Vor kurzem haben wir euch den Omnia vorgestellt. Natürlich gibt es im Nachgang dazu ein paar Rezepte für den Omnia Camping-Backofen. Schließlich sollt ihr den Backofen gebührend nutzen und euch mit leckerem Essen verwöhnen. Als erstes gibt es ein Weizen-Mais-Baguette.

Wenn ihr noch nicht wisst, was der Omnia Camping-Backofen ist, schaut in diesen Artikel: Der Omnia Camping-Backofen, der Backofen fürs Allrad-Reisemobil.

Rezepte

Rezept Weizen-Mais-Baguette im Omnia

Wer sagt, dass ein Baguette zwangsläufig lang und gerade sein muss? Ist man im Reisemobil unterwegs und nutzt dem Omnia zum Brotbacken, dann darf es auch rund sein. Dem Geschmack tut das jedenfalls keinen Abbruch.

Bei diesem Rezept für original französisches Baguette wird ein Teil des Weizenmehls durch etwas gröber gemahlenes Maismehl beziehungsweise Polenta ersetzt. Das Ergebnis ist ein etwas kräftigeres Brot als das klassische Baguette. Durch das Maismehl, in dem der Teig zum Schluss noch einmal gewälzt wird, bekommt das Brot eine leicht raue und knusprige Kruste.

Zutaten:
350 Gramm Weizenmehl Typ 550
100 Gramm Maismehl oder Polenta
1 ½ Teelöffel Salz
2 Päckchen Trockenhefe
ca. 300 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:
Das Weizenmehl mit der Trockenhefe und dem Salz mischen. Das Wasser hinzugießen und alles gut durchkneten. Danach das Maismehl hinzufügen und einarbeiten. Wenn sich deutlich sichtbare Mais-Schlieren zeigen, macht das nichts. Dadurch sieht das Brot später schöner und individueller aus. Der Teig sollte nicht zu trocken und nicht zu nass sein. Ist der Teig zu trocken, etwas Wasser hinzufügen, ist er zu nass, etwas Mehl beigeben und einkneten. Wenn er kaum noch an den Händen klebt, hat er die richtige Konsistenz. Jetzt noch einmal in Maismehl wälzen. Danach den Teig etwa zehn Minuten ruhen lassen. Anschließend den Teig zu einer langen Wurst formen und in die ausgefettete Form des Omnia legen. Die Enden dabei etwas überlappen lassen.
Nun muss der Teig etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen. Danach sollte er sich mindestens verdoppelt haben. Kurz vor Ablauf der Zeit kann man das Unterteil des Omnia schon einmal auf dem Kocher vorheizen. Dann die Form und den Deckel daraufstellen. Die Flamme des Kochers nicht zu hoch stellen, da das Brot sonst unten verbrennt. Die Backzeit beträgt in einem normalen Ofen bei 230 Grad etwa 15 bis 20 Minuten, im Omnia dagegen etwa 30 Minuten. Zur Sicherheit kann man mit einem Schaschlik-Spieß in das Brot stechen. Bleibt Teig am Spieß kleben, ist es noch nicht fertig und muss noch weiter backen. Das noch warme Brot mit etwas Salzbutter darauf ist ein Hochgenuss.

Rezepte für den Omnia Camping-Backofen - Der Teig darf weder zu trocken, noch zu nass sein. Klebt er kaum noch an den Händen, hat er die richtige Konsistenz.

Der Teig darf weder zu trocken, noch zu nass sein. Klebt er kaum noch an den Händen, hat er die richtige Konsistenz.

Rezepte für den Omnia Camping-Backofen - Nachdem der Teig etwa zehn Minuten geruht hat, rollt man ihn zu einer langen Wurst.

Nachdem der Teig etwa zehn Minuten geruht hat, rollt man ihn zu einer langen Wurst.

Rezepte für den Omnia Camping-Backofen - Vor dem Backen muss die Backform eingefettet werden. Der Hersteller rät außerdem dazu, sie zusätzlich mit Semmelbröseln auszustreuen.

Vor dem Backen muss die Backform eingefettet werden. Der Hersteller rät außerdem dazu, sie zusätzlich mit Semmelbröseln auszustreuen.

Rezepte für den Omnia Camping-Backofen - Nun wird der Teig in die Form gelegt. Die Enden sollten dabei etwas überlappen.

Nun wird der Teig in die Form gelegt. Die Enden sollten dabei etwas überlappen.

Damit der Teig aufgehen kann, stellt man ihn für etwa 45 Minuten an einen warmen Ort.

Damit der Teig aufgehen kann, stellt man ihn für etwa 45 Minuten an einen warmen Ort.

Im Omnia benötigt das Brot eine etwas längere Backzeit als im heimischen Ofen. Die Hitze nicht zu hoch drehen, da das Brot sonst unten verbrennt.

Im Omnia benötigt das Brot eine etwas längere Backzeit als im heimischen Ofen. Die Hitze nicht zu hoch drehen, da das Brot sonst unten verbrennt.

Ist man sich nicht sicher, ob das Brot schon fertig gebacken ist, kann man mit einem Schaschlik-Spieß hineinstechen. Bleibt Teig am Spieß kleben, ist es noch nicht fertig.

Ist man sich nicht sicher, ob das Brot schon fertig gebacken ist, kann man mit einem Schaschlik-Spieß hineinstechen. Bleibt Teig am Spieß kleben, ist es noch nicht fertig.

Das noch warme Brot mit frischer Butter bestrichen ist ein echter Genuss.

Das noch warme Brot mit frischer Butter bestrichen ist ein echter Genuss.

Weitere Rezepte für den Omnia Camping-Backofen folgen hier auf Matsch&Piste!

Hier bekommt ihr den Omnia Camping-Backofen

Den Omnia Camping-Backofen bei Amazon oder Globetrotter kaufen.

© Fotos: Michael Scheler