Ineos Grenadier - Ein Bild, welches wir wohl öfter zu sehen bekommen.
Ineos Grenadier - Ein Bild, welches wir wohl öfter zu sehen bekommen.

Ineos Grenadier – Die Preise stehen fest

Konfigurator und Preislisten online

Spätestens seit heute kann beim Ineos Grenadier zugegriffen werden. Auf der offiziellen Webseite sind jetzt die ersten Modelle und Preise zu finden. Los geht es bei 59.990 Euro.

Lange haben alle, oder zumindest die Interessierten, darauf gewartet. Nachdem der Konfigurator schon länger funktionierte, sind jetzt die ersten drei Modelle und deren Preise ebenfalls ersichtlich. Gegenüber den in München im Rahmen der IAA gezeigten Vorserienmodellen 2B, hat es nach Aussage von Ineos Automotive noch erhebliche Veränderungen und Verbesserungen gegegben.

Das Interieur des Ineos Grenadier begeisterte schon bei der ersten Vorstellung.
Das Interieur des Ineos Grenadier begeisterte schon bei der ersten Vorstellung.

Der günstigste: Ineos Grenadier Utility

Los geht es bei 59.990 Euro für den Utility. Er unterscheidet sich äußerlich durch die verblechten Fenster im Heck, was beispielsweise für ein N1-Fahrzeug (Nutzfahrzeugzulassung) in Österreich auch Pflicht ist. Der Boden im Heck ist flach und es passt eine Europlatte hinein.

Der Station Wagon ist teurer

Die beiden 5-Sitzer Station Wagon Modellen sind 9.000 Euro teurer, starten also bei 68.990 Euro. Benannt nach Jacken der ebenfalls zum Ineos-Konzern gehörigen Kleidermarke Belstaff, Trialmaster und Fieldmaster, sollen sie den geländaffinen Kunden und den eher flanierenden Kunden ansprechen.

Ineos Grenadier Trailmaster

Der Trailmaster kommt im Geländepaket mit Schnorchel, Zweitbatterie, Befestigungschienen, äußere Zubehörschienen, einem Hochlast-Schaltkasten und einer Belstaff Trialmaster- Jacke. Aber auch 17 Zoll Felgen. Zur Serienausstattung kommen dann noch ein Kompass mit Höhenmesser und die Heckleiter dabei.

Mit enthalten ist das Zusatzpaket „Rough“ und „Smooth“. In ersterem gibt es dann eine Vorder- und Hinterachssperre und BFGoodrichKO2 Bereifung. Im Smooth-Paket sind Rückfahrkamera, Parkassistent, elektrisch beheizbare und verstellbare Außenspeiegel, beheiznare Scheibenwischanlage, Einstiegsleuchten udn eine Diebstahlwarnanlage enthalten.

Mit 68.900 Euro ins Gelände?
Mit 68.900 Euro ins Gelände?

Ineos Grenadier Fieldmaster

Dem Fieldmaster fehlt der Schnorchel und das Paket „Rough“, dafür gibt es eine Ledersitzausstattung, beheizbare Vordersitze, Teppich-Fußmatten, Felgenschlösser, Safari-Fenster und eine Fieldmaster Belstaff-Jacke.

Für den Utility sind noch keine genauen Spezifikationen gelistet. Leider stehen auch noch keine Pressebilder der speziellen Modelle zur Verfügung.

Wenn ihr euch die Spezifikationen selbst ansehen wollt, findet ihr sie auf der Ineos Grenadier Webseite.

© Fotos: Ineos Automotive