Zum sechsten Mal in Folge fand Ende Juni das alljährliche Forentreffen der Landyfriends im Mammutpark in Stadtoldendorf statt. Auch dieses Jahr konnten die Organisatoren Markus Hoffmann und Merten Hermann mit über 80 Landyfriends einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Organisiert wurde das Treffen in Zusammenarbeit mit der Agentur Bauwerk, die neben der Bereitstellung des großen Orgazeltes auch für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgte.

Bereits am Donnerstag reisten viele Freunde der britischen Automarke an, um an diesem Wochenende über ihre Wagen zu fachsimpeln, ins Gelände zu fahren oder sich einfach nur mit Gleichgesinnten zu treffen.
Eines der Highlights der Veranstaltung war die Ankunft des irischen Forenmitgliedes, der am Freitag Abend mit großem Hallo am Lagerfeuer begrüßt wurde. Die deutschen Landyfriends hatten zu diesem Anlass ein T-Shirt mit dem Logo des Forums in Farben der irischen Flagge drucken lassen.

Die Kaffee-Flatrate war der Renner

Neu in diesem Jahr war ein Rundum-Sorglos-Paket, das zusätzlich zu Eintritt, T-Shirt, Aufkleber und Tasse auch eine Kaffeeflatrate enthielt, die von den Teilnehmern, insbesondere nach einem langen Abend am Lagerfeuer, dankbar angenommen wurde.

Am Samstag ging es mit den ersten Workshops los. Vormittags schulte das Organisatoren-Team Offroad-Neulinge. Neben Erläuterungen zu Differenzialsperre, Untersetzung und Allradtechnik wurden den Anfängern auch Tipps zum Verhalten in kritischen Situationen gegeben. Nach der Theorie ging es dann unter Anleitung der Organisatoren mit rund 12 Fahrzeugen in leichtes bis mittelschweres Gelände. Wer nicht mit seinem eigenen Fahrzeug fahren wollte, konnte in den Wagen der Orga mitfahren.

Andreas Woithon, der Admin des Forums, erklärte nachmittags wie man sich nur mit Kompass und Karte im Gelände zurecht findet und wie man Karten-Daten in GPS-Koordinaten umrechnet und umgekehrt.

Ihr fahrerisches Können konnten die Landyfriends im anschließenden Trial unter Beweis stellen. Im knapp abgesteckten Parcours kam es nicht nur auf Schnelligkeit, sondern auch auf Geschicklichkeit der Fahrer an.

Am letzten Tag der Veranstaltung plauderte Graham Coster von Graham Coster 4×4 aus dem Nähkästchen und zeigte an mitgebrachten Teilen die Schwachstellen der britischen Kultmarke.

Organisator Markus Hoffmann fasste die Veranstaltung später im Forum mit einem kurzen Statement zusammen: “Tolle Leute, tolle Stimmung.”

Nächster Termin für die Landyfriends Adventure Days: Vom 24.07. bis 26.07.2015 im Mammut-Park in Stadtoldendorf. Video-Teaser zu den LFAD.

(Fotos: Quelle Jochen Aders)