„In einem Bächlein helle, da schwamm in froher Eil, die launische Forelle, vorüber wie ein Pfeil.“ – Wer erinnert sich nicht an dieses Lied von Franz Schubert? Pflichtstoff in der Schule und Gesangspraxis auf so mancher Klassenfahrt. Aber genug der Kultur am frühen Morgen (oder der Tageszeit, zu der Du diesen Text gelesen wird). Wir werfen heute einen Blick auf das neueste OF-Series Projekt: Five Mountains.

OF-Series? Die kennt man vielleicht eher als Veranstalter vom Offroad Sommerfestival oder dem Sundown Summit, 2014 bis 2016 in Mtteldeutschland und der Niederlausitz. Zwei Jahre war es ruhig geworden, das Team kämpfte mit Genehmigungsproblemen und widmete sich einer neuen Idee – dem rollenden Festival. Und da sind wir doch wieder bei der Forelle von Schubert, denn ein Teil der neuen Idee ist auch das vertraute Gefühl eines Ferienlagers oder einer Klassenfahrt in die Ferne.

1.500 km Abenteuer-Roadbook-Tour

Five Mountains, dass dürfte nach Ansicht mehrerer diplomierter Sprachwissenschaftler, etwa die Bedeutung „fünf Berge“ haben. Die Idee dahinter ist eigentlich einfach. Man packe alles, was man am Offroad-Hobby liebt, in einen Topf und am Ende kommt dann eine siebentägige und 1.500 km lange Abenteuer-Roadbook-Tour durch fünf Länder heraus, die auch über mindestens fünf Berge führt.

Five Mountains Tour - Fantastische Landschaften.

Fantastische Landschaften.

Neue Konzepte – Das Beste aus zwei Welten

Bisher gab es grundlegend wohl zwei verschiedene Herangehensweisen bei Allradreisen. Die einen sind mutig oder erfahren. Sie planen alles selber und starten dann in kleiner Freundesgruppe. Man kennt sich, alles harmoniert, man weiß meist um die Besonderheiten, Sehenswürdigkeiten und auch Gefahren des Zielgebiets.
Und es gibt Reisende, die sich an alles noch herantasten müssen, eventuell nicht genug Zeit für eigene Planungen haben, nicht wissen, wo man langfahren kann und denen vielleicht auch der passende Freundeskreis fehlt, mit dem man sich zu einer eigenen Gruppe zusammenfindet. Hier gibt es als perfekte Lösung die organisierte Reise. Man nimmt sich einen Anbieter, der im Zielbereich etwas passendes anbietet und wird dann in kleiner, aber vorher meist unbekannter Gruppe, zu den schönsten Plätzen geführt und erlebt sein Reiseabenteuer.

Dazwischen setzt das Konzept von Five Mountains (ab jetzt aus Platzgründen mit 5M abgekürzt) an und ergänzt das Ganze noch um weitere Elemente. Gefahren wird nach Roadbook und GPS. Und zwar individuell in selbst gewählter Gruppe und Geschwindigkeit. Das Roadbook lässt dabei etwas Rallye-Feeling aufkommen und sorgt für durchgehend Spaß und Konzentration im Cockpit. Auf der Strecke, die dieses Jahr in einem Sterne-Hotel in Slowenien beginnt, sich über Kroatien, Bosnien & Herzegowina, Montenegro bis nach Albanien schlängelt, gibt es immer wieder Überraschungen und eine große Schnitzeljagd. Die Roadbooks sind dabei so geschrieben und mit zeitlichen Markern versehen, dass langsamere Teams trotzdem das Tagesziel erreichen, in dem sie einzelne Offroad-Abschnitte überspringen. Schnelle Teams wiederum haben auf Wunsch mehr als genug Zusatzstrecke. Roadbook-Abschnitte und Straßenverbindung wechseln sich ab, dass sorgt auch dafür, dass sich das Feld sehr schnell weit auseinander zieht. In der Praxis wurde das ja bereits auf den Festival-Roadbooktouren getestet.

Five Mountains Tour - Wer Berge liebt, liebt die 5M.

Wer Berge liebt, liebt die 5M.

Full-Service-Team im Hintergrund

5M wird begleitet von Ärtzten, Bergefahrzeugen und einer großes Crew. Dazu wird jeder Teilnehmer per Satellitentracking überwacht und kann auch ohne GSM Netz jederzeit um Hilfe rufen. Die zentrale Leitstelle „Event Control“ in Deutschland steht immer zur Verfügung. Wie bei einer echten Offroad-Rallye, nur gibt es hier keine Zeitwertung, dafür aber dann die schönsten Gipfel, Aussichten, Wege und Impressionen. Während die Nächte meist in Außencamps verbracht werden, gibt es zur Halbzeit einen Aufenthalt im Sterne-Hotel. Warm duschen, gut essen, etwas Kultur. Danach geht es über drei weitere Outdoorcamps, die frei wählbar sind, bis zum Ziel in Albanien bei Durres. Ebenfalls ein Sterne-Ressort – gelegen direkt an der Küste der Adria. Und damit jeder gut ausgerüstet ist, bekommt man beim Start ein Funkgerät und ein Android-Navigationssystem mit Karten, Tracks und (nötigem) Trippcomputer geschenkt.

Five Mountains Tour - Alleine oder in der Gruppe unterwegs. ABer immer sicher.

Alleine oder in der Gruppe unterwegs. ABer immer sicher.

Begehrte Plätze

Die 5M-Idee scheint gut anzukommen. Bereits 14 Tage nach dem Start der Anmeldungen im Januar, waren die öffentlichen 75 Startplätze vergeben. Man erweiterte um weitere 10 auf 85 und nun sind es knapp 100 Teams (inkl. Presse und Sponsoren), die im Herbst an den Start gehen.

Partner machen es möglich

Unterstützt wird das Ganze von bekannten Partnern, die schon auf den damaligen Festivals dabei waren und für veritable Sachpreise sorgten. Die RKG Markenwelt Bonn, in Zusammenarbeit mit Jeep Deutschland, stiftet das komplette erste Camp inkl. BBQ und weiteren Überraschungen. Von Daktec kommt ein Autohome Dachzelt als Preis für die Schnitzelgagd, von Taubenreuther kommen u.a. Warn-Produkte (inkl. einer ZEOS Winde) als Preise für weitere Specials. Ebenso mit im Boot: Nakatanenga Offroad Equipment und dieser Tage frisch mit an Bord – Die Lichtspezialisten von Osram. Osram stellt direkt mal das zweite Camp komplett für alle und zusätzlich noch „erleuchtende“ Sachpreise zur Verfügung. Ein Schelm, wem da kein Licht aufgeht.

Viel Herzblut und Erfahrung stecken in der Tour

Die Strecken sind mit Liebe gemacht und u.a. von einem Spezialisten geschrieben, der die Adria-Region seit vielen Jahren bereist und als ehemaliger Veranstalter auch wie seine Westentasche kennt. Es sind Routen dabei, die es bisher nicht einmal auf Wikilocs zu geben scheint. Dabei ist der zeitliche Verlauf so gestaltet, dass sich Anspruch und Schwierigkeit langsam steigern, um auch Einsteiger sorgenfrei an die phantasischen Gebirgsstrecken oder Flussquerungen heranzuführen. Mehrere Vortouren sorgen dafür, dass an alles gedacht wird. Und die begleitende Event-Crew sorgt dafür, dass niemand auf der Strecke allein gelassen wird und immer neue (freiwillige) Überraschungen warten.

Five Mountains Tour - Hier übernachten? Traumhaft!

Hier übernachten? Traumhaft!

Fahr los!

5M möchte dazu inspirieren, die Welt auch auf eigene Faust zu erkunden und zu „erfahren“. Es ist die perfekte Auszeit von daheim. Eine Woche Klassenfahrt-Feeling, Jux, Schluchten und einfach mal achte gerade sein lassen. Es richtet sich auch an alle die, die bei Reiseberichten in Foren und auf Facebook ins Schwärmen geraten und schreiben „Das will ich auch mal machen“ – mit 5M geht das. Abenteuer mit Absicherung und die Ereignis-Dynamik eines großen Raids. Zwar ist 2019 leider lange ausgebucht, aber seit der Abenteuer Allrad in Bad Kissingen, fliegen schon Reservierungsanfragen für 2020 herein.

Das Team von Matsch & Piste wird mit zwei Fahrzeugen dabei sein und aufpassen, ob denn auch wirklich alles so goldig verläuft, wie geplant und versprochen. Wir berichten dann in Wort und Bild. Mehr Details findet man vorher auf https://live.five-mountains.de.

Five Mountains Tour - Abwechselnd On- und Offroad.

Abwechselnd On- und Offroad.

© Fotos: OF-Series, Andreas Pflug