Defender

Island Tour, Defender im Fluss

Island als Offroad-Reiseland – Teil 3

Was muss ich an meinem Fahrzeug umbauen, damit es Island tauglich ist? Brauche ich für Island ein anderes Fahrwerk? Welche Ausrüstung und welche Ersatzteile soll ich mitnehmen? Tom Ramming, Peter Seikel und Michael Schäfers erklären, was Reisende auf Island wirklich brauchen.
noch mehr Berufsverkehr

Nach Hause quer durch Afrika (Teil 2)

Im zweiten Teil seiner Reise fährt Philip von der Grenze Kenias durch Äthiopien bis zum Sudan. Dabei stellt er fest, dass blind von der Karte zu bestellen großartig ist und defekte Bremsen bei Polizeikontrollen problematisch sein können. Auch sein Landy macht immer mehr Probleme.
Entreq, Kompressor Dürr KK15 D-040

Entreq bringt Druckluftsystem für den Defender

Sowohl offroad als auch auf Reisen ist Druckluft ein hilfreiches Mittel. Differentialsperren werden damit betrieben, Reifen können aufgepumpt, Teile gereinigt und Hubdächer geöffnet werden. Der Teilehersteller Entreq reagiert nun auf steigende Kundenanfragen und bringt für den Land Rover Defender ein eigenes Druckluftsystem heraus.
"Zara", das Mietfahrzeug von Adventure Playground

Echte Offroad-Reisen im Miet-Geländewagen

Wer noch nicht weiß, ob ein Geländefahrzeug das Richtige für zukünftige Reisen ist oder wer einfach mal nur so in das Abenteuer der 4x4-Reisen reinschnuppern möchte, hatte es bisher schwer. Einen Geländewagen mit Reiseausstattung zu mieten, damit quer durch Europa zu reisen und dann auch noch offroad, war bisher fast nicht möglich.
Sandmeer Sahara, Tunesien

Eine Reise in die absolute Stille – In der Sahara Tunesiens

Nordafrika? Das hatte bisher nicht auf meiner Da-musst-du-noch-hin-Liste gestanden. Umso überraschter war ich, als Michael Ortner von 4x4Experience mich fragte, ob ich nicht als Co-Scout mit nach Tunesien kommen wollte. Da ich nichts Besseres vorhatte, sagte ich spontan zu. Und es wurde eine Reise, die mich nachhaltig beeindruckt hat.
Richtung Moyale Kenia

Nach Hause quer durch Afrika (Teil 1)

Als Philip Scherer sein "Weltwärts-Jahr" in Afrika beendet hatte, kaufte er sich einen Land Rover One-Ten und verwirklichte seinen Traum, von Afrika zurück nach Deutschland zu fahren. Der erste Teil seines Weges führt ihn durch Tansania, über die berüchtigte Moyale-Route durch Kenia bis nach Äthiopien. Lest selbst, was er dabei mit seinem One-Ten erlebt hat.
#piranstardard - 6.000 Kilometer durch Europa

Piran-Stargard – 6.000 Kilometer durch Europa

Raus aus der Komfortzone, rein in den Defender. So oder so ähnlich muss ich mir das wohl gedacht haben, als ich beschlossen habe, mit dem neuen Defender einmal durch Europa zu fahren. Aachen - Piran - Prag - Stargard. Etwas gröber: Deutschland - Bayern - Österreich - Italien - Slowenien - Kroatien - Slowenien - Deutschland - Tschechien - Polen. Das letzte Mal war ich vor 19 Jahren campen. Die damals erste und auch letzte Nacht habe ich halb im Zelt, halb auf der Rückbank eines Mercedes 190D verbracht. Beides war nicht sonderlich bequem. Die besten Vorraussetzungen also.
Defender Td4-Zwischenwelle

Defender Td4-Schrauberkurs

Am Wochenende fand zum ersten Mal ein Td4-Schrauberworkshop von TC-Offroad Trekking in den Räumen von Red Rock Adventures in Düsseldorf statt. Stefan Gärtner, jahrelang Werkstatt-Meister bei Land Rover und heute Coach von TC-Offroad, zeigte den Teilnehmern an einem Defender Td4 den Aus- und Einbau der Zwischenwelle.

Abenteuer Rallye Dakar – Die härtesten 9.000 Kilometer der Welt

Für Ali Gharib ging dieses Jahr ein Traum in Erfüllung: Er startete mit Dream Dakar bei der wohl härtesten Rallye der Welt - Der Dakar. Alleine nicht zu schaffen, doch es gab viele Menschen, die an ihn geglaubt und ihn unterstützt haben. Nicht nur das, der Weg zu seinem Traum wurde von einem Fernseh-Team begleitet.

Der „Delta Bags“-Hack – Mit Delta Bags einen Hecktür-Organizer bauen

Morgens früh im Hubdach: Es ist kalt und nebelig. Aufstehen oder noch etwas liegenbleiben? Wie wird das Wetter heute eigentlich? Wo ist das Handy? Gestern Abend war es noch in der Hosentasche. Jetzt ist es weg. Verflixt. Nachts im Auto: Ein dringendes Bedürfnis. Gerade aus dem Schlafsack geschält. Wo sind meine Schuhe? Jetzt eine Taschenlampe, das wär toll. Wo habe ich die gestern noch mal hingelegt? Und wo ist eigentlich der Autoschlüssel?

Verstärkte Achsen – Ein sinnvoller Umbau auch für Reisemobile

Haben wir das Einsatzgebiet für verstärkte Achsen bisher nur Wettbewerbsbereich vermutet, zeigt dieser Fall, dass es auch für Fahrzeuge mit hohem Gewicht, eine sinnvolle Maßnahme bedeuten kann. Selbstverständlich müssen Federn und Dämpfer bereits auf das Fahrzeuggewicht und das primäre Einsatzgebiet des Fahrzeugs abgestimmt sein. Wer aber gerne das Stückchen mehr an Sicherheit haben und den Grenzbereich etwas nach oben verschieben möchte oder genau weiß, dass er dem Fahrzeug alles abverlagen wird, der sollte über den Anbau einer Verstärkung nachdenken.

Der etwas andere Dachträger

Das Angebot an Dachträgern für den Land Rover Defender ist sehr groß. Es reicht vom klassischen Brownchurch, der mit seinem robusten Aussehen gerade die gröbere Optik der Fahrzeuge unterstreicht, bis hin zum modularen und modern gestylten System wie das E-S-E-L von GMB-Mount. Marco Müller von WM-Parts wählte einen anderen Ansatz und entwickelte einen begehbaren Dachgepäckträger, der die Fahrzeughöhe nicht merklich erhöht, trotzdem seine Aufgabe erfüllt und dabei nicht die Dachrinne des Defender belastet.

LED-Kotflügelblinker für den Defender – in drei Farben

LED-Leuchten für die Front als Scheinwerfer, Standlicht und Blinker sowie für das Heck als Rücklicht, Blinker, Nebel- und Rückfahrleuchte sind bereits bekannt und haben viele Freunde gefunden. Wer seinen Defender nun rundum mit LED-Lampen versehen möchte, kann sich jetzt die neuen LED-Blinker von Nakatanenga an die Kotflügel montieren.

Kurztrip in die italienischen Ostalpen

Es ist September. Genau die richtige Zeit für einen Abstecher in die italienischen Ostalpen. Der östliche Teil der Alpen zieht sich von Chiavenne im Westen bis Friaul im Osten und ist von Deutschlands Mitte in einem halben Tag gut zu erreichen. Im September sind die Wege frei von Schnee und Eis, die Tourimus-Lage hat sich etwas beruhigt und es ist noch nicht zu kalt.

Zurück ins Jahr 1948…

Zurück ins Jahr 1948 geht der britische Offroadfahrzeug-Spezialist Land Rover zumindestens ein Stück weit. Zur Feier des in diesem Jahr auslaufenden Defender Modelles wurde eine originalgetreuer Replik des Produktionsbandes erstellt, auf dem 1948 sein Urahn, die Serie I, hergestellt wurde.