Sponsored Post: Drei Jahre gärte in Roland der Wunsch nach einem fernreisetauglichen Ausbau seines VW T5 Rockton. Da er mit früheren Ausbauten, vom VW T3 bis hin zum T5 California, bereits Reise-Erfahrungen sammeln konnte, hatte er eine klare Vorstellung, wie der Innenausbau des Rockton aussehen sollte.

Ziel des Innenausbaus war es, den T5 Rockton für Reisen bis zu einem halben Jahr in gemäßigten Klimazonen zu nutzen. Besonderen Wert hat Roland dabei auf Nutzung der Küche im Außenbereich gelegt. Denn für ihn findet das Leben auf der Reise zu 90 Prozent außerhalb des Fahrzeuges statt. Für die wenigen Male, in denen das Wetter nicht mitspielt, sollte der Innenausbau eine Kochmöglichkeit im Innenraum beinhalten.

Da Fahrer- und Beifahrersitz gedreht werden können, bieten diese ausreichend Platz es sich im T5 zu zweit gemütlich zu machen. Wichtig waren beim Innenausbau des Rockton zudem gute Staumöglichkeiten, ohne dass Dinge im Fahrzeug ständig von A nach B verschoben werden müssen.

Offgemöbelt Innenausbau eines T5 Rockton - Planungsphase

Begonnen hat Roland mit der Grobplanung. Mehrere Anläufe brauchte er, bis er die richtige Anordnung für den Innenausbau des Rockton fand. Nach der Grobplanung ging er in die detaillierte Planung mit Sketchup, einem 3D-Modellierungstool. Das war der Punkt, an dem er das Team von Offgemöbelt mit an Bord holte.

Offgemöbelt Innenausbau eines T5 Rockton - Planungsphase

Betreutes Ausbauen mit Offgemöbelt

Frank Scherer von Offgemöbelt und seine beiden Söhne Nicklas und Philip hatten schon immer eine Leidenschaft fürs Basteln, Reparieren und Umbauen. Schon in den Achtzigern baute Frank das erste Wohnmobil selbst aus, einen Mitsubishi L 300. Heute bietet er mit seiner Firma Offgemöbelt individuelle Ausbauten von Reisemobilen an. Ihre Spezialität ist das „Betreute Ausbauen“, bei dem der Besitzer mit Hilfe von Offgemöbelt in deren Werkstatt sein Fahrzeug selbst ausbaut.

Genau diesen Service nahm Roland in Anspruch, da er zwar selbst gerne bastelte, er aber die Werkstatt der Profis nutzen und von deren Erfahrung profitieren wollte. So konnte er extrem viel lernen, vor allem wie man an ein solches Projekt herangeht.

Nach anregenden Gesprächen über die Feinheiten des geplanten Innenausbau des Rockton kalkulierte Frank Scherer den Materialbedarf und die benötigte Zeit. Kurz darauf konnte es auch schon losgehen.

Befestigung der Module an den vorhandenen Aluschienen

Vor dem Ausbau wurde der Bus im hinteren Teil komplett gedämmt. Da der Rockton über eine serienmäßige Standheizung und Bodenplatte mit Aluschienen verfügt, konnten sich Roland und das Team von Offgemöbelt einige Arbeiten sparen.

Die Aluschienen spielen bei Innenausbau des Rockton eine zentrale Rolle, denn an ihnen werden später die Module befestigt. So kann der Ausbau nachher einfach und schnell demontiert werden.

Offgemöbelt Innenausbau eines T5 Rockton

Roland maß die jeweiligen Module aus, schnitt die Steckprofile zu und passte alles immer wieder an. Denn die Tücke steckte wie immer im Detail. Doch nach einiger Zeit standen die Module des Innenausbaus im Profil mit den richtigen Maßen an den richtigen Stellen.

Das wichtigste Modul des Innenausbaus ist der Küchenblock

Nun mussten die Boxen gebaut werden. Besonders viel Energie steckte Roland mit dem Team von Offgemöbelt in die Planung des Küchenmoduls. Wichtig war hierbei, dass draußen aber auch drinnen gekocht werden kann. Zudem sollte alles, was er zum Kochen braucht, in der Küchenkiste Platz finden. Die Box sollte auf stabilen Auszugsschienen herausgezogen werden können, das Bett dabei aber noch voll nutzbar bleiben.

Offgemöbelt Innenausbau des Rockton - Küchenmodul in Planung

In das Küchenmodul integrieren wollte Roland einen Zwei-Flammen-Kocher von Coleman, der mit Benzin aber auch mit Gas betrieben werden kann. Neben dem Besteckkasten sollten auch Kochgeschirr, Pfanne und Schnellkochtopf Platz finden. Da Roland die bestehende Ausrüstung bereits mitgebracht hatte, half das die richtigen Entscheidungen für die Abmessungen zu treffen.

Offgemöbelt Innenausbau des Rockton - Küchenblock

Das Küchenmodul hat eine Außenkiste und ein Innenteil, das zuerst angefertigt wurde. Beim Schlosser haben Roland und Frank für die 1000-Millimeter langen Auszüge eine Plattform anfertigen lassen, die für die nötige Stabilität sorgte.

Offgemöbelt Innenausbau des Rockton - Auszug Küchenmodul

An der Vorderseite des Küchenmoduls hat Roland zwei Klappen eingefügt, damit kann er ohne die Küche auszuziehen von Benzin auf Gas wechseln.

Zusätzlicher Stauraum und Kühlbox mit Auszug

Das Modul für die Kühlbox bekam einen seitlichen Auszug sowie eine Klappe im Deckel, so dass die Kühlbox von innen und außen zugänglich ist. Neben der Kühlbox wurde weiterer Stauraum geschaffen, auf der Beifahrerseite hat Roland eine großzügige Technikbox gebaut.

Offgemöbelt Innenausbau des Rockton - Kühlbox

Noch mehr Stauraum befindet sich in den Hochschränken an beiden Seiten des Wohnraumes. Die Schränke wurden exakt an die Konturen VW Rockton angepasst.

Offgemöbelt Innenausbau des Rockton

Rolands Innenausbau des Rockton ist ideal für Langzeitreisen

Der Ausbau ist, dank der kompetenten Hilfe beim „Betreuten Ausbauen“ genauso geworden, wie er ihn sich vorgestellt hat. Egal ob Außenküche, Innenraumaufteilung, Kühlboxzugriff oder Stauraum-Ausnutzung, für Roland ist sein VW Rockton endlich das perfekte Schweizer Taschenmesser für ausgedehnte Touren und Langzeitreisen.

Mehr über die Firma Offgemöbelt, die den Ausbau gemeinsam mit Roland in Rahmen des „Betreuten Ausbauens“ realisierte, sowie weitere Ausbau-Projekte für VW T5 4Motion, Land Rover Defender, Toyota und Mercedes G findet ihr auf der Webseite von Offgemöbelt.

Fotos: Roland Rudolf