Zum 17. Mal lockte Alexander Wohlfarth vom Buschtaxi.net Toyota-Fahrer von nah und fern in das beschauliche Storndorf in Hessen. Über 1.100 Buschtaxis waren dieses Jahr seinem Ruf gefolgt, ein neuer Rekord, auch wenn es auf dem Gelände eigentlich nach weniger Besuchern ausgesehen hatte.

Als Freitag der Nieselregen begann und die Wiesen rund um das Stehrodrom noch leer wirkten, zog der ein oder andere Aussteller auf der Händlermeile ein langes Gesicht. Doch das änderte sich am Samstag schnell, denn mit der herrlichen Sonne kamen noch einige hundert Gäste. Die vermeintliche Leere, so munkelte der ein oder andere, sei sicher wegen des Feuerverbots. Letztlich lag sie einfach nur daran, dass es eine neue Camping-Wiese gab, die etwas entfernt aber dafür schnurgerade war und die laut Wohlfarth erstaunlich gut angenommen wurde.

Buschtaxi-Treffen 2018

Alexander Wohlfarth, der Begründer des Buschtaxi-Treffen und Admin des Forums

Auch die Händlermeile war dieses Jahr wieder gut gefüllt, knapp 40 Aussteller waren gekommen. Darunter viele bekannte Gesichter wie Taubenreuther, Tigerexped, Blidimax, die Wasserziege, Mehari, Extrem Fahrzeuge, Genesis Import, Allrad Keba, Tom’s Fahrzeugtechnik und die Offroad-Manufaktur.

Das Vortragsprogramm war in diesem Jahr mit über 20 Vorträgen und Workshops reichlich und für jeden war etwas dabei. So gab es Workshops zur ersten Hilfe unterwegs, Winchen und Bergen, Einbau einer Diesel-Luftstandheizung und unser neuer Workshop zum Thema Digitale Planung von Offroad-Reisen. Wer lieber träumen wollte, der konnte sich Vorträge über die Arabische Halbinsel, den Tschad und 33 weitere afrikanische Länder ansehen. Dazu gab es noch Plauderecken zu Kurz- und Langreisen und brandaktuell zum Thema Elektromobilität.

Buschtaxi-Treffen 2018

Andreas bei unserem Workshop „Digitale Reiseplanung für Offroad-Reisen“

Doch der schönste Grund das Buschtaxi-Treffen zu besuchen, war für viele Freunde aus dem Forum und alte Bekannte wieder zu treffen. So waren die Wiesen gefüllt mit Buschtaxis und vielen anderen Offroadern aus aller Welt. Darunter Fahrzeuge aus Südafrika, Dänemark, Belgien, Schweden und den Niederlanden. Leider blieb das gemütliche Beisammensein im Schein des Lagerfeuers dieses Jahr aus, denn wegen des trockenen Sommers herrschte auf dem ganzen Gelände absolutes Feuerverbot. Auch wenn so mancher meinte, dass nach zwei Tagen Regen doch nun alles Palletti sei, so waren die Ordnungshüter jedoch rigoros und löschten sämtliche Feuer.

Alles in allem wieder ein sehr schönes Treffen und wir haben uns gefreut, so viele von euch auf unserem Workshop und an unserem Stand getroffen zu haben.

Der Termin für das nächste Buschtaxi-Treffen 2019 steht natürlich schon. Es ist wie immer das zweite Wochenende im September.

Hier findet ihr die schönsten Fotos von Doreen.