Das zwölfte OTA Globetrotter-Rodeo fand am letzten August-Wochenende in Österreich statt. Mehr als 1.500 Fahrzeuge und über 75 Aussteller waren dieses Jahr zum Erzberg gereist. Neben Messe und Chillen in der Camp-Area gab es ein vollgepacktes Vortragsprogramm und eine Menge Offroad-Spaß.

Das OTA Globetrotter-Rodeo, das sich als Festival, Messe, Treffpunkt und Organisationsplattform für Reise-, Abenteuer- Offroad- und Fotografiebegeisterte aus aller Welt versteht, gehört mittlerweile zu den bedeutendsten Veranstaltungen der Szene in ganz Europa.

Unter den Vortragenden waren dieses Jahr wieder einige Highlights wie beispielsweise Joe Pichler, der mit seinem Motorrad von Salzburg nach Indien reiste, Otto Holtorf, der mit seinem Mercedes G 26 Jahre um die Welt fuhr und Sabine und Peter, die mit August ihrem Reisewagen in Asien unterwegs waren.

Dazu gab es einige hervorragende Workshops wie der von Michel Mongeville, der eine Einführung in die Grundlagen und Besonderheiten der Ersten Hilfe auf Offroad-Reisen gab. Ulrich Dolde erzählte über den Selbstausbau von Wohnmobilen, David Wießner, der Feuerkoch, gab zwei Workshops zum Kochen auf dem offenen Feuer und Peter Kück erklärte, wie Reisende ein Blog erstellen können.

Auf der Messe waren dieses Jahr mehr als doppelt so viele Aussteller vertreten. Auch Matsch&Piste war dabei. Wir haben uns sehr gefreut, einige von euch kennenzulernen.

Zusätzlich zu Programm und Messe gab es freies Offroad-Fahren auf dem 600.000 qm großen Gelände, eine Erzberg-Tour und Fahrten mit dem 170 Tonnen schweren Bergbau-LKW.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung mit super Wetter, tollen Menschen und einer großartigen Organisation. Wir kommen gerne wieder zum OTA Globetrotter-Rodeo 2017.