Ende Mai, bei herrlichstem Sommer-Wetter, gingen zum 2. Mal die VAN DAYS in der schönen Südsteiermark über die Bühne. Erdacht als lockeres Festival rund ums Thema Reisen, haben sich heuer die Dimensionen in allen Bereichen nahezu verdoppelt: Ein Mehr an Besuchern, Campern, Aussteller sowie Vortragenden sorgten dafür, dass nicht nur Van-Fans voll auf ihre Kosten kamen.

Das Reisemobiltreffen im Süden Österreichs.

Das noch junge Reisefestival VAN DAYS in der südsteirischen Toskana begeisterte mit familiärer Atmosphäre und tollem Ambiente.

Von 24. bis 26. Mai traf sich die reisende (Van-)Community in der österreichischen Südsteiermark unweit von Graz. Eingebettet inmitten sanfter Weinberge, fanden sich über 300 Fernreise-Mobile mitsamt ihrer Besatzung zu einem entspannt-familiären Reiseevent der besonderen Art ein. Dazu beigetragen hat sicherlich auch das historische Veranstaltungsgelände inklusive 4 Hektar großem Landschaftspark, welches in Zusammenspiel mit der idyllischen Umgebung für ein ganz besonderes Flair sorgte.

Das waren die VAN DAYS 2019.

Zur 2. Ausgabe der VAN DAYS 2019 begrüßte strahlender Sonnenschein alle Besucher.

Reichlich Besucher an allen 3 Veranstaltungstagen.

Ein interessiertes und bunt gemischtes Publikum sorgte für gute Laune an allen Veranstaltungstagen!

Ein Van kommt selten allein

Insgesamt 13 Branchen-Aussteller, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und zahlreiche regionale wie exotische Verköstigungsmöglichkeiten stellten sicher, dass an den knapp 3 Veranstaltungstagen über 1.000 externe Besucher zusätzlich begrüßt werden durften. Von ausführlichen Beratungsgesprächen beim Dachzelt-Kauf über fesselnde Reisevorträge bis hin zu neu geschlossenen Bekanntschaften am Campground oder spannenden Kochworkshops: Auf den VAN DAYS fand jeder Reifen seine passende Zierkappe. Ob Reiseeinsteiger, Weltenbummler oder Instagram-Influencer, die gelungene Mixtur sorgte an allen Tagen allerorts für begeisterte Gesichter.

Wunderschönes nächtigen in einer wunderschönen Umgebung.

Entspanntes relaxen während des Events fiel hier besonders leicht.

Fernreisetruck und Van verstehen sich sichtlich gut.

Ein Weltreisetruck fand sein temporäres Zuhause in der Südsteiermark.

Den jungen Veranstaltern Felix Rupitsch und Ali Deliri darf man dafür ruhig danke sagen. Denn mit dieser Veranstaltung ist ein überaus sympathisches und erfreulich anderes Reisetreffen auf die Bildfläche der deutschsprachigen Reisefestivals gerollt, von dem man in den nächsten Jahren noch so einiges hören wird. In diesem Sinne: Bis zum nächsten Mal bei den VAN DAYS 2020!

www.van-days.com

© Fotos: Paul Royer

Camper am großzügig gestalteten Campground.

Auch so mancher Exot war am Campingareal anzutreffen.

Schwindelfreiheit vorausgesetz bei dieser Schlafstätte!

Hochbeiniger Allrad-Van mit Schlafgemach in luftiger Höhe.