Seit über fünf Jahren leben Conny & Tommy nun in ihrem Laster „Manni“. Sie haben in Deutschland alles aufgelöst und verkauft, um ganz frei und unabhängig um die Welt reisen zu können. Über ihre Reise haben sie ein Buch geschrieben und der komplette Erlös aus dem Buchverkäufen geht an Kinder in Afrika.

Losgelöst vom Alltag, von Raum und Zeit – der Beginn einer Lebensreise durch 18 Länder. Thomas Lehn, Autor, und Constanze Kühnel, Fotografin, waren ein Jahr unterwegs im Nahen und Mittleren Osten. Ihre Reiseerfahrungen und die dazugehörigen großartigen Bilder haben sie in ihrem Buch „Mantoco … und morgen die ganze Welt!“ zusammengefasst.

Im Buch finden sich Erzählungen von tollen Begegnungen mit Menschen, großartiger Gastfreundschaft, Herzlichkeit, und immer wieder Lachen. Ein einfühlsamer Reisebericht und wundervolle Bilder zum Mitreisen und Träumen.

Es geht um Themen wie: „Auf schmalen Pfaden über den Balkan in die Türkei“, „Im Schatten des Kaukasus durch Georgien und Armenien“, „Grenzenlose Herzlichkeit bei den Menschen im Iran“, „Arabisches Märchen zwischen Glitzerwelt und Wüstensand“, „Nahöstliches Pulverfass beiderseits des Jordans“, „Die höchsten Berge westlich des Himalaya, der tiefste Graben der Welt, unendliche Sandmeere, bizarre Landschaften, quirlige Märkte“, „Jahrtausendealter Schmelztiegel unzähliger Kulturen und Traditionen“, „Archaisches Leben und bunte Cyberworld einträchtig nebeneinander“.

Die Idee

Die Idee zu diesem Buch hatten die beiden bereits während der Reise. Sie wollten all die unglaublich emotionalen und spannenden Momente festhalten, die sie erleben durften. Aber sie möchten anderen mit ihrem Buch auch Mut machen, selbst loszuziehen, um die Welt mit anderen Augen zu sehen.

In unzähligen Gesprächen und Diskussionen mit interessanten Menschen lernten sie, deren Sichtweisen zu verstehen. Traditionen und Religionen haben sich ihnen in vorher nie gekanntem Ausmaß geöffnet und sie begriffen schnell, dass noch viel mehr Toleranz und Dialog nötig sind, um in Frieden gemeinsam zu leben.

Jedes verkaufte Buch hilft

In vielen Ländern, vor allem in Afrika, wo sie seit über drei Jahren unterwegs sind, ist fehlende Bildung nach wie vor das größte Hemmnis für ein freieres Leben. Vor allem in kleinen Dorfschulen fehlt es meist an elementaren Dingen wie Schreibzeug und Büchern.

Thomas und Constanze haben sich deshalb entschieden, mit dem Erlös ihres Buches den Kindern dieser Welt ein wenig Freude im meist tristen Alltag zu schenken. So kaufen sie in lokalen Geschäften Schulmaterialien, die sie gemeinsam mit deren Lehrern an die Kinder verteilen, die ohne jegliche Hilfsmittel in völlig unzulänglichen Schulgebäuden oder gar unter Bäumen versuchen, etwas zu lernen. Das strahlende Lachen der großen Kinderaugen ist ihnen Belohnung genug.

Mantoco - Oft sieht der Schulunterricht in Afrika so aus.

Oft sieht der Schulunterricht in Afrika so aus.

Mit dem Kauf des Buches über ihre Homepage garantieren sie, dass 100 Prozent des Erlöses direkt diesen Kindern Zugute kommt. Auch direkte Spenden auf ihr Spendenkonto sind herzlich willkommen und unterstützen diejenigen, die nicht, wie wir, auf der Sonnenseite des Lebens geboren wurden.

Mehr über die beiden Autoren Conny und Thomas erfahrt ihr auf ihrer Webseite www.mantoco.com. Auf Matsch&Piste haben sie einen Bericht über die schönsten Offroad-Strecken in Namibia veröffentlicht.