Im Sommer letzten Jahres hatte QUQUQ bereits die QUQUQ-Campingboxen für die Mercedes G-Baureihe vorgestellt. Dieses Jahr wird die Firma aus Sprockhövel eine Campingbox für den Defender erstmalig auf der Abenteuer und Allrad präsentieren.

Die Campingbox von QUQUQ könnte für viele Globetrotter eine echte Alternative zum Dachzelt sein. Vor Wind und Wetter geschützt, ist es damit möglich ohne große Umbauten im Auto zu schlafen. Nach dem Urlaub wird die Campingbox einfach ausgebaut und das Fahrzeug kann im Alltag wieder ohne Einschränkungen genutzt werden.

Die QUQUQ-Campingbox wird in den Kofferraum des Defenders oder Mercedes G gestellt und dort mit vier Zurrgurten gesichert. Das 125 x 195 cm große Bett lässt sich abnehmen, das erleichtert den Einbau. Die Liegefläche wird längs eingeschoben und dann im Fahrzeug um 90 Grad gedreht.

Mit einem Handgriff ist das Bett für eine Übernachtung bereit: Es wird einfach nach vorn geklappt und in die Halterungen der Sicherheitsgurte eingehängt, fertig.

QUQUQ-Campingbox Defender

QUQUQ-Campingbox für den Defender mit Bett für zwei.

Übrigens ist das Bett unabhängig von der Küche nutzbar. So kann ein Reisender noch im Bett liegen, während der andere schon den ersten Kaffee kocht. Denn die Küche ist jederzeit vom Heck aus zugänglich.

Die geöffnete Frontplatte dient als Arbeits- und Abstellfläche. In der rechten Seite der Box befindet sich ein ausziehbares Kochmodul mit einem zweiflammigen Gaskartuschen-Kocher plus Windschutz sowie ein Staufach für Küchenutensilien und Lebensmittel.

QUQUQ-Campingbox für den Defender

QUQUQ-Campingbox für den Defender mit Küchenauszug

Auf der linken Fahrzeugseite befinden zwei zehn Liter fassende Wasserkanister mit Hahn. Sie können leicht entnommen und befüllt werden, die Wasserversorgung funktioniert völlig ohne Stromanschluss. Unterhalb der Kanister stehen zwei Schüsseln zur Verfügung, etwa als Wasch- oder Spülbecken oder auch zur Aufbewahrung von Obst. Mittig gibt es ein Staufach für zwei Campingstühle.

Die QUQUQ-Campingbox für den Land Rover Defender mit Küche und Bett ist „handmade in Germany“ und wiegt 65 Kilogramm (40 kg Box, 25 kg Bett). Die Küchenbox ist 73 cm breit, 42 cm hoch und 76 cm tief.

Gefertigt wird die Box aus wasserfestem Holz, die Kanten sind durch stabile Aluminium-Profile geschützt. Mit ihren seitlichen Tragegriffen lässt sie sich bequem von zwei Personen transportieren. Im Fahrzeug muss zur Montage weder gebohrt, gesägt noch umgebaut werden. Die komplette Einrichtung ist mit oder ohne Rücksitzbank im Defender 110 nutzbar, eine TÜV-Eintragung nicht notwendig. Der Preis der „D-Box“ liegt bei 2.590 Euro.

QUQUQ BusBox

QUQUQ BusBox auch für VW T4 und T5

Die QUQUQ-Campingbox gibt es neben der Ausführung für Defender und Mercedes G auch für den VW T4 und WV T5 sowie für eine Reihe weiterer Fahrzeuge.

Mehr Informationen gibt es auf der Seite von QUQUQ.

Das Mini-Wohnmobil aus der Box könnt ihr euch übrigens auch im QUQUQ-Showroom bei Cologne Campers in Köln ansehen. Einen Termin könnt ihr hier vereinbaren: Tel. +49 (0)221-25921049, Mobil +49 (0)173-6165953 oder info@colognecamper.com

Fotos: © QUQUQ