Ein Club zeichnet sich auch durch die Aktivitäten für seine Mitglieder aus. Der Jeep Club Deutschland lädt nun alle Jeep-Besitzer ohne Geländeerfahrung zum Einsteiger-Training ein.

Am 14. und 15. April 2018 lädt der Jeep Club Deutschland alle Besitzer eines Jeep zum Fahrtraining nach Ballenstedt im Harz ein. Das Training eignet sich für alle Jeep-Modelle. Alle die immer schon mal genau wissen wollten, was die Vierradantriebs-Programme und Gelände-spezifischen Schalter in ihrem Jeep Renegade, Compass, Cherokee, Grand Cherokee oder Wrangler bedeuten, bietet der Club genau das richtige Training an.

Jeep Club Deutschland Einsteiger-Trainig im Ballenstedt/Harz

Auf dem Offroad-Gelände in Ballenstedt (06493 Ballenstedt/Harz) freuen sich die erfahrenen Instruktoren des Jeep Club Deutschland darauf, die Vierradantriebssysteme zu erklären, Fahrtechniken zum Durchqueren von Gräben oder zum Bewältigen großer Steigungen und Gefälle zu üben. Was ist ein Rampenwinkel, ein Böschungswinkel, eine Wat-Tiefe? Hier lernen Jeep-Besitzer alles über ihren SUV oder Geländewagen in Theorie und Praxis.

Offroad-Training intensiv

WERBUNG

Zwei Tage Training

Die neu erworbenen Fähigkeiten aus dem Fahrtraining am Samstag können alle Teilnehmer dann am Sonntag ausprobieren und vertiefen. Die Teilnahmegebühr für das Wochenende beträgt 295 Euro (ohne Übernachtung) beziehungsweise 230 Euro für Jeep Club Mitglieder. Wer zum Einsteiger-Training auch gleich Mitglied im Jeep Club Deutschland wird (Jahresbeitrag 75 Euro), zahlt bereits die günstigere Teilnehmergebühr.

Weitere Informationen zum Einsteiger-Training, der Programmablauf und ein Anmeldeformular stehen zum Download bereit unter: https://www.jeep-club.de/training.html.

© Foto: Jeep Deutschland