INEOS plant die Marktlücke zu füllen, die Jaguar Land Rover mit der Produktionseinstellung des Defenders hinterlassen hat und wird eine hohe dreistellige Millionensumme investieren. „Das ist ein fantastisches und aufregendes Projekt für uns“, sagt Jim Ratcliffe, Vorsitzender INEOS. „Wir haben das Ziel für alle Entdecker und Offroad-Enthusiasten den idealen Geländewagen zu konstruieren.“

INEOS treibt sein Vorhaben voran, einen puristischen und kompromisslosen Geländewagen zu bauen. Ausschlaggebend ist eine sechsmonatige Machbarkeitsstudie, die auf Initiative des britischen Unternehmens durchgeführt wurde. Es ist das erste Automobilprojekt für INEOS, einem der größten Chemiekonzerne weltweit. Das Unternehmen wird für den nächsten Projektschritt eine hohe dreistellige Millionensumme investieren, um die entstandene Marktlücke durch den Produktionsstopp des Defenders zu füllen. Einer der nächsten Schritte ist die Prüfung geeigneter Produktionsstandorte in Europa.

Das Projekt wird von Dirk Heilmann als CEO von INEOS Automotive (ehemals Leiter Engineering und Technologie bei INEOS) geleitet, der bereits begonnen hat, ein Team von Automobilexperten verschiedener Ausrichtungen zusammenzustellen. „Für alle Beteiligten ist das Projekt eine einzigartige Gelegenheit“, so Heilmann. „Unsere Aufgabe ist es, den weltbesten Geländewagen zu konzipieren und wir sind uns sicher, diesen Plan erfolgreich umzusetzen.“ Projektidee und Initiative gehen vom Unternehmensgründer und INEOS-Vorsitzenden Jim Ratcliffe aus, der selbst ein großer Fan des kompromisslosen Konzepts des Defenders ist. Die Einstellung der Produktion sieht er als große Chance, die entstandene Lücke für einen puristischen Geländewagen zu füllen – der sowohl für Abenteuer und ein authentisches Fahrerlebnis steht, als auch als Arbeits- und Nutzfahrzeug eingesetzt werden kann.

Das Fahrzeug soll keine Nachbildung des Land Rover Defenders werden, sondern vielmehr seine Philosphie widerspiegeln. Die Zielgruppe ist weltweit verteilt und reicht von der Land- und Forstwirtschaft – die das Fahrzeug als funktionales Nutzfahrzeug einsetzt – über Entdecker und Abenteurer bis hin zu traditionellen Defenderfans, die ein authentisches und aktives Offroad-Fahrgefühl zu schätzen wissen. INEOS möchte eine überzeugende, ursprüngliche Alternative zu den standardisierten und monotonen SUV-Modellen schaffen: Ein Fahrzeug mit Ecken und Kanten. „Ich bin ein Fan das Land Rover Defender und habe großen Respekt vor seiner Geländefähigkeit“, sagt Ratcliffe. „Unser neuer Geländewagen wird davon inspiriert, jedoch ein eigenständiges Fahrzeug mit vielen Verbesserungen im Vergleich zu vorigen Modellen.“

Das erste Interview mit INEOS-Automotiv CEO Dirk Heilmann:

© Fotos: Ineos