Krustenbraten schmeckt einfach genial, am leckersten schmeckt natürlich Krustenbraten aus dem Dutch Oven. Zartes Fleisch, das fast auf der Zunge zergeht und eine knackige Kruste. Das ist nicht ganz leicht und braucht etwas Übung. Für das erste Mal war unser recht gelungen. Aber ich denke, da übe ich noch.

Zutaten für den Krustenbraten aus dem Dutch Oven:

1 Krustenbraten ca. 1,5 Kilo
3 Gemüsezwiebeln
2 EL Honig
BBQ-Rub
Pfeffer und Salz

Rezept für 3 bis 4 Personen.

Vorbereitung:

Am besten einen 12er Dutch Oven* bzw. einen ft6 von Petromax* nehmen und schon mal 24 Grillbriketts vorglühen.

Zubereitung des Krustenbraten

Den Krustenbraten rautenförmig mit einem scharfen Messer einschneiden. Und zwar richtig scharf. Da haperte es leider schon, denn mit den Butterstreichern, die in unserer Küche rumlagen, war das Einschneiden eine echt schwierige Aufgabe. Weshalb der Schnitt auch zu tief bis ins Fleisch ging. Eigentlich sollte nur die Kruste eingeschnitten werden.

Wer clever ist, macht die Schnitte gleich so, wie er später auch das Fleisch schneiden möchte. Nicht so clevere haben später halt echt dicke Stücke. Oder ist das nicht cleverer?

Nach dem Einschneiden wird die Schwarte ordentlich mit Salz eingerieben. Das muss jetzt ein bisschen einziehen. Zeit für uns die Zwiebeln in Ringe zu schneiden und den Dutch Oven einzuheizen.

Auf den Deckel des Dutch Oven legen wir 12 Kohlen und drunter 6 Grillbrickets.

Jetzt den Krustenbraten mit BBQ-Rub einreiben, die Zwiebeln in den Dutch Oven legen und den Braten darauf. Der Braten braucht ungefähr 2 Stunden. Nach 1,5 Stunden könnt ihr die Kruste noch etwas mit Honig einreiben und alle verbleibenden Kohlen auf den Deckel legen.

Auch wenn die Kruste noch etwas knuspriger hätte sein können, war der Braten unglaublich lecker. Vor allem aber kaum Aufwand. Guten Appetit.

Krustenbraten aus dem Dutch Oven

Lessons learned: Ein scharfes Messer ist enorm hilfreich und die Kruste nicht zu tief einschneiden.

Mehr leckere Dutch-Oven-Rezepte findet ihr auch auf dutchoven.guru

Fotos: Doreen Kühr

* Dieser Link ist ein Amazon-Affiliate-Link, wenn ihr das Produkt bei Amazon bestellt, bekommen wir eine Provision, die uns hilft dieses Magazin zu finanzieren. Es kostet euch keinen Cent mehr.