Letztes Wochenende waren wieder mehr als 1.500 Besucher nach Österreich zum Erzberg auf das OTA Globetrotter-Rodeo gereist. Eine Veranstaltung die eine einmalige Kombination von Globetrotter-Treffen, Offroad-Spaß und Allrad-Messe bietet.

Heiß und staubig war es dieses Jahr wieder auf dem Berg. Die Sonne brannte unnachgiebig vom Himmel. Doch das störte die Offroad-Verrückten kaum, die sich auf dem 600.000 qm großen Offroad-Gelände austobten. Erstmalig fand auf dem Gelände ein Trial-Wettbewerb statt, der vom Grazer Geländewagen Club veranstaltet wurde.


Auftakt der Matsch&Piste Offroad-Trainings

Auch Matsch&Piste war gemeinsam mit Quadrofaktum auf dem Offroad-Gelände mit mehreren Offroad-Trainings präsent. Über 60 Fahrzeuge nahmen an den Trainings teil. Was für ein gelungener Auftakt für unsere Offroad-Trainings in der kommenden Saison.

Matsch&Piste Offroad-Trainings

Auftakt der gemeinsamen Offroad-Trainings mit Quadrofaktum

Neben den Veranstaltungen auf dem Offroad-Gelände gab es zahlreiche Vorträge, Workshops und Filmvorführungen. Eines der Highlights war der Vortrag von Otto Huber, der aus über 60 Jahren Abenteuer erzählte. Unser Workshop zum Thema Offroad-Navigation mit Tablets fand großes Interesse bei den Besuchern.
Unser Workshop zum Thema Offroad-Navigation mit Tablets

Diverse Side-Events

Tagsüber fanden mehrfach Fahrten mit dem Hauly, einem umgebauten 860-PS-Riesen, durch den Bergbau statt. Außerdem gab es die Möglichkeit, an einer 4×4-Erzbergwanderung teilzunehmen und mit dem eigenen Geländewagen bis zur Spitze des Erzbergs zu fahren.

Selbst abends riss das umfangreiche Programm nicht ab, während im Zelt noch referiert wurde, sammelten sich die Zuhörer schon, um den Live-Berichten von Reisenden am Lagerfeuer zu lauschen.

Offroad-Messe am Erzberg

Die Messe war mit rund 80 Ausstellern aus dem Reise-, Abenteuer- und Offroad-Bereich deutlich größer als in den vergangenen Jahren. Von der Ausrüstung für Offroad-Reisen, über Pick-up-Kabinen bis hin zu Fahrwerken wurde alles geboten, was das Herz des Offroad-Reisenden höher schlagen ließ.

Der Matsch&Piste-Messestand auf dem OTA Globetrotter-Rodeo

Gerade mit dem Aufbau fertig. Der Matsch&Piste-Messestand auf dem OTA Globetrotter-Rodeo

Bei vielen Ausstellern schlugen ebenfalls die Herzen höher, bei einigen wegen der guten Umsätze bei anderen eher wegen des kaum vorhanden WLAN, weshalb die EC-Cash-Geräte nicht funktionierten.

Nicht nur bei den Ausstellern gab es in diesem Jahr gemischte Gefühle. Viele Besucher der vergangenen Jahre, waren dieses Jahr aufgrund der erhöhten Preise dem Erzberg ferngeblieben. Dafür lockten die Premium-Tickets, mit denen der Eintritt einen Tag vor dem eigentlichen Event gewährt wurde, viele andere Besucher an, die sich damit die besten Plätze im Camp sicherten.

Camp und Messe von oben

Camp und Messe von oben

Besucherzahlen ähnlich wie im letzten Jahr

Aufgrund des hohen administrativen Aufwandes durch die Vielzahl der Besucher auf dem Erzberg mussten die Preise für die Veranstaltung deutlich angehoben werden. Auch wenn sich die Besucherzahlen jedes Jahr fast verdoppelt hatten, sieht Stefan Maier die gleiche Besucherzahl zum Vorjahr als Erfolg. „Trotz der Verdopplung der Preise, sind genauso viele Besucher gekommen wie 2016. Das zeigt mir, dass wir mit dem OTA Globetrotter-Rodeo auf dem richtigen Weg sind“, erklärte Stefan Maier, der Veranstalter.

Einen Termin für das nächste OTA-Globetrotter-Rodeo gibt es bereits: 24. – 26. August 2018 und wir sind mit dabei.

Fotos: Nicole Woithon-Dornseif