Jeden ersten Sonntag im Monat treffen sich Jeep-Fahrer von Nah und Fern in St. Augustin bei Bonn. Das Jeep-Treffen.de ist für viele Jeep-Fans zum festen Termin geworden. Und jeden Monat werden es mehr.
 
Ganz klein hat Gerd Röhrig 2013 angefangen, je zwei Visitenkarten hat er bei parkenden Jeeps unter den Scheibenwischer geklemmt, eine zum Behalten und eine zum Weitergeben. Damals trafen sich die Jeep-Fahrer noch bei Gerd zu Hause. Seitdem sind jeden Monat ein bis zwei Teilnehmer mehr zu seinem Jeep-Treffen gekommen.
 
Jeep-Treffen.de auf dem Marktplatz in St. Augustin Buisdorf

Mittlerweile findet das Jeep-Treffen auf dem Markplatz in St. Augustin Buisdorf statt. Dort sind die Jeeps jeden ersten Sonntag im Monat von 10:00 bis 12:00 auch für Außenstehende der Hingucker. Dann werden die Wagen bestaunt, gefachsimpelt und einfach nur mit Gleichgesinnten über die Leidenschaft Jeep ausgetauscht. Nach dem Treffen gibt es meistens Ausflüge in die Gegend mit gemeinsamem Mittagessen.
 
Jeep-Treffen.de auf dem Marktplatz in St. Augustin Buisdorf

Anfang 2014 hat Gerd dann die Facebook-Gruppe gegründet. Mitglied in der Gruppe werden darf nur, wer auch schon mal persönlich bei einem Jeep-Treffen dabei war. Über jeden Jeep und seinen Besitzer, der schon mal beim Treffen war, führt Gerd Buch. In seinem Ordner hat er sich die wichtigsten Details zu Fahrer und Fahrzeugen notiert. Jeder Teilnehmer bekommt einen Aufkleber mit seiner Startnummer. Mittlerweile ist aus dem lockeren Treffen eine feste Truppe entstanden, die auch regelmäßig zu anderen Jeep-Treffen eingeladen wird.
 
Im November hatten sich 45 Fahrzeuge auf dem Platz in St. Augustin versammelt. Viele der Teilnehmer kommen aus dem Umkreis Köln/Bonn, Ruhrgebiet und Richtung Aachen, aber hin und wieder sind auch weiter Angereiste dabei z.B. aus Aschaffenburg oder Bad Tölz.
 
Eine feste Institution auf dem Treffen ist Joachim Lützenkirchen, der von jedem Jeep-Treffen ein Video dreht, in dem er ein bis zwei Teilnehmer interviewt.
 
Am 3.1.2016, zum dreijährigen Jubiläum, wird das Jeep-Treffen ins Restaurant Laredo verlegt. Wer teilnehmen möchte, meldet sich am besten bei Gerd Röhrig auf Facebook.

Fotos: © Dee Schwarzer