Die bereits legendäre G-Modellfamilie bekommt Zuwachs. Neben dem G-Pur stellt Mercedes-Benz eine weitere abgespeckte Variante vor, die für den Offroad-Einsatz optimiert wurde: den G 350 d Professional. Auch die anderen G-Modelle profitieren vom Technik-Update des neuen Modells.

G 350 d Professional; V6-Dieselmotor, 180 kW (245 PS), 600 Nm

G 350 d Professional; V6-Dieselmotor, 180 kW (245 PS), 600 Nm

Der G 350 d Professional besitzt einen Leiterrahmen, Geländeuntersetzung und drei elektrische 100-Prozent-Differentialsperren. Er ist ausgestattet mit einem V6-Dieselmotor mit 2987 cm3 Hubraum. Während die Motorleistung des G 350 d Professional gegenüber dem Vorgängermodell G 300 CDI Professional um 33 Prozent auf 180 kW (245 PS) gesteigert wurde, konnte der NEFZ-Verbrauch um 15,4 Prozent auf 9,9 Liter je 100 Kilometer abgesenkt werden. Die CO2-Emission liegt bei 261 g/km.

Der Mercedes G Professionell soll sich durch seine puristisch geprägte Ausführung von den übrigen Modellen der G-Klasse unterscheiden und somit als idealer Begleiter für anspruchsvollen Geländeeinsatz und ambitionierte Touren jenseits des Mainstreams dienen. Das Exterieur vermittelt den Eindruck eines kernigen Offroaders: mattschwarzer Kühlergrill, schwarz-lackierte Leichtmetallfelgen im 5-Speichen-Design und 265/70 R 16 AT-Bereifung.

Gegenüber seiner Fahrzeugbasis, dem G 350 d, besitzt der G 350 Professionell dank eines geänderten Fahrwerks mit 245 Millimeter gute 10 Millimeter mehr Bodenfreiheit. Die Böschungswinkel werden mit 36° vorne und 39° hinten angegeben. Auch hier verbessern sich die Werte gegenüber dem G 350 d. Die Steigfähigkeit liegt bei 100 Prozent, der Rampenwinkel bei 24°. Die Wattiefe beträgt 600 Millimeter.

Für Reisefreunde ist sicherlich die Nutzlast von 592 Kilo von Interesse. Für den Arbeitseinsatz die Anhängezuglast von 3.200 Kilo.

G 350 d Professional; Interieur: moderne Instrumententafel und Multifunktionslenkrad

G 350 d Professional; Interieur: moderne Instrumententafel und Multifunktionslenkrad

Gar nicht puristisch hingegen ist das 7G-TRONIC PLUS Automatikgetriebe. Auch die Fahrzeugausstattung im Inneren kommt dem puristischen Gedanken nicht ganz so nah, wie manch einer zu hoffen wagte. Technisch basiert der G 350 d Professional auf der Baureihe W463. Die Innenausstattung ist hochwertig und es gibt ein Multifunktionslenkrad mit elektrisch hoch- und längsverstellbarer Lenksäule. Die Vordersitze können teil-elektrisch verstellt werden. Der Fußboden ist mit Anti-Rutschbelag und Ablauf versehen.

Für das Fahrzeug wird eine Reihe an Optionen angeboten:

  • Auf Wunsch ist eine vordere Stoßstange in Stahlausführung mit Vorrüstung für eine Seilwinde lieferbar.
  • Das optionale Professional Offroad-Paket umfasst ein Steinschlagschutzgitter für die Bi‑Xenon Scheinwerfer vorne, auf zusätzlichen Wunsch auch für die Blinker. Hinzu kommt wärmedämmendes, dunkel getöntes Glas für die hinteren Seitenfenster und die Heckscheibe. Auch der Laderaum in Holzausführung und die Vorrüstung für eine Freisprechanlage gehören zu diesem Paket. Ein Dachgepäckträger mit Leiter erhöht die Leistungsfähigkeit des G 350 d Professional nochmals.
  • Trittbretter seitlich links und rechts vom Fahrzeug erlauben ein bequemes Verzurren von Gegenständen auf dem Dachgepäckträger, der Bestandteil des Professional Offroad-Paketes ist.
  • Beim Lade-Schutz-Paket dreht sich alles um die größtmögliche Sicherheit beim Transportieren. Dazu zählen ein Lastschutznetz, eine Laderaumabdeckung und eine starr montierte Anhängekupplung.
G 350 d Professional; Interieur: Holzboden im Laderaum

G 350 d Professional; Interieur: Holzboden im Laderaum

Als Anlehnung an „Otto“, der weitgereisten G-Klasse von Gunter Holtorf wird der Sonderlack Chinablau angeboten. Dazu kommen noch die Farben Wüstensand und elf weitere Metallic- und zwei Uni-Farblacke.

Das neue Modell kann ab dem 1. Juni 2016 bei den Händlern geordert werden. Der Grundpreis liegt bei 79.968 Euro.

Für alle G-Modelle: Technik-Updates bei Infotainment, Navigation und Kommunikation

Ab sofort wurden aus den anderen Fahrzeugreihen von Mercedes technische Ausstattungen in die G-Klasse übernommen:

  • COMAND Online inklusive hochauflösendem 20,3 cm (8 Zoll) großem Farbdisplay und WLAN-Hotspot, Mercedes-Benz-Notrufsystem (verfügbar in 20 europäischen Ländern sowie in den USA, Kanada und China)
  • Live Traffic Information für aktuelle und genaue Verkehrsdaten
  • Smartphone-Integration bestehend aus Apple CarPlayTM und Android Auto-Telefonie in der Armlehne für Telefonie und Internetkonnektivität mit separatem SIM-Kartenleser
  • Universal-Telefonie-Paket in der Armlehne mit universeller Schnittstelle, erweiterter Telefonfunktion, Ladefunktion und Außenantenne für optimalen Empfang
  • Media Interface Kabel Kit für universelle Schnittstelle in der Mittelkonsole bestehend aus Mikro-USB, iPod-Dock und iPod-Lightning-Kabel

Die Markteinführung für die überarbeiteten G‑Klasse-Modelle startet im September 2016. Die Preise beginnen bei 90.636,35 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt. für Deutschland).

Fotos: Daimler AG