die „Kabine Box“ kann zusätzlich mit einem Aufstelldach bestellt werden. Ein späterer Tausch der Dächer ist möglich. Die Liegefläche im Aufstelldach beträgt 135 x 270 cm. Die Matratze liegt auf einem Froli-Lattenrost. Sämtliche Teile sind aus Aluminium.

Die Seitenwände bestehen aus einer grauen oder wahlweise sandfarbenen Zeltplane. Sie kann durch ein Kedersystem leicht entnommen werden, um sie beispielsweise bei längerer Lagerung zu schonen. Durch den großen Aufstellwinkel bekommen auch große Personen im Scheitelpunkt keine Probleme.

Im Komplettaufbau mit Hubdach wiegt die Kabine 370 Kilogramm. Mit festem Dach 280 Kilogramm.

Modulare Pick-up-Kabine mit Aufstelldach von Buschmechanik und 50TEN

Modulare Pick-up-Kabine mit Aufstelldach von Buschmechanik und 50TEN

Preis Unterbau: 5.000 Euro inkl. TÜV-Abnahme
Preis Box: 6.500 Euro inkl. TÜV-Abnahme
Preis Aufstelldach: 6.500 Euro inkl. TÜV-Abnahme

Sammelpreis: 17.500 Euro

Bezugsquelle: Derzeit über Buschmechanik, die zukünftige Webseite ist im Aufbau.