Die 4x4action, ehemals gestartet als Magazin für echte Offroader, berichtete schon seit längerem nicht mehr nur über Offroad-Bolliden, Rallyes und Matsch, sondern auch über Offroad-Reisen. Hans Wieland, Chefredakteur der 4x4action, wollte sich nun einmal ausgiebig dem Thema widmen und hat deshalb erste Sonderheft 4x4travel auf den Markt gebracht. Die 4x4travel soll derzeit einmal im Jahr erscheinen.

Eine sehr umfangreiche Ausgabe ist die erste 4x4travel geworden, fast 30 Artikel finden sich auf den 145 Seiten. Vorgestellt werden unter anderem eine selbstgebaute Pick-up-Wohnkabine für den Navara, der Fuso Canter 4×4 in der Allrad-Variante und der Nissan Patrol als Reisemobil.

Dazu gibt es eine ausführlichen Marktübersicht über Absetzkabinen sowie Informationen zum Thema Fahrzeugverschiffung und Wasseraufbereitung. Dem Thema „Trinkwasseraufbereitung für unterwegs“ haben wir uns auch schon ausführlich gewidmet.

In dieser Ausgabe der 4x4travel werden die 10 besten Offroad-Reiseziele kurz vorgestellt, jeweils mit Informationen zu Klima, bester Reisezeit, Einreiseformalitäten, benötigten Fahrzeugpapieren, Höhenbeschränkung und Tanken. Mit dabei unter anderem Beiträge von Sabine und Burkhard Koch (pistenkuh.de), Christian Meurer (videomundum.de ), Ute Albersdörfer (4x4Adventures) und Andreas Christl (Abenteuer4x4).

Auch der Versorgung auf einer Weltreise ist ein Artikel in der 4x4travel gewidmet. Dort kommt Christian Weinberger zu Wort, er ist ausgebildeter Koch und gerade mit seinem Defender in Südamerika unterwegs. Mit Christian Weinberger haben wir letztes Jahr ausführlich gesprochen.

Weitere Themen der ersten Ausgabe der 4x4travel sind: Reisen mit Hund, WLAN im Reisemobil, Zelt-Anhänger ja oder nein, sowie Reisen nach Guyana, auf die Lofoten und nach Skandinavien.

Wer sich nicht alleine mit dem Lesen beschäftigen will, sondern lieber den Geschichten am Lagerfeuer lauscht, für den hat Klaus Därr für das Sonderheft eine Liste der 30 Globetrotter-Treffen im deutschsprachigen Raum zusammengestellt.

Die 4x4travel kostet 6,80 Euro. Das Sonderheft ist erhältlich am Kiosk oder im Online-Shop des Wieland-Verlages.

Fazit: Die Redaktion hat es geschafft, das Konzept und das Layout der 4x4action auf die 4x4travel zu übertragen. Freunde, der 4x4action, die gerne mit dem Offroader auf Reisen gehen, werden das Magazin lieben. Allerdings hätte es nicht geschadet, bei einigen Artikeln mehr ins Detail zu gehen.