Wer kennt sie nicht? Sabine und Burkhard, die mit der lila Pistenkuh, ihrem Steyr, in der ganzen Welt unterwegs sind. Mit Leidenschaft betreiben sie ihr Blog www.pistenkuh.de, das bereits mehrfach Sieger bei den besten Offroad-Blogs von Matsch&Piste war. Neben ihrem Blog schreiben sie für das Overland-Magazin und haben bereits einige Reiseführer veröffentlicht. Den Reiseführer Marokko haben sie jetzt komplett überarbeitet.

Für den Offroad-Reiseführer Marokko waren die beiden 2011 sechs Monate in Marokko unterwegs. In den folgenden Jahren haben sie neue Routen erkundet und alte Strecken aktualisiert. Gerade ist die dritte Auflage erschienen.

Marokko ist für Sabine und Burhard eine Art Herzensland. Seit 1991 reisen sie dorthin, damals als Nordafrika noch ein großes Abenteuer war. Viel hat sich verändert seit dem, doch trotz der Touristenströme und der hartnäckigen Souvenir-Händler gibt es noch viele wunderschöne und einsame Flecken, die uns die beiden in ihrem Reiseführer zeigen.

Hilfreiche Informationen

Zu Beginn des Buches geben die zwei noch ein paar Tipps zu Land, Leute und Verhaltensweisen. Zum Beispiel wie man mit lästigen Teppichhändlern umgeht, oder wie man sich bei einer Einladung zum Tee bei Nomaden verhält. Natürlich gibt es auch Informationen zu Straßen, Verkehr, Tankstellen, Werkstätten und Übernachtungen. Anschließend bekommt der Leser noch einige hilfreiche Tipps zum Offroad-Fahren.

44 Strecken durch Marokko

Die Strecken sind eingeteilt in Anti-Atlas, Hoher Atlas, Osten und Süden. Als Einstieg dient eine Karte, auf welcher der Verlauf und die Lage der Strecke zu erkennen ist. Es gibt einen kurzen Überblick über jede Route und dann eine ausführliche Beschreibung inklusive der wichtigsten Wegpunkte. Am Ende sind alle Wegpunkte mit Symbolen, Koordinaten, Entfernung sowie Höhe aufgelistet.

Bewertung der Strecken

Die Routen sind in vier verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt: SG 1 bis SG 4. Die Strecken SG 1 und SG 2 sind auch von Anfängern mit keiner oder wenig Geländeerfahrung zu bewältigen. Ab SG 3 braucht man schon etwas mehr Erfahrung. Alle Strecken, die mit SG 4 gekennzeichnet sind, sind schwierig und teilweise gefährlich. Sie erfordern fahrerisches Können und auch psychische Belastbarkeit.

Zudem sind bei jeder Route vermerkt, mit welchen Fahrzeugen die Strecke sinnvoller Weise befahren werden kann. Die Einteilung geht von 1 bis 4 also von kleinen Geländewagen wie Defender und Mercedes G, über kleine Allrad-Wohnmobile wie IVECO Daily und große Expeditionsmobile bis hin zu den großen wie einem MAN-KAT.

Zusätzlich gibt es noch Angaben zu Schönheit der Strecken und der Dauer. Zu jeder Route haben die beiden eine Wegpunkt-Liste erstellt, die als weitere Orientierungshilfe dient.

Tracks und Wegpunkt zum Download

Alle Routen und Wegpunkte können aus dem Netz mit einem Code aus dem Buch heruntergeladen werden. Die Dateien im GPX-Format können in verschiedene Navigations-Systeme importiert werden. Wer sich einmal zum Thema Navigations-Systeme informieren möchte, kann sich hier einen Überblick zum Thema Offroad-Navigation verschaffen.

Neben den Tracks und Wegpunkten sind zudem zu jeder Strecke einige Bilder zu finden.

Über den Off-Road-Reiseführer Marokko

Ring-Bindung 320 Seiten mit Daten-Download

Preis: 39,90 Euro

Den den GPS Off-Road Reiseführer Marokko von der Pistenkuh bei Amazon.de bestellen.

Über die Autoren: Sabine und Burkhard Koch, beide Jahrgang 1965, reisen seit fast 20 Jahren um die Welt. In einem Interview haben wir mit ihnen über das Leben und Arbeiten auf Reisen gesprochen. Das gesamte Interview mit Sabine und Burkhard von der Pistenkuh.

Auch von Sabine und Burkhard Koch: GPS-Offroad-Reiseführer Albanien https://matsch-und-piste.de/gps-off-road-reisefuhrer-albanien/