Lust Sardinien offroad auf eigene Faust zu erkunden? Aber keine Lust, die Strecken selbst im Internet zu suchen? Dann solltest du dir das Trackbook Sardinien einmal ansehen. 43 Roadbook-Tracks durch Sardinien von leicht bis extrem schwer, inklusive detaillierten Informationen zu Streckenzustand und mit GPS-Koordinaten.

Echte Entdeckungen und Abenteuer sind rar geworden in unserer heutigen Zeit. Sardinien bildet hier laut Melina Lindenblatt und Matthias Göttenauer, den Autoren des Trackbook Sardiniens, eine Ausnahme. Unzählige Tracks und Nebenstrecken laden hier zum Erkunden ein. Dazu kommen ursprüngliche Ortschaften, hervorragendes Essen, mildes Klima und malerische Übernachtungsplätze. Braucht es mehr für einen guten Offroad-Urlaub?

Die Hauptstrecken auf Sardinien sind gut ausgebaut, die Nebenstrecken oft eng und kurvenreich. Sie bieten neben fahrerischen Herausforderungen auch oft Hindernisse wie Rinder, Schweine und gelegentlich ein zu großes Wohnmobil als Gegenverkehr.

Für die Befahrung einiger Strecken, bedarf es nach Aussagen der Autoren einer gewissen Grundentspanntheit, was das perfekte Lackbild des Offroaders angeht. Auch Schwindelfreiheit und der geübte Umgang mit Kupplung und Handbremse sind Voraussetzungen für einen entspannten Offroad-Urlaub auf Sardinien.

Über das Trackbook Sardinien

Das Trackbook Sardinien ist wie ein klassisches Roadbook aufgebaut. Wichtige Positionen auf der Strecke werden als Piktogramme dargestellt. In ihnen könnt ihr den Kilometerstand, die Koordinaten und zusätzliche Informationen ablesen.

Die Tracks im Buch sind mit verschiedenen Farben für verschiedene Schwierigkeitsgrade markiert: leicht, mittel, schwierig und sehr schwierig. Zusätzlich ist am Anfang jeder Route angegeben, mit welchen Fahrzeugen die Route befahren werden kann. Das Buch unterscheidet zwischen Personenwagen ohne 4×4, Transporter ohne 4×4, SUV, Geländewagen und Expeditions-LKW.

Bei jedem Track gibt es Informationen zu benötigter Bodenfreiheit, Verkratzungsgefahr, Länge der Strecke, Fahrdauer und Verbindung zu weiteren Strecken.

Fazit

Viele der Informationen im Trackbook Sardinen sind recht knapp gehalten. Vor allem den Sardinien-Knigge hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht, vor allem in Bezug auf die Hinweise mit offenem Feuer. Auch zu den einzelnen Strecken wären ein paar mehr Informationen toll, insbesondere wenn interessante Dinge in der Nähe sind. Dennoch für alle, die schöne Offroad-Strecken in Sardinien fahren wollen, mit Sicherheit ein unverzichtbarer Begleiter.

Preis: 24,90 Euro

Das Trackbook Sardinien bei Amazon.de* ansehen.

* Affiliate-Link, wenn ihr das Buch über Amazon.de kauft, bekommen wir für den Kauf eine kleine Provision. Das hilft unsk, unser kostenfreies Magazin zu finanzieren.