Nolden bringt den bei Offroadern beliebten 7-Zoll-LED-Hauptscheinwerfer in der zweiten Generation auf den Markt. Neben Abblendlicht, Fernlicht und Positionsleuchte ist nun auch ein Tagfahrlicht integriert.

Der Nolden 7-Zoll-Bi-LED-Scheinwerfer passt wie das Vorgängermodell auf Land Rover Defender, Steyr 12M18, Toyota Landcruiser, Buschtaxi und einige mehr. Beim Mercedes G und beim Jeep Wrangler JK/TJ/CJ wird ein Adapter bzw. Kabelsatz für den CAN-Bus benötigt. Die Scheinwerfer haben ein integriertes Steuergerät.

Durch die geringere Tiefe (nur 98,8 Millimeter) kann der neue Nolden auch in den VW Bulli T1 und T2 ohne Umbaumaßnahmen eingebaut werden. Der Durchmesser beträgt 177 Millimeter (PAR56 Befestigung). Der Austausch erfolgt per Plug-and-Play. Für den Anschluss der Tagfahrleuchte ist eine Verbindung zu einem fahrzeugseitigen Zündungsplus (Klemme +15) erforderlich.

Nolden 7-Zoll-Bi-LED-Scheinwerfer

Die Lebensdauer der LED von OSRAM beträgt mehr als 30.000 Stunden. Der Betrieb ist mit 12 oder 24 Volt möglich. Der Scheinwerfer hat ein Aluminium-Druckgussgehäuse und selbst ein 480 Stunden langer Salzsprühnebeltest machen ihm nichts aus.

Leistungsdaten:

  • Abblendlicht: 23 Watt
  • Fernlicht: 33 Watt
  • Tagfahrlicht: 8.5 Watt
  • Positionslicht: 1.2 Watt
  • Gewicht 880 g

Geprüft ECE, SAEJ2139 (EN 50 155 auf Anfrage)

Wem die Variante mit Tagfahrlicht für seinen Klassiker doch zu modern erscheint, der kann auch weiterhin den 7-Zoll-LED-Scheinwerfer der ersten Generation bestellen (ohne Tagfahrlicht).

Nolden 7 Zoll Bi-LED-Scheinwerfer in der zweiten Generation

Nolden 7-Zoll-Bi-LED-Scheinwerfer in der zweiten Generation

Die Nolden 7-Zoll-Bi-LED-Scheinwerfer sind in chrom, schwarz-chrom und schwarz-matt verfügbar. Zudem gibt es Ausführungen für Links- oder Rechtsverkehr.

Preis: Ab 850,00 Euro (Set), lieferbar voraussichtlich ab November 2016

Erhältlich bei:

Fotos: Alexander Steinkohl