Auf dem Caravan Salon in Düsseldorf vom 25. August bis 3. September 2017 präsentiert der Heiz- und Klimaspezialist Eberspächer mit der Hydronic S3 Economy sein neuestes Standheizungsmodell für Reisemobile.

Die Hydronic S3 ist eine, je nach Modell zwischen 1,3 bis 5 Kilowatt, leistungsstarke Wasserheizung mit stufenloser Heizleistungsregelung. Sie besitzt mit 215 x 91 x 124 Millimetern (L x B x H) ein kompaktes Maß und ist zur einfachen Nachrüstung geeignet. Der Verbrauch liegt nach Herstellerangaben und Modell zwischen 0,57 und 0,67 Litern Brennstoff pro Stunde.

Das jüngste Produkt der Eberspächer Wasserheizungsserie Hydronic lässt sich einfach in den Motorkühlkreislauf des Fahrzeugs integrieren. So kann der Frontbereich beheizt und dabei gleichzeitig der Motor vorgewärmt werden.

Doch wer es im Offroad-Reisemobil schnell warm haben möchte, sollte die Hydronic durch ein Modell der Luftheizungsserie Airtronic ergänzen. Denn Wasserheizungen sind im Grunde nicht zur vollständigen Beheizung des Wohnraums gedacht. Luftheizungen hingegen eignen sich besser, um nachts eine konstant angenehme Temperatur zu halten. Dabei arbeiten Luftheizungen besonders sparsam und leise.

Moderne Steuerung

Mit EasyStart Web lässt sich die Hydronic S3 Economy über eine Smartphone-App und jedem anderen internetfähigen Endgerät steuern und programmieren. Besitzer einer Smartwatch können dank des neu entwickelten Add-Ons ihre Heizung mit der Smartwatch ein- und ausschalten, sowie die aktuelle Temperatur im Innenraum überprüfen. Auch über einen normalen Internetbrowser lässt sich die Wasserheizung reichweitenunabhängig über das Bedienelement EasyStart Web regeln.

Technische Daten

  • Modellabhängig: 1,3 bis 5 Kilowatt Heizleistung
  • 12 V Betriebsspannung
  • Leistungsaufnahme ohne Wasserpumpe: modellabhängig 24 oder 32 Watt
  • Leistungsaufnahme mit Wasserpumpe: modellabhängig 42 oder 50 Watt
  • Maße: 15 x 91 x 124 Millimetern (L x B x H)
  • Gewicht: 2 Kilogramm
  • Stufenlose Heizleistungsregelung
  • Optimierter Kühlmittel-Volumenstrom durch geregelte Wasserpumpe – dadurch schnellere Scheibenenteisung
  • Einsatz mit Benzin, Diesel, E10 und B30 möglich
  • Geräuschemissionen optimiert
  • Durch höhere IP-Schutzklasse gegen das Eindringen von Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung gesichert, sofern nicht in Betrieb
    • Heizgerät: IP5K6K und IP5K9K
    • Steuergerät: IP6K6K und IP6K9K
  • Salznebelbeständigkeit stark verbessert
  • Robuste Bauweise:
    • gekapselter Gebläsemotor
    • Trennung von kalten und warmen Bauteilen
    • elektronisch kommutierter, d. h. bürstenloser Motor
  • Wirkungsgrad 85 Prozent
  • Betriebstemperaturbereich Diesel -40 °C bis +80 °C und Benzin -40 °C bis +60 °C

Welche Standheizung ist die richtige? Lies unseren Artikel dazu: Standheizungen – Technik und Marktüberblick.

Die Hydronic S3 auf der Seite von Eberspächer.

Fotos: © Eberspächer