Neuigkeiten zum Jugendprojekt der LADA NIVA IG Deutschland e.V.

Restaurierung eines Nivas mit den Jugendlichen der Stadt Steinbach-Hallenberg

Die LADA NIVA IG Deutschland e.V. hat als gemeinnütziger Verein mit Unterstützung des örtlichen Jugendbeirates für interessierte Jugendliche ein spannendes Projekt ins Leben gerufen, die Restaurierung eines Nivas für einen guten Zweck. Nun gibt es Neuigkeiten zum Jugendprojekt der LADA NIVA IG.

Die Idee: Vereinsmitglieder zerlegen gemeinsam mit den Jugendlichen einen Niva und richten diesen her. Das fertige Fahrzeug übergibt der Verein gemeinsam mit den teilnehmenden Jugendlichen später an eine gemeinnützige Organisation. Denkbar wäre auch das Fahrzeug zu versteigern und den Erlös zu spenden. Wir berichteten bereits über dieses interessante Projekt zur Jugendförderung.

Wie ging es nun weiter mit dem Projekt?

Dem Angebot sind zwölf Jugendliche im Alter zwischen 7 und 25 Jahren gefolgt und dürfen sich nun auf die Restaurierung eines Nivas freuen. Ihnen sollen in den kommenden Monaten handwerkliche Fähig- und Fertigkeiten, KFZ-Mechanik, KFZ-Elektrik, das Erstellen einer Ablauf- und Montageplanung, das Erarbeiten der Arbeitsschritte aus der Fachliteratur, das Arbeiten in der Gruppe und damit Förderung der Sozialkompetenzen und vieles mehr unter der fachlichen Anleitung von Mitgliedern des Vereins bei der Restaurierung nähergebracht werden.

Das Projekt zur Restaurierung eines Nivas ist voll im Gang

Das Fahrzeug benötigt einiges an Zuwendung (Schweißarbeiten) und hat einen Motorschaden (gerissene Steuerkette). Also genau das richtige für ein solches Projekt. Eine kleine Halle ist ebenso gefunden. Diese wird von der Firma HVS Thüringen und Kai-Guido Jäger sowie seinem Sohn Felix Jäger, welcher gerade in der Ausbildung zum LKW-Mechatroniker ist, zur Verfügung gestellt.

Genau richtig für dieses Projekt: das Fahrzeug benötigt einiges an Zuwendung.

Sechs Treffen haben bereits stattgefunden und der Lada ist schon teilzerlegt und umfangreich gereinigt. Nach und nach organisiert der Verein die benötigten Bau- und Ersatzteile sowie erforderliches weiteres Material. Für die Kosten kommen dabei häufig die zahlreichen Sponsoren des Vereins, der Verein selbst oder seine Mitglieder auf.

Der vom Verein erworbene 1999er Niva war schnell entkernt.

Bei der letzten Zusammenkunft öffneten die Jugendlichen gemeinsam mit erfahrenen Vereinsmitgliedern, unter anderem Michael Abe, den schadhaften Motor und begutachteten diesen. Das Jahr 2022 haben alle Beteiligten bei einem kleinen Grillfest ausklingen lassen.

Die teilnehmenden Jugendlichen bauten den schadhaften Motor unter Anleitung erfahrener Vereinsmitglieder aus und begutachteten diesen.

Das  nächste Projekttreffen ist für Mitte März 2023 zum Demontieren der Scheiben, Kabelbäume und Achsen geplant. Anschließend kann mit dem Anschleifen der Karosserie begonnen werden. Im Sommer soll diese dann geschweißt und lackiert werden.

Weitere Infos zum Verein und regelmäßige Berichte zu den Aktivitäten findet ihr auf der Website der LADA NIVA IG Deutschland e.V. oder der Facebook-Seite der IG. Wir berichten gerne weiter über Neuigkeiten zum Jugendprojekt der LADA NIVA IG wünschen weiterhin viel Freude und gutes Gelingen bei diesem schönen Projekt.

 

© Fotos: LADA NIVA IG Deutschland e.V./ Thomas Höchenberger