Wer seinen Land Rover Defender mit einem Sportlenkrad ausrüsten möchte, wird bei MOMO und TREKFINDER landen. RAID hat seine Produktion eingestellt und über TREKFINDER gibt es die Sportlenkräder von MOMO mit TÜV Gutachten.

Das originale Lenkrad des Land Rover Defender ist recht groß. Manche mögen es so, andere nicht. Insbesondere beim Ein- und Aussteigen kann das große Lenkrad hinderlich sein. Auch wer sein Interieur im Defender aufgewertet hat, legt oftmals Wert auf ein höherwertiges Lenkrad, zumal das Originale auch schnell sehr abgegriffen aussieht.

In jedem Fall benötigt ihr ein TÜV-Gutachten, wenn ihr ein anderes Lenkrad nutzen wollt. MOMO zählt zu den beliebten Anbietern hochwertiger Sportlenkräder mit kleinerem Durchmesser, was zudem die Lenkarbeit reduziert. Die Zusammenarbeit zwischen TREKFINDER und MOMO entstandenen Lenkräder und Naben bekommt ihr jetzt mit TÜV-Gutachten.

Auf die Zähne achten

Der Defender wurde mit zwei unterschiedlichen Lenksäulen ausgeliefert. Deshalb gibt es Modelle mit 36 oder 48 Zähnen und ab Modelljahr 2014 (ab VIN FA00001) gab es dann 48 Zähne mit ESC. Ihr müsst also eurer Lenkrad einmal abbauen und nachsehen, welche Variante euer Fahrzeug hat.

Fünf verschiedenen Sportlenkräder von MOMO

Insgesamt werden fünf Modelle für alle Lenksäulenvarianten angeboten: Competition, Trek, Trek R und Runner in schwarz oder silber.


Sportlenkrad von MOMO Typ Tuner silber.

Sportlenkrad von MOMO Typ Tuner silber.

Bei allen Lenkrädern ist ein TÜV-Gutachten dabei. Käuflich nur als Set, keine Einzelteile.

Bezugsquelle: TREKFINDER
Preis je nach Modell: 389 bis 439 Euro inkl. MwSt. zzgl. Versand

© Fotos: TREKFINDER