Nakatanenga gibt eine Vorschau auf ihr erstes eigenes Hartschalen-Dachzelt „MAIKHAN“ im Programm. Es wird in Kürze erhältlich sein.

Hartschalen-Dachzelte haben einen Vorteil gegenüber den herkömmlichen Dachzelten mit Plane. Sie sind einfacher und schneller auf- und abgebaut und die Hartschale ist robuster als eine Plane.

Das Besondere: Sowohl normales Dachzelt als auch Hartschale

Das besondere am Nakatanenga Hartschalen-Dachzelt ist, dass es ein klassisches Dachzelt mit Zeltwänden ist, dass aber unter einem Hartschalendach verschwindet. So werden die Vorteile beider Welten vereint. Das kompakte Packmaß eines normalen Klappzeltes mit den Handhabungs-Vorteilen der Hartschale.

Das Nakatanenga Hartschalen-Dachzelt

Das Nakatanenga Hartschalen-Dachzelt wird in zwei verschiedenen Größen angeboten und den schon seit Jahren bewährten Thermoplast-Wabenboden haben. Dieses Laminat ist haltbarer und leichter als die bekannten Alubond-Böden.

Nakatanenga Roof Lodge Hartschalendachzelt

Roof Lodge Dachzelt mit Hartschale.

Die große Variante wird geschlossen 1.450 x 1.900 x 270 Millimeter groß sein. Geöffnet ergibt sich so eine Liegefläche von 1.750 x 2.250 Millimetern. Das kleiner liegt bei 1.250 x 1.500 x 270 Millimetern bei einer Liegefläche von 1.350 x 1.950 Millimetern.

Das Gewicht des kleineren Zeltes beträgt circa 54 Kilogramm. Der Thermoplastboden und die Matratze stammen aus Deutschland und das Zelt wird in Neumarkt gefertigt. Die Matratze kommt von Saarschaum.

Aktualisierung: Das Dachzelt ist mittlerweile erhältlich: Nakatanenga Maikhan Dachzelt.

Nakatanenga Roof Lodge Hartschalendachzelt

Hartschalendachzelt zum seitlichen Aufklappen.